Diébédo Francis Kéré

Diébédo Francis Kéré und Peter Huemer im Gespräch über soziale Architektur. Kéré wurde 1965 in Burkina Faso geboren. Ein Stipendium für eine Ausbildung zum Entwicklungshelfer führte ihn 1985 nach Deutschland, wo er ab 1995 an der Technischen Universität Berlin Architektur studierte. Noch während seiner Studienzeit baute Kéré in seinem westafrikanischen Heimatdorf eine Grundschule. Später gründete er in Berlin sein eigenes Architekturbüro "Kéré Architecture" sowie die Non-Profit-Organisation "Schulbausteine für Gando". Für seine sozial und ökologisch nachhaltigen Architekturprojekte gewann Kéré zahlreiche Preise. Er ist ein weltweit gefragter Vortragender. 2012 übernahm der Architekt eine Professur in Harvard und seit 2013 lehrt er an der renommierten Schweizer Architekturuniversität in Mendrisio.

  • 31
  • 0

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe