europafilmfestivallinzcrossing europe

Die 19. Ausgabe des Filmfestivals Crossing Europe präsentiert wieder Lebenswelten aus ganz Europa. Von Mi., 27.4, bis Mo., 2.5.2022, verwandelt sich die Linzer Innenstadt einmal mehr zum pulsierenden Mittelpunkt des Festivals. Sechs Tage lang warten 148 aktuelle Spiel- und Dokumentarfilme aus 34 Ländern darauf, entdeckt zu werden. Zu sehen gibt’s Highlights der Festivalsaison, innovatives Autor*innenkino und regionales Filmschaffen.

Hier geht's zu den Details: https://www.crossingeurope.at

filmfilmfestivaleventtippOpen AirsommerkinoKaleidoskop

In allen Facetten des Kaleidoskops schillert von Fr., 2.7., bis Fr., 16.7., das gleichnamige Filmfestival in der Arena Wien (Baumgasse 80, 1030 Wien). Cineast*innen dürfen sich auf 15 Sommerabende, 15 Filme und 15 Intros freuen, die von Filmschaffenden, Künstler*innen sowie Aktivist*innen gestaltet wurden und auf der Bühne vielfältige Zugänge zu den filmischen Arbeiten eröffnen. All das bei freiem Eintritt!

Die Filme werden in Originalfassung mit englischen Untertiteln gezeigt. Eine induktive Höranlage für Träger*innen von Hörgeräten und -implantaten ist vorhanden. Am Freitag ist außerdem barriereFREItag: Intro mit Übersetzung in Gebärdensprache (ÖGS) und Filme zusätzlich mit deutschen Untertiteln für gehörlose und schwerhörige Menschen!

Freiluftkino täglich um 21:00 Uhr | Einlass & Gastronomie ab 20:00 Uhr | Freie Platzwahl!

Details unter https://kaleidoskop.film

europaEventfilmfestivallinzcrossing europekinoStreamingAutor*innenkino

Von Di., 1., bis So., 6.6., warten 123 aktuelle Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus 40 verschiedenen Ländern darauf, entdeckt zu werden.

Zu sehen sind Highlights der aktuellen Festivalsaison, innovatives Autor*innenkino und regionales Filmschaffen.

Nach einem Jahr pandemiepbedingter Zwangspause verschreibt sich CROSSING EUROPE zum 18. Mal der Idee, in Linz anspruchsvolles europäisches Filmschaffen zu präsentieren und die Möglichkeit zum Austausch mit anwesenden Filmschaffenden anzubieten. CROSSING EUROPE 2021 wird als physisches Event von Di., 1., bis So., 6.6., die Linzer Innenstadt einmal mehr in den pulsierenden Mittelpunkt des Festivals verwandeln.

Zusätzlich ist von So., 6.6., bis Di., 6.7., das Streamingangebot „Crossing Europe VOD Premieren 2021“ auf der heimischen Plattform KINO VOD CLUB abrufbar.

Selbstredend steht über allen Festivalaktivitäten die Einhaltung der geltenden gesetzlichen Verordnungen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie, da Sicherheit von Publikum und Team an erster Stelle steht.

Hier geht's zu den Details.

Wienkurzfilmfilmfestivaleventtipphybrid

Die 18. Ausgabe des internationalen Kurzfilmfestivals VIENNA SHORTS wird in diesem Jahr in hybrider Form über die Bühne gehen.

An sechs Tagen präsentiert das Festival eine sorgsam kuratierte Auswahl von rund 300 Filmen bis zu einer Länge von 30 Minuten.


WANN & WO?

Do., 27.5. – Di., 1.6.

Ein großer Teil des Programms wird ausschließlich online unter viennashorts.com sowie thisisshort.com zur Verfügung stehen. Rund 20 abendfüllende Programme werden allerdings auf großer Leinwand zu sehen sein:

Offiziell eröffnet wird das Festival unter freiem Himmel am Karmelitermarkt in Kooperation mit dem VOLXkino. Die Wettbewerbe Fiction & Documentary, Animation Avantgarde und der Österreich Wettbewerb werden zur Gänze im Stadtkino im Künstlerhaus gezeigt. Mit dem Filmmuseum werden zwei außergewöhnliche österreichische Filmschaffende gewürdigt. Und der Österreichische Musikvideopreis wird samt Live-Konzert von EsRAP im Porgy & Bess zelebriert. Das gesamte Festivalprogramm wird am Di., 18.5., unter viennashorts.com veröffentlicht.

Hier geht's zu den Details.

Wienfilmfilmfestivaleventtipp

Culture X Change setzt auch in diesen herausfordernden Zeiten auf die Kraft der Bilder. Aufgrund der nach wie vor prekären gesundheitlichen Situation wird das Mini Fespaco de Vienne 2021 online über die Bildschirme flimmern. In enger Kooperation mit dem größten afrikanischen Filmfestival FESPACO in Ouagadougou (Burkina Faso) und dem Mini Fespaco de Vienne sowie dem Festival This Human World werden von Do., 27., bis So., 30. 5., ausgewählte afrikanische Filmproduktionen gezeigt.

Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Sahel-Region, die neben der akuten Bedrohung durch das Corona-Virus auch von der klimatischen Veränderung und der damit verbundenen Wüstenbildung unmittelbar betroffen ist. Darüber hinaus verschärfen sich nicht zuletzt aufgrund der Perspektivlosigkeit für die überwiegend junge Bevölkerung die sozialen Spannungen. Das Mini Fespaco de Vienne 2021 bietet eine einmalige Chance, sich Afrika, seinen Menschen und deren alltäglichen Problemen anzunähern.

Hier geht's zu den Details.