Derzeit auf Okto

Jukebox - Ronia and the Little Band

Die Café-Session von Ronia and the little Band im Grazer Café Wolf.

Nächste Sendungen

  • Alle Beiträge aus dem Tschocherl : 1) Pepi Hopf,2) Tom Schwarzmann,3) Petutschnig Hons, 4) Gerhard Walter und Gunkl, 5) Martin Kempf Duo
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • In der März-Ausgabe der Ewigkeitsgasse meldet sich Peter Wawerzinek (Bachmann-Preisträger 2010) mit einem Videobrief aus Rom zu Wort. Danach greifen wir tief ins Archiv: PULP FICTION ist eine Reise in die Welt der sogenannten Trivial- und Schundliteratur. Vier Heftromanautor*innen berichten in Filmausschnitten über ihre Arbeit: der 2008 verstorbene "Perry Rhodan"-Autor Ernst Vlcek, Leo Lukas (Kabarettist & "Perry Rhodan"-Autor), Josef Preyer ("Jerry Cotton" & mehr) und Martin Compart ("Jerry Cotton" & mehr).
  • Das online-Magazin "Eurozine" greift auf 40 Jahre Tradition redaktioneller Gespräche zurück und präsentiert thematische Diskussionen mit Autoren, Herausgebern und Wissenschaftlern.
  • Auf der Bühne des Hamburger Knust zelebrieren The Growlers aus Kalifornien diesmal feinsten Garagenrock. Frontmann Brooks Nielsen hat sich außerdem mit Nadine Kreutzer zum Interview getroffen.
  • Impressionen von der Peking-Ausstellung, die im März 2019 in der Wiener Lugner City stattfand.
  • Der Videoclip des Tages, präsentiert von Christina Nemec.
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • DJ Willy M. präsentiert diese Ausgabe der Afrika Star Parade aus dem Homeoffice. Gemeinsam mit Organisator DJ Taff stellt er uns das Straßenfest zum fünfjährigen Jubiläum des Na Nang Club vor.
  • Christian hat sich diesmal Klara Steinhauser eingeladen. https://www.klarasteinhauser.com/
    Wiederholungen am
    • Freitag, 21.06.2024, 12:25
  • Die Café-Session von Ronia and the little Band im Grazer Café Wolf.
  • Alle Beiträge aus dem Tschocherl : 1) Pepi Hopf,2) Tom Schwarzmann,3) Petutschnig Hons, 4) Gerhard Walter und Gunkl, 5) Martin Kempf Duo
    Wiederholungen am
    • Freitag, 21.06.2024, 06:00
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Im Hamburger Knust heizen diesmal die deutschen Rocker Feine Sahne Fischfilet ordentlich die Stimmung an. Im Interview mit Monchi gewähren sie außerdem einen Blick hinter die Kulissen.
  • In den Hallen des Hamburger Knust ist diesmal Stefan Honig zu Gast, der samt Gitalele und Band mit eingängigen Songs und sanften Saitenklängen zum Träumen einlädt. Sara Kelly-Husain hat es sich nicht nehmen lassen, den Musiker zu einem Interview zu bitten.
  • Danish-American glam metal band that was formed in New York City in 1983 by Danish vocalist/guitarist Mike Tramp and American guitarist Vito Bratta. Mainly active in the 1980s and early 1990s, they achieved success with their No. 8 hit "Wait" and No. 3 hit "When the Children Cry" from their second album, the double platinum selling Pride. This exclusive Interview was filmed 1989 in Nuremberg/Germany. + SON OF THE VELVET RAT.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 21.06.2024, 09:00
  • Informativ-unterhaltsame Spaziergänge durch Wien.
  • Der 45-minütige Dokumentarfilm „Verführerische Liaison – Wenn Hotpot auf Schokolade trifft“ ist eine Koproduktion von der China Media Group und Community TV OKTO. Da China und Österreich eine lange Geschichte der Interaktion verbindet, zeigt der Dokumentarfilm durch Analogien sowie Parallelen die Resonanz zwischen den beiden Ländern in den Bereichen Kultur, Wirtschaft, Infrastruktur und Lebensunterhalt der Menschen und präsentiert damit die Wechselbeziehung zwischen den beiden Ländern sowohl auf individueller als auch auf staatlicher Ebene. Während die Wiener Symphoniker in China Mozart spielen, präsentieren chinesische Künstlerinnen und Künstler moderne chinesische Kunst in Österreich. Während österreichische Seilbahnen auf den steilen Gipfeln mehrerer chinesischer Berge gebaut werden, fahren Elektroroller aus China auf den großen und kleinen Straßen der Alpenrepublik. Während österreichische Schokolade den Chinesen süße Freude bereitet, bringen Hotpots aus Sichuan den Österreichern Chinas feurige Begeisterung. Während die vom Ausgangspunkt der antiken Seidenstraße ausgehenden China-Europa-Züge die beiden Länder verbinden, florieren auch österreichische Logistikunternehmen in der Volksrepublik. Von Wien bis Beijing, von Shanghai bis Riegersburg, von Changzhou bis Großharras, von Wolfurt bis Wangmangling in Shanxi – Die verführerische Symphonie zwischen China und Österreich spielt unermüdlich weiter.
  • DJ Willy M. präsentiert diese Ausgabe der Afrika Star Parade aus dem Homeoffice. Gemeinsam mit Organisator DJ Taff stellt er uns das Straßenfest zum fünfjährigen Jubiläum des Na Nang Club vor.
  • Christian hat sich diesmal Klara Steinhauser eingeladen. https://www.klarasteinhauser.com/
    Wiederholungen am
    • Freitag, 21.06.2024, 12:25
  • Die Café-Session von Ronia and the little Band im Grazer Café Wolf.
  • Alle Beiträge aus dem Tschocherl : 1) Pepi Hopf,2) Tom Schwarzmann,3) Petutschnig Hons, 4) Gerhard Walter und Gunkl, 5) Martin Kempf Duo
    Wiederholungen am
    • Freitag, 21.06.2024, 06:00
  • In 5 Episoden lernen wir Abdi, die beiden Husseins, Mashal und Maskeen kennen. Die fünf Jungs, die alle ursprünglich aus Afghanistan kommen, flohen nach Österreich und haben derzeit in Stockerau ein neues Zuhause gefunden. Wie lange sie hier noch bleiben können und was die Zukunft bringen wird, ist ungewiss. Von dieser Ungewissheit lassen sie sich jedoch nur selten etwas anmerken. Gemeinsam mit dem künstlerischen Projektleiter Eyup Kus sind die Jungs nicht nur vor der Kamera in der Online-Kurzfilmserie zu sehen, sie sind auch hinter der Kamera tätig und an der Gestaltung der Serie maßgeblich beteiligt. Das Projekt ermöglicht den Jungs durch die künstlerische Kurzfilmarbeit einerseits ihre eigenen Ideen einzubringen und andererseits bietet es ein ein Ventil, ihre persönlichen Geschichten mit dem zeitgemäßen Medium der Online-Serie für eine breite Öffentlichkeit zugängig zu machen.
  • In dieser Folge von Tiefenschärfe planen wir gemeinsam eine Reise, besuchen eine Astrologin und blicken hinter die Kulissen bei einem Event der Roma-Community.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 21.06.2024, 14:30
  • In dieser Ausgabe von Perspektive geht es um Versuch und Irrtum. Vom Versuch des Bedigungslosen Einkommens bis zum Irrtum, dass Catcalling ja gar nicht so schlimm ist.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 21.06.2024, 14:45
  • In der März-Ausgabe der Ewigkeitsgasse meldet sich Peter Wawerzinek (Bachmann-Preisträger 2010) mit einem Videobrief aus Rom zu Wort. Danach greifen wir tief ins Archiv: PULP FICTION ist eine Reise in die Welt der sogenannten Trivial- und Schundliteratur. Vier Heftromanautor*innen berichten in Filmausschnitten über ihre Arbeit: der 2008 verstorbene "Perry Rhodan"-Autor Ernst Vlcek, Leo Lukas (Kabarettist & "Perry Rhodan"-Autor), Josef Preyer ("Jerry Cotton" & mehr) und Martin Compart ("Jerry Cotton" & mehr).
  • Kamikaze TV zeigt eine Akustik-Session der isländischen Band Agent Fresco. Die Jungs erzählen über ihre Art, Musik zu machen, und über die vielen unterschiedlichen Stilrichtungen, die in ihren Songs wiederzufinden sind. Zu Gast im Ramones Museum stellt die Band ihr Album "A Long Time Listening" vor und performt folgende Titel: "Above These City Lights", "Almost At A Whisper", "Implosions" und "Eyes Of A Cloud Catcher". Außerdem erzählt Sänger Arnór Dan Arnarson, wie er mit diesem Album den Tod seines Vaters verarbeitet hat.
  • Deep Down erzählt die Geschichte eines Lebens, das alles andere als zufriedenstellend verlaufen ist. Ein Einblick in eine Welt, deren Armut und fehlende Fairness nur einen Schluss zulässt: man gehört hier nicht hin. (R: Robert Göd, A 2016. )
  • In unserer neuesten Ausgabe stellen wir euch die ersten acht Filme des ARD Queer-Filmsommers 2024 vor. Bevor ihr euch die spannenden Filme in der ARD Mediathek oder im Fernsehen anseht, schaut euch unsere Reviews an. In über 40 Minuten geben wir gute Einblicke und teilen unsere persönlichen Eindrücke. Wir sprechen über die aufregenden Momente in Girls Girls Girls, die intensiven Szenen in Der Schwimmer und die kraftvollen Geschichten in Eine fantastische Frau und La belle saison - Eine Sommerliebe. Nicht zu vergessen die fesselnden Geschichten in Elefant, Tom of Finland, Mein erster Sommer und Blue Jean.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 21.06.2024, 16:45
  • Director: Alexander Schellow Film: A_biography Synopsis: How can a person suffering from Alzheimer's still tell their own life? In the common room of an Alzheimer's clinic, music from the radio mixes with the low volume clatter of plates, the steps, the door movements or the quiet click of a light switch. The acoustic landscape triggers the dancing of an old lady in a wheelchair. She "remembers". A_biography recollects through drawn animation, point by point, the emergence of a memory exactly where it seems lost - remembering: the possibility of being at a "point of view". This process takes place in a gliding state of constant transformation on the surface of a now closed body of memory. A_biography is not a fictional biography. A_biography realizes a biography as fiction. Director: Brian Alexander Film: Waking Field Synopsis: Waking Field is an optically based experimental film shot in realtime without computer generated effects or post processing. The only physical subject is light and water. I have developed open lens systems which operates in complete darkness in a 20x30 room. The actual lenses have no body and are a combination of glass and melting ice which degrade over time such that no two takes are exactly the same nor are they repeatable. The art of the process has become in creating the conditions which manifest the effect since it is largely uncontrollable, it is a practice of allowing and openness. The audio is created primarily in realtime with as few post tweaks as possible. It is hoped that this sense of the immersive, rooted in physical reality can serve to ground us and help reset media stereotypes. At a conceptual level, â??Waking Fieldâ?? represents an ongoing exploration in observation, meditation, and artistic research. Why do we stare and slowly decompress at the sight of light on water, a distant flock of birds or an empty bag hovering in an alley ? There is an apparent gray area of experience where cadence, familiarity and abstraction are in balance and serve to connect us in an elemental and unified manner. Ive sought to expand on these moments of â??betweennessâ?? and shift them towards the primary. Director: Natasa Prosenc Stearns Film: Misericorde Synopsis: In the Middle Ages a misericorde was a weapon used to put a wounded knight out of his misery. As a theological term, it refers to forgiveness and compassion. In French it has been used as an invocation, notably in Samuel Beckettâ??s Waiting for Godot: "Christ have mercy on us!" That there may be no one listening (or arriving) remains a central anguish, felt in the depression, addiction and other disorders, that are normal responses to increasingly abnormal culture. This film strikes the chord of even deeper anxiety, moving through a dreamscape of distorted mirrors, fluctuating boundaries, and uncertain identity. A man fractured in narcissistic multiplications, a woman overtaken by sorrow and grief, are lost both to themselves and to each other. Yet there is a beauty to their shared ordeal, a nature pulsing with possibilities as near and intimate as they seem out of reach. It suggests the accord that comes with awareness, the passion that springs from despair. Director: Jose Luis Benavides Film: In the Corner of Every Room Synopsis: In the Corner of Every Room (3 min 7 sec, 2022) is a visual interpretation of Afro-Caribbean queer writer, Kashif Andrew Grahamâ??s poem, by the same name. Reciting their poem over a lilting score, images of the 1964 Race Riots in Rochester, New York unfold a shattered kaleidoscope of haunting imagery. Archival and other found footage refracts light into the interior landscape of Grahamâ??s detachments with histories of racial violence in the U.S.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 21.06.2024, 17:30
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Der Schweizer Film "Finnland Helsinki" (R: Pascal Griesshammer, 2013) zeigt die scheinbare Idylle einer perfekten Familie. Doch wie so oft ist diese Idylle nur eine Illusion. Der ruhige Sohn dürfte nämlich eine ganz andere Vorstellung von Familie und Erziehung haben…
  • TV-Special über die Österreichische Künstlerin Marley Wildthing, die häufig von Poysdorf nach Wien und Prag pendelt, wenn sie nicht gerade sonst wo auf der Welt gerade in einem Pub singt. Clips: Enough, You’ll never make it, Flow Wild, Kiss me. + JUNIPA GOLD – LIVE IM STUDIO ZUM MITTELPUNKT DER WELT
    Wiederholungen am
    • Samstag, 22.06.2024, 02:30
  • Informativ-unterhaltsame Spaziergänge durch Wien.
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Der musikalische Wochenrückblick, präsentiert von Christina Nemec.
  • Der Verein Speisen ohne Grenzen hat am Yppenplatz ein eigenes Restaurant eröffnet, in dem Geflüchtete Speisen aus ihrer Heimat kochen. Mehr dazu erzählt im Interview Franziska Fritz vom Speisen Ohne Grenzen. Den Beitrag hat Isabella Wagner im Rahmen des Mobile Reporting Workshops an der Österreichischen Medienakademie gestaltet.
  • Lesung und Diskussion Mit: Ruth Wodak, Verena Krausneker, Peter Schwarz, Georg SCHÖNFELD und Peter Weinberger
  • In unserer neuesten Ausgabe stellen wir euch die ersten acht Filme des ARD Queer-Filmsommers 2024 vor. Bevor ihr euch die spannenden Filme in der ARD Mediathek oder im Fernsehen anseht, schaut euch unsere Reviews an. In über 40 Minuten geben wir gute Einblicke und teilen unsere persönlichen Eindrücke. Wir sprechen über die aufregenden Momente in Girls Girls Girls, die intensiven Szenen in Der Schwimmer und die kraftvollen Geschichten in Eine fantastische Frau und La belle saison - Eine Sommerliebe. Nicht zu vergessen die fesselnden Geschichten in Elefant, Tom of Finland, Mein erster Sommer und Blue Jean.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 21.06.2024, 16:45
  • Director: Alexander Schellow Film: A_biography Synopsis: How can a person suffering from Alzheimer's still tell their own life? In the common room of an Alzheimer's clinic, music from the radio mixes with the low volume clatter of plates, the steps, the door movements or the quiet click of a light switch. The acoustic landscape triggers the dancing of an old lady in a wheelchair. She "remembers". A_biography recollects through drawn animation, point by point, the emergence of a memory exactly where it seems lost - remembering: the possibility of being at a "point of view". This process takes place in a gliding state of constant transformation on the surface of a now closed body of memory. A_biography is not a fictional biography. A_biography realizes a biography as fiction. Director: Brian Alexander Film: Waking Field Synopsis: Waking Field is an optically based experimental film shot in realtime without computer generated effects or post processing. The only physical subject is light and water. I have developed open lens systems which operates in complete darkness in a 20x30 room. The actual lenses have no body and are a combination of glass and melting ice which degrade over time such that no two takes are exactly the same nor are they repeatable. The art of the process has become in creating the conditions which manifest the effect since it is largely uncontrollable, it is a practice of allowing and openness. The audio is created primarily in realtime with as few post tweaks as possible. It is hoped that this sense of the immersive, rooted in physical reality can serve to ground us and help reset media stereotypes. At a conceptual level, â??Waking Fieldâ?? represents an ongoing exploration in observation, meditation, and artistic research. Why do we stare and slowly decompress at the sight of light on water, a distant flock of birds or an empty bag hovering in an alley ? There is an apparent gray area of experience where cadence, familiarity and abstraction are in balance and serve to connect us in an elemental and unified manner. Ive sought to expand on these moments of â??betweennessâ?? and shift them towards the primary. Director: Natasa Prosenc Stearns Film: Misericorde Synopsis: In the Middle Ages a misericorde was a weapon used to put a wounded knight out of his misery. As a theological term, it refers to forgiveness and compassion. In French it has been used as an invocation, notably in Samuel Beckettâ??s Waiting for Godot: "Christ have mercy on us!" That there may be no one listening (or arriving) remains a central anguish, felt in the depression, addiction and other disorders, that are normal responses to increasingly abnormal culture. This film strikes the chord of even deeper anxiety, moving through a dreamscape of distorted mirrors, fluctuating boundaries, and uncertain identity. A man fractured in narcissistic multiplications, a woman overtaken by sorrow and grief, are lost both to themselves and to each other. Yet there is a beauty to their shared ordeal, a nature pulsing with possibilities as near and intimate as they seem out of reach. It suggests the accord that comes with awareness, the passion that springs from despair. Director: Jose Luis Benavides Film: In the Corner of Every Room Synopsis: In the Corner of Every Room (3 min 7 sec, 2022) is a visual interpretation of Afro-Caribbean queer writer, Kashif Andrew Grahamâ??s poem, by the same name. Reciting their poem over a lilting score, images of the 1964 Race Riots in Rochester, New York unfold a shattered kaleidoscope of haunting imagery. Archival and other found footage refracts light into the interior landscape of Grahamâ??s detachments with histories of racial violence in the U.S.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 21.06.2024, 17:30
  • Der Schweizer Film "Finnland Helsinki" (R: Pascal Griesshammer, 2013) zeigt die scheinbare Idylle einer perfekten Familie. Doch wie so oft ist diese Idylle nur eine Illusion. Der ruhige Sohn dürfte nämlich eine ganz andere Vorstellung von Familie und Erziehung haben…
  • TV-Special über die Österreichische Künstlerin Marley Wildthing, die häufig von Poysdorf nach Wien und Prag pendelt, wenn sie nicht gerade sonst wo auf der Welt gerade in einem Pub singt. Clips: Enough, You’ll never make it, Flow Wild, Kiss me. + JUNIPA GOLD – LIVE IM STUDIO ZUM MITTELPUNKT DER WELT
    Wiederholungen am
    • Samstag, 22.06.2024, 02:30
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Informativ-unterhaltsame Spaziergänge durch Wien.
  • In 5 Episoden lernen wir Abdi, die beiden Husseins, Mashal und Maskeen kennen. Die fünf Jungs, die alle ursprünglich aus Afghanistan kommen, flohen nach Österreich und haben derzeit in Stockerau ein neues Zuhause gefunden. Wie lange sie hier noch bleiben können und was die Zukunft bringen wird, ist ungewiss. Von dieser Ungewissheit lassen sie sich jedoch nur selten etwas anmerken. Gemeinsam mit dem künstlerischen Projektleiter Eyup Kus sind die Jungs nicht nur vor der Kamera in der Online-Kurzfilmserie zu sehen, sie sind auch hinter der Kamera tätig und an der Gestaltung der Serie maßgeblich beteiligt. Das Projekt ermöglicht den Jungs durch die künstlerische Kurzfilmarbeit einerseits ihre eigenen Ideen einzubringen und andererseits bietet es ein ein Ventil, ihre persönlichen Geschichten mit dem zeitgemäßen Medium der Online-Serie für eine breite Öffentlichkeit zugängig zu machen.
  • In dieser Folge von Tiefenschärfe planen wir gemeinsam eine Reise, besuchen eine Astrologin und blicken hinter die Kulissen bei einem Event der Roma-Community.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 21.06.2024, 14:30
  • In dieser Ausgabe von Perspektive geht es um Versuch und Irrtum. Vom Versuch des Bedigungslosen Einkommens bis zum Irrtum, dass Catcalling ja gar nicht so schlimm ist.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 21.06.2024, 14:45
  • In der März-Ausgabe der Ewigkeitsgasse meldet sich Peter Wawerzinek (Bachmann-Preisträger 2010) mit einem Videobrief aus Rom zu Wort. Danach greifen wir tief ins Archiv: PULP FICTION ist eine Reise in die Welt der sogenannten Trivial- und Schundliteratur. Vier Heftromanautor*innen berichten in Filmausschnitten über ihre Arbeit: der 2008 verstorbene "Perry Rhodan"-Autor Ernst Vlcek, Leo Lukas (Kabarettist & "Perry Rhodan"-Autor), Josef Preyer ("Jerry Cotton" & mehr) und Martin Compart ("Jerry Cotton" & mehr).
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • (Fritz Aigner, A 2021) Sie müssen sich in jede gegebene Situation einfühlen und sich ihr anpassen: kreativ, kommunikativ und flexibel – wie ein Chamäleon. Im Mittelpunkt dieses Dokumentarfilms steht die vielfältige Arbeit von Instrumental- und Gesangslehrenden im Spannungsfeld zwischen Pädagogik und Künstler*innendasein, zwischen elementarer Musikvermittlung und musikalischer Exzellenz. Wie und wo arbeiten sie eigentlich? Und vor welchen Herausforderungen stehen sie? Zudem beleuchtet der Film die vielen möglichen Ansätze des Musizierens. Er bietet einen Blick hinter die Kulissen musikalischer Exzellenz. Thematisiert werden Diversität, Inklusion und Identität in der Instrumental- und Gesangspädagogik. „Chamäleons“: ein Film über die Kraft der Musik, über den Wert der pädagogischen Arbeit und zugleich ein Plädoyer für die Freiheit im künstlerischen Ausdruck, das ermutigen möchte, die eigene Musikalität zu erforschen.