OktojournalismusdiskussionethikOktofokus

TV-Diskussion zur medialen Berichterstattung über den Terroranschlag in Wien Anfang letzter Woche am Di., 10.11., 18:00 Uhr auf OKTO.

Wien wurde vergangene Woche von einem Terroranschlag erschüttert. Die diesbezügliche Berichterstattung insbesondere des Privatsenders oe24.tv sorgte für Kritik: Zu sehen war eine Aufnahme, die zeigt, wie ein Passant vom Attentäter niedergeschossen wird.

Rund 1.500 Beschwerden langten deshalb beim Presserat ein. Stefanie und Theresa Schneckenreither starteten noch in der Tatnacht die Petition "Einstellung aller öffentlicher Förderungen für OE24 und Reformierung der Medienförderung". Sie sammelten bis dato bereits mehr als 75.000 Unterschriften.

Rubina Möhring (Präsidentin Reporter ohne Grenzen Österreich) spricht mit den beiden Petitionsinitiatorinnen sowie mit Alexander Warzilek (Geschäftsführer Österreichischer Presserat) und Maria Mayrhofer (Gründerin der zivilgesellschaftlichen Kampagnenorganisation #aufstehn) u.a. über die umstrittene Berichterstattung, Moral, Ethik und Medienförderungen.


"Oktofokus: Nach dem Terror – Ist jede Berichterstattung förderungswürdig?"

Di., 10.11.2020, 18:00 Uhr auf OKTO, unter https://www.okto.tv/de/tv/ und via Facebook-Livestream unter https://www.facebook.com/aufstehnat


RÜCKFRAGEN & KONTAKT:

Senad Hergić (Redaktion)

E-Mail: sh@okto.tv

Tel.: +43 1 786 2442-31


Barbara Seemann (Pressearbeit)

E-Mail: pr@okto.tv

Tel.: +43 1 786 2442-20

Videos und Sendereihen zum Thema

Über Okto

Als nichtkommerzieller TV-Sender ist Okto seit Herbst 2005 mediale Plattform für eine pluralistische Gesellschaft. Der Mitmachsender bietet interessierten Menschen und Communities die Möglichkeit, ihre Themen und Anliegen selbstbestimmt ins Fernsehen zu bringen. Okto vermittelt das entsprechende Know-how und stellt die technische Infrastruktur sowie die Programmplätze bereit. Mit seinen vielfältigen, immer wieder ungewöhnlichen und oft widerspenstigen Inhalten bietet das partizipative Medium seinen Zuseher*innen ein interessantes Komplementärangebot, in dem vieles Platz hat, was weder im öffentlich-rechtlichen noch im privat-kommerziellen Fernsehen zu sehen ist.

Weitere Informationen über Okto erhalten Sie hier: Über Okto.