medienernährungösterreichforschungbildungklimawandeltvWandernBodenversiegelungAbenteuer

Der Climate Walk ist Forschungs-, Bildungs- und Medienprojekt sowie Abenteuer in einem. Die Wanderers of Changing Worlds durchwandern Österreich von Dornbirn bis Wien.

Sie wollen aus erster Hand erfahren, was es bedeutet, an Orten zu leben, die bereits von der Klimakrise betroffen sind. Dabei schenken sie den Geschichten der Menschen, die sie entlang des Weges treffen, Gehör. Es sind Geschichten des Kampfes, des Leides, der Hoffnung und des Handelns. Die Erzählungen werden mit jenen anderer Betroffener verbunden, um ein besseres Verständnis für die Auswirkungen der Klimakrise zu bekommen. Die Themen Ernährung und Bodenversiegelung behandelt diese Sendereihe im Zusammenhang mit dem Klimawandel. Aber auch persönliche Erfahrungen und emotionale Momente auf ihrer Reise durch Österreich wollen die Wanderers of Changing Worlds mit uns teilen.

Ab Fr., 9.7., 20:15-20:30 Uhr NEU auf OKTO.

OktoWienMobilitätnachhaltigkeittvneue Sendereihe

Eine Unzahl an Produkten und Dienstleistungen schmückt sich mittlerweile mit dem Begriff "Nachhaltigkeit". Oft verbirgt sich dahinter aber nicht mehr als eine "grüne Lüge". Weiterhin werden Orte ausgebeutet, die weit außerhalb unseres Blickfeldes liegen. Verbraucherbedürfnisse werden künstlich kreiert. Und es wird mehr Müll erzeugt als je zuvor. "Wien. Nachhaltigkeit: Jetzt!" untersucht Beispiele, die Risse im System erzeugen.

Zum Auftakt widmet sich die Sendereihe am Mi., 7.7., 21:40-22:05 Uhr der urbanen Mobilität. Präsentiert werden Alternativen zum Auto in der Stadt. 

Oktohdtvprogramm

Unser aller Lieblingssender ist ab sofort auch via Magenta TV österreichweit in HD-Qualität zu sehen (Kanalplatz 289 bzw. 53). Darüber hinaus bleibt der Wiener Mitmachsender weiterhin in SD empfangbar (am neuen Kanalplatz 148).

Abseits von Magenta TV kommt OKTO österreichweit über A1 TV (Kanal 84) in HD ins Haus. In Niederösterreich und dem Burgenland kann der Communitysender auch im Programmbouquet von kabelplus (Kanal 103) gesehen werden. Weiters ist OKTO im Großraum Wien sowie in Teilen Niederösterreichs und des Burgenlandes über simpliTV (Kanal 102) empfangbar.

Neben Kabel und DVB-T2 läuft das Programm weltweit via Livestream. Wer eine Sendung verpasst hat, kann diese jederzeit und ortsunabhängig in der Oktothek "nachschauen". Zum 15. Geburtstag hat OKTO kürzlich sich selbst und der Welt eine eigene OKTO Android Smart TV App geschenkt. An der Entwicklung einer OKTO iOS & Apple TV App wird ebenfalls bereits gearbeitet.

Hier geht's zur vollständigen Presseaussendung.

tvcommunitytvappstreamenprogrammvielfaltmobiltabletiosappletvtvappandroid

Zum 15. Geburtstag schenkt OKTO sich und der Welt eine eigene OKTO Android Smart TV App zum Streamen des vielfältigen OKTO-Programms auf allen Geräten (Mobil, Tablet & Android TV)! Außerdem wird fleißig an der Entwicklung einer OKTO iOS & Apple TV App gearbeitet.

Was euch erwartet:

Vielfältige, mitunter auch ungewöhnliche und widerspenstige Inhalte, die (heraus-) fordern. Denn OKTO tritt immer wieder aufs Neue den Beweis an, dass selbst die schrägsten TV-Neu- und -Einzigartigkeiten ihr Publikum finden.

Geboten wird ein komplementäres Programmangebot zum öffentlich-rechtlichen und privat-kommerziellen Fernsehen. Mit viel Herz, Hirn, Humor und manchmal auch dem nötigen Augenzwinkern wird es von unterschiedlichsten Menschen und Communities produziert.

Bei OKTO kommt die Welt zu Wort. Ob Wienerisch oder Hochdeutsch, Bosnisch, Kroatisch oder Serbisch, Englisch, Spanisch oder Französisch, Zazaki, Türkisch, Bulgarisch, Chinesisch oder Farsi: unser Programm spricht viele Sprachen.