Derzeit auf Okto

/fh///c-tv

Einen bunten Mix an verschiedenen Beiträgen gibt es in unserer letzten Sendung 2022. Wir lassen mit dem Team von „Die letzte Reportage“ die Schlagerinsel Revue passieren, sicherlich eines der Sommerhighlights dieses Jahres. Danach erfahren wir in einem weihnachtlichen Video-Podcast, wie es drei Studentinnen beim Studienstart an der FH St. Pölten ergangen ist. Zu guter Letzt geht es um die Metalltrennanlage in Kematan. Diese trennt alte Metalle, um sie so wieder neu ins System einzuspeisen.

Nächste Sendungen

  • Die aktuelle Sendung beginnt mit dem Piloten von "Drei Schätze", einer von Studierenden der Masterklasse Film & TV entwickelte Comedyserie, die auch auf einigen Festivals gezeigt wurde. Sie handelt von einer erfolglosen Schriftstellerin namens Eva Freitag, die aufgrund einiger unerwarteter Zwischenfälle anfängt, in einem Chinarestaurant zu arbeiten. Danach gehts weiter mit einem Portrait über den Bildhauer Ulrich Mertel aus Wien.
  • Mein heutiger Gast ist die interessante, wirkungsvolle Unternehmerin Bianka Grobert aus Berlin, sie hat einen besonderen Friseursalon, wo sie während eines tiefen Gesprächs mit ihren Kunden/innen Frisuren und Haarschnitte entwickelt, so nach dem Credo: Wie im Innen auch im Aussen. Auf der politischen Ebene, durch ihre eigenen Familiengeschichte und Erlebten, auch da hat sie Spannendes zu berichten
  • 1) Ein Leben für den Tanz aus dem TCF 2) Chaim und Adolf aus der Freien Bühne Wieden 3) Blaulicht trifft Rotlicht aus dem TCF 4) ein toller Tag aus der SCALA 5) Vom Winde verweht aus dem TCF 6) Dennis Jale von der Donauparkbühne
    Wiederholungen am
    • Montag, 30.01.2023, 10:30
  • Die aktuelle Sendung beginnt mit dem Piloten von "Drei Schätze", einer von Studierenden der Masterklasse Film & TV entwickelte Comedyserie, die auch auf einigen Festivals gezeigt wurde. Sie handelt von einer erfolglosen Schriftstellerin namens Eva Freitag, die aufgrund einiger unerwarteter Zwischenfälle anfängt, in einem Chinarestaurant zu arbeiten. Danach gehts weiter mit einem Portrait über den Bildhauer Ulrich Mertel aus Wien.
    Wiederholungen am
    • Sonntag, 29.01.2023, 11:00
  • Mein heutiger Gast ist die interessante, wirkungsvolle Unternehmerin Bianka Grobert aus Berlin, sie hat einen besonderen Friseursalon, wo sie während eines tiefen Gesprächs mit ihren Kunden/innen Frisuren und Haarschnitte entwickelt, so nach dem Credo: Wie im Innen auch im Aussen. Auf der politischen Ebene, durch ihre eigenen Familiengeschichte und Erlebten, auch da hat sie Spannendes zu berichten
    Wiederholungen am
    • Sonntag, 29.01.2023, 11:30
  • Die Wiener Jugendzentren machen Fernsehen.
    Wiederholungen am
    • Sonntag, 29.01.2023, 12:00
  • Schwach, unmuskulös, nicht männlich genug. Mit Vorurteilen wie diesen werden Männer mit Essstörungen oftmals konfrontiert. Nach wie vor gelten Essstörungen als typische „Frauenkrankheit“, doch tatsächlich sind auch sehr viele Männer davon betroffen. Das wird in der Gesellschaft allerdings gerne tabuisiert. Der Musiker Tino Romana hat schon seit seiner Kindheit mit Essstörungen zu kämpfen. Traumatisierende Ereignisse sind oftmals Auslöser für die Krankheit. Im Fall von Tino waren es ein Gehirntumor im Alter von 6 Jahren, familiäre Umstände und Mobbing in der Schule. Heute fühlt er sich dazu bereit, mit dem VORLAUT Kollektiv offen vor der Kamera über seine Essstörung zu sprechen. In dieser Reportage erzählt der Cis-Mann, wie ihn seine Krankheit geprägt hat und mit welchen gesellschaftlichen Vorurteilen er konfrontiert wird.
  • Wir haben das Interessanteste, Spannendste und Spektakulärste aus unseren Sendungen 2022 in einem Best-of für euch zusammengefasst – lasst uns das alte Jahr gemeinsam vor dem Fernseher Revue passieren!
    Wiederholungen am
    • Sonntag, 29.01.2023, 13:00
  • Wie müssen wir der drohenden Klimakatastrophe entgegenwirken? Können wir die Klimakrise sogar als Chance nützen? Benedikt Weingartner im Gespräch mit der renommierten Meteorologin und Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb (emeritierte Professorin an der Universität für Bodenkultur Wien).
    Wiederholungen am
    • Sonntag, 29.01.2023, 14:00
  • Die Auswirkungen der Pandemie, des Krieges gegen die Ukraine und der Energiekrise bringen Menschen an ihre Grenzen. Belastungen nehmen zu und psychische Erkrankungen werden verstärkt. Wie man in Krisensituationen Hilfe findet, thematisiert Benedikt Weingartner mit Christine Piriwe (Beraterin bei „Rat auf Draht“), Beatrice Frasl (Autorin, Podcasterin, Kulturwissenschafterin und Feministin) sowie Susanne Skriboth-Schandl (Psychotherapeutin, Kinder- und Jugendärztin).
  • Das mehrsprachige Magazin der afrikanischen Community in Wien.
  • Kurz nach dem Lockdown haben sich der filmende Fotograf Fritz Salek und die schreibende Schauspielerin und Regisseurin Eva Billisich zusammengeschlossen, um diese Zeit der erzwungenen Arbeitslosigkeit für gemeinsame Projekte zu nutzen. Innerhalb von knapp drei Monaten haben sie elf Kurzfilme realisiert. Corona und die Maßnahmen, die die beiden beruflich zusammengeführt haben, werden allerdings nur im kleineren Teil ihrer Arbeiten unter die Lupe genommen und kommentiert. Generell sind sie thematisch und genremäßig nicht festzulegen: Ihre Mini-Kinopalette reicht von ungewohnten Natur- und Stadtansichten, schräger Berichterstattung und lyrischen Schauermärchen bis hin zu Musik-Clips und Stummfilm. Hin und wieder sind Billisichs Schauspielerfreund:innen und Weggefährt:innen der ersten Stunde, wie Andrea Händler und Reinhard Nowak, mit von der Partie. Und da beide Filmemacher:innen auch musikalisch tätig sind, spielt Musik in ihren Videos eine wesentliche Rolle: Unterstützung fanden sie bei geschätzten Musiker:innen wie Walther Soyka, Martina Rittmannsberger und Alexander Jost.
  • Im Rahmen des Veni Vidi Video VJ Magazins präsentieren Studierende der Ausbildung zum/zur Videojournalist:in am Wifi Wien ihre Abschlussarbeiten. Es sind bewegende Geschichten wie zum Beispiel die über einen Wanderzirkus im Wiener Prater. In einzelnen Fragmenten geben die Künstler:innen Einblicke in die Geschichte von Zirkus und Prater. Außerdem werfen wir einen Blick auf einen der bekanntesten Legenden in Wien: den lieben Augustin. Wir beantworten die Frage, wie sich die Geschichte des Dudelsackpfeifers wirklich abgespielt hat. Ob man von Kunst leben kann, zeigen wir euch anhand eines Porträts über Michael Mollay. Seine Werke kann man direkt in der neu eröffneten Galerie kaufen. Der Ukraine-Krieg hat schwerwiegende Folgen, besonders für Kinder. Wir gehen der Frage nach, wie man die Kleinsten nach einer Traumatisierung unterstützen kann. Die zwei Modedesignerinnen Katarina Tutić und Dina Mohrs erobern nicht nur den internationalen Laufsteg, sondern sie verbindet auch eine dicke Freundschaft. Wir haben die beiden in ihrem Atelier besucht. Und: Reparieren statt Kaufen. Das schont nicht nur den CO2-Ausstoß, sondern lässt auch die Müllberge schrumpfen. Wir zeigen euch, wie das Wiener Reparaturnetzwerk funktioniert.
  • "Wir leben in der entscheidenden Phase der Menschheitsgeschichte", sagt Kumi Naidoo im Interview. Die nächsten zehn Jahre bestimmen über unsere Zukunft. Es gibt aber weiter eine große Kluft zwischen dem, was gegen die Klimakrise getan werden muss, und dem, was die Politik macht. Währenddessen läuft uns die Zeit immer mehr davon. Die Regierungen, oft beeinflusst von fossilen Industrien, bieten nur Trippelschritte an, aber keine nachhaltige Transformation. Doch es gibt auch eine Welle an Widerstand gegen diesen Kurs...
  • Einen bunten Mix an verschiedenen Beiträgen gibt es in unserer letzten Sendung 2022. Wir lassen mit dem Team von „Die letzte Reportage“ die Schlagerinsel Revue passieren, sicherlich eines der Sommerhighlights dieses Jahres. Danach erfahren wir in einem weihnachtlichen Video-Podcast, wie es drei Studentinnen beim Studienstart an der FH St. Pölten ergangen ist. Zu guter Letzt geht es um die Metalltrennanlage in Kematan. Diese trennt alte Metalle, um sie so wieder neu ins System einzuspeisen.
    Wiederholungen am
    • Sonntag, 29.01.2023, 10:30
  • Die aktuelle Sendung beginnt mit dem Piloten von "Drei Schätze", einer von Studierenden der Masterklasse Film & TV entwickelte Comedyserie, die auch auf einigen Festivals gezeigt wurde. Sie handelt von einer erfolglosen Schriftstellerin namens Eva Freitag, die aufgrund einiger unerwarteter Zwischenfälle anfängt, in einem Chinarestaurant zu arbeiten. Danach gehts weiter mit einem Portrait über den Bildhauer Ulrich Mertel aus Wien.
    Wiederholungen am
    • Sonntag, 29.01.2023, 11:00
  • Mein heutiger Gast ist die interessante, wirkungsvolle Unternehmerin Bianka Grobert aus Berlin, sie hat einen besonderen Friseursalon, wo sie während eines tiefen Gesprächs mit ihren Kunden/innen Frisuren und Haarschnitte entwickelt, so nach dem Credo: Wie im Innen auch im Aussen. Auf der politischen Ebene, durch ihre eigenen Familiengeschichte und Erlebten, auch da hat sie Spannendes zu berichten
    Wiederholungen am
    • Sonntag, 29.01.2023, 11:30
  • Die Wiener Jugendzentren machen Fernsehen.
    Wiederholungen am
    • Sonntag, 29.01.2023, 12:00
  • Schwach, unmuskulös, nicht männlich genug. Mit Vorurteilen wie diesen werden Männer mit Essstörungen oftmals konfrontiert. Nach wie vor gelten Essstörungen als typische „Frauenkrankheit“, doch tatsächlich sind auch sehr viele Männer davon betroffen. Das wird in der Gesellschaft allerdings gerne tabuisiert. Der Musiker Tino Romana hat schon seit seiner Kindheit mit Essstörungen zu kämpfen. Traumatisierende Ereignisse sind oftmals Auslöser für die Krankheit. Im Fall von Tino waren es ein Gehirntumor im Alter von 6 Jahren, familiäre Umstände und Mobbing in der Schule. Heute fühlt er sich dazu bereit, mit dem VORLAUT Kollektiv offen vor der Kamera über seine Essstörung zu sprechen. In dieser Reportage erzählt der Cis-Mann, wie ihn seine Krankheit geprägt hat und mit welchen gesellschaftlichen Vorurteilen er konfrontiert wird.
  • Wir haben das Interessanteste, Spannendste und Spektakulärste aus unseren Sendungen 2022 in einem Best-of für euch zusammengefasst – lasst uns das alte Jahr gemeinsam vor dem Fernseher Revue passieren!
    Wiederholungen am
    • Sonntag, 29.01.2023, 13:00
  • Wie müssen wir der drohenden Klimakatastrophe entgegenwirken? Können wir die Klimakrise sogar als Chance nützen? Benedikt Weingartner im Gespräch mit der renommierten Meteorologin und Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb (emeritierte Professorin an der Universität für Bodenkultur Wien).
    Wiederholungen am
    • Sonntag, 29.01.2023, 14:00
  • Die Auswirkungen der Pandemie, des Krieges gegen die Ukraine und der Energiekrise bringen Menschen an ihre Grenzen. Belastungen nehmen zu und psychische Erkrankungen werden verstärkt. Wie man in Krisensituationen Hilfe findet, thematisiert Benedikt Weingartner mit Christine Piriwe (Beraterin bei „Rat auf Draht“), Beatrice Frasl (Autorin, Podcasterin, Kulturwissenschafterin und Feministin) sowie Susanne Skriboth-Schandl (Psychotherapeutin, Kinder- und Jugendärztin).
  • Die EU sei in einem Korsett neoliberaler Verträge gefangen, die systematisch Konzerninteressen Vorrang vor sozialen Standards, Menschenrechten und Umweltschutz geben, so Lisa Mittendrein. Eine sozial-ökologische Reform der Union sei faktisch unmöglich. Auf der anderen Seite biete ein Ausstieg aus EU oder Euro in den meisten Fällen keine Lösung. Um diesem Dilemma zu entrinnen, brauche es strategischen Ungehorsam, um öffentliche Interessen durchzusetzen, auch wenn sie mit EU-Recht in Konflikt geraten. Im Gespräch mit Fabian Scheidler ist Lisa Mittendrein, Soziologin und Ökonomin, Attac Österreich, und Mitautorin des Buches "Entzauberte Union".
    Wiederholungen am
    • Sonntag, 29.01.2023, 16:00
  • Von Donnerstag, 31.3. bis Samstag, 2.4. 2022 fand in der alten Schieberkammer im 15. Wiener Gemeindebezirk die erste Keyframe-Ausstellung statt. 36 Künstler:innen aus der ganzen Welt nahmen an der digitalen Ausstellung teil und schufen neue Werke zum Thema "Creative Blackout". OKTO war vor Ort und hat sich umgesehen.
    Wiederholungen am
    • Sonntag, 29.01.2023, 16:30
  • Einblicke in eine Tanzperformance, die sich mit den coronabedingt außergewöhnlichen Lebensumständen des Jahres 2020 auseinandersetzt. Wir leben oft am gleichen Ort und doch in unterschiedlichen Realitäten und nehmen die Welt unterschiedlich wahr. Aber wird auch Isolation anders erlebt?
  • Flight Attendant, Rockband from Nashville in an exclusive Interview about Bartending, Bluegrass Grandma, Spanish Rockband The Hinds, and playing in space. Clips: Crybaby, Honeysweet. BLACK SABBATH Rockhistory-Interview from 1989 with TONY IOMMI, COZY POWELL, NEIL MURRAY, TONY MARTIN. Clip: Headless Cross DISTURBED Rockhistory-Interview from 2010 with DAN DONEGAN, MIKE WENGREN. Clips: Bad Man, Feeding the Fire.
  • Der kleinste Wiener Bezirk gibt trotzdem einiges her, u.a. einen Isisbrunnen und zwei bemerkenswerte Kirchen …
    Wiederholungen am
    • Sonntag, 29.01.2023, 17:45
  • Der vom russischen Angriff auf die Ukraine ausgelöste Preisschock bei Öl, Gas und Strom trifft Haushalte und Unternehmen europaweit hart. Ist Europa in der Lage, gleichzeitig die aktuelle Krise zu bestehen und trotzdem den Green Deal voranzutreiben? Es diskutieren: Christian Kern – ehem. österreichischer Bundeskanzler Monika Köppl Turyna – Direktorin von Eco Austria Cem Özdemir – deutscher Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Karen Pittel – Professorin für Volkswirtschaftslehre Adam Tooze – Professor für Geschichte Moderation: Eric Frey – Der Standard
  • Ausgewählte Klänge aus der Welt des gepflegten Headbangens. Mit: Oversense, MØL, Feeding the Wolves.
  • Falter-Journalistin Barbara Tóth im Gespräch mit Annika Brockschmidt Annika Brockschmidt hat Geschichte, Germanistik und War and Conflict Studies in Heidelberg, Durham und Potsdam studiert. Sie ist freie Journalistin und Autorin. Ihr aktuelles Buch „Amerikas Gotteskrieger. Wie die Religiöse Rechte die Demokratie gefährdet“ landete auf der Spiegel Bestseller-Liste. Sie schreibt unter anderem für den Tagesspiegel, ZEIT Online, Religion Dispatches und die Frankfurter Rundschau - über amerikanische Politik, Rechtsextremismus und Kultur. Außerdem produziert sie Podcasts, beispielsweise „Kreuz und Flagge“ mit Georgetown-Prof. Thomas Zimmer zum Stand der amerikanischen Demokratie und „Feminist Shelf Control“ mit Rebekka Endler.
  • Das Golnar & Mahan Trio bietet einen ebenso meisterhaften wie frischen Zugang zur Kunst des musikalischen Storytelling. Elemente des zeitgenössischen Jazz werden mit Klängen aus dem Mittleren Osten und Westafrika sowie mit europäischer Kammermusik vereint. Ein Konzerterlebnis, das die Welt ins Wohnzimmer bringt! Golnar Shahyar – Gesang, Klavier, Gitarre, Synthesizer | Mahan Mirarab – Gitarre/Fretless-Gitarre, Elektronik | Amir Wahba – Perkussion
    Wiederholungen am
    • Sonntag, 29.01.2023, 22:00
  • Der vom russischen Angriff auf die Ukraine ausgelöste Preisschock bei Öl, Gas und Strom trifft Haushalte und Unternehmen europaweit hart. Ist Europa in der Lage, gleichzeitig die aktuelle Krise zu bestehen und trotzdem den Green Deal voranzutreiben? Es diskutieren: Christian Kern – ehem. österreichischer Bundeskanzler Monika Köppl Turyna – Direktorin von Eco Austria Cem Özdemir – deutscher Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Karen Pittel – Professorin für Volkswirtschaftslehre Adam Tooze – Professor für Geschichte Moderation: Eric Frey – Der Standard
  • Österreichische Musiker:innen ganz intim in ihren Proberäumlichkeiten. Dieses Mal mit "So much more" und "Carpe Diem, Carpe Noctem".
    Wiederholungen am
    • Sonntag, 29.01.2023, 22:05
  • Von Hass und Verschwörungsmythen. Wie gelingt eine sachliche und respektvolle Diskussionskultur in digitalen Zeiten? "Hasskommentare sind brandgefährlich, Verschwörungsmythen sind brandgefährlich. Denn sie machen Menschen zu Sündenböcken und dienen der Spaltung. Doch wir alle können daran arbeiten, diesen Behauptungen etwas entgegenzusetzen", so die Journalistin und Buchautorin Ingrid Brodnig. Zuletzt erschien ihr Buch "Einspruch! Verschwörungsmythen und Fake News kontern – in der Familie, im Freundeskreis und online", das prompt in die österreichische Bestseller-Liste für Sachbücher einstieg. Sie hält regelmäßig Vorträge und Workshops, wie man gegen Desinformation und Hassrede im Internet ankommen kann. Ihr Buch "Hass im Netz" wurde 2016 mit dem Bruno-Kreisky-Sonderpreis für das politische Buch ausgezeichnet. Für das Nachrichtenmagazin "Profil" verfasst sie die wöchentliche IT-Kolumne.
    Wiederholungen am
    • Sonntag, 29.01.2023, 20:00
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Das mehrsprachige Magazin der afrikanischen Community in Wien.