filmfilmfestivaldiagonale

TV-Tipp

In dieser Folge von Details hat Simon Sailer die Regisseurin Sandra Wollner auf der Diagonale 2017 zum Interview getroffen.
Ihr Film "Das unmögliche Bild" ist eine Auseinandersetzung mit Familienbildern der Vergangenheit, die als subjektive Erinnerungen der jungen Protagonistin erzählt werden. Die Filmemacherin spricht über ihren Zugang zu dem Thema Vergangenheit und Erinnerung, die als Familienfotos oder -filme für die Ewigkeit festgehalten sind.

Do., 13.07., 20:50 - 21:05 Uhr

filmfestivalfilmfestival

Im Morsealphabet stehen drei kurze Signale (engl. dot) für den Buchstaben S wie in short oder short film festival.

Auch die dritte Saison des Festivals – 4.7.–1.9.2017 – bietet mit 24 Filmvorführungen, rund 200 Kurzfilmen im Programm, Workshops, cineastischen Streifzügen durch unser Grätzl im 8. Bezirk und dem Sommerfest im Volkskundemuseum Wien jede Menge Gelegenheit dazu. Frei nach dem Festival-Credo von dotdotdot, an dessen Ende drei Punkte stehen, lässt das Programm Leerstellen, an denen sich Diskussionen entzünden können, und öffnet Raum zum Denken, Reden und Tun.

Mehr Infos findet ihr hier: dotdotdot 2017

filmmigrationjunger Filmschaffenderdiagonale

Mitglieder der Gruppe KriTFM, einem losen Zusammenschluss engagierter Theater-, Film- und MedienwissenschaftlerInnen haben während der Diagonale 2017 hierzulande aktive Filmschaffende getroffen. Um den Fallen herkömmlicher Filminterviews zu entkommen, haben sie sich einiges einfallen lassen und in recht speziellen Settings mit ungewöhnlich positionierten Kameras einfach-konkrete Gespräche geführt.

In der ersten Ausgabe ist Arman T. Riahi, Regisseur von Die Migrantigen, zu Gast.

Do., 08.06., 21:35 - 21:50 Uhr

filmkurzfilm

Sonntagabend ist unser fabelhafter Filmabend. Kurz & Gut widmet sich Anna Vasofs Kurzfilmtrilogie "Trilogy of Leaving".
Anschließend präsentiert Oktoskop die dokumentarischen Kurzfilme „Uku ukai" und „Viena“. Im bewegenden Gespräch mit Robert Buchschwenter, denkt der Filmemacher Audrius Stonys laut über die Beziehungen sowohl zu der alten Dame, als auch zu dem kleinen Mädchen nach, die als Protagonistinnen der beiden Filme agieren.

So., 04.06., ab 20:00 Uhr

filmkurzfilm

TV-Tipps

Um einen gemütlichen Filmeabend zu starten, empfehlen wir unseren sonntäglichen Blickfang mit einem einzigartigen Filmenprogramm. Ab 20:00 Uhr präsentiert Kurz & Gut den Kurzfilm "Things and Wonders 2022" von der Gewinnerin des "Hubert Sielecki-Preises" Anna Vasof. Im Anschluss zeigt Oktoskop Kurzfilme von Duncan Cowles und Ross Hogg, die Artists in Residence des VIS Vienna Shorts 2017.

Sonntag, 21. Mai:

20:00 - 20:15 Uhr: Kurz & Gut

20:15 - 21:30 Uhr: Oktoskop