Wienkurzfilmfilmfestivaleventtipphybrid

Die 18. Ausgabe des internationalen Kurzfilmfestivals VIENNA SHORTS wird in diesem Jahr in hybrider Form über die Bühne gehen.

An sechs Tagen präsentiert das Festival eine sorgsam kuratierte Auswahl von rund 300 Filmen bis zu einer Länge von 30 Minuten.


WANN & WO?

Do., 27.5. – Di., 1.6.

Ein großer Teil des Programms wird ausschließlich online unter viennashorts.com sowie thisisshort.com zur Verfügung stehen. Rund 20 abendfüllende Programme werden allerdings auf großer Leinwand zu sehen sein:

Offiziell eröffnet wird das Festival unter freiem Himmel am Karmelitermarkt in Kooperation mit dem VOLXkino. Die Wettbewerbe Fiction & Documentary, Animation Avantgarde und der Österreich Wettbewerb werden zur Gänze im Stadtkino im Künstlerhaus gezeigt. Mit dem Filmmuseum werden zwei außergewöhnliche österreichische Filmschaffende gewürdigt. Und der Österreichische Musikvideopreis wird samt Live-Konzert von EsRAP im Porgy & Bess zelebriert. Das gesamte Festivalprogramm wird am Di., 18.5., unter viennashorts.com veröffentlicht.

Hier geht's zu den Details.

Wienfilmafrikafilmfestivaleventtipp

Culture X Change setzt auch in diesen herausfordernden Zeiten auf die Kraft der Bilder. Aufgrund der nach wie vor prekären gesundheitlichen Situation wird das Mini Fespaco de Vienne 2021 online über die Bildschirme flimmern. In enger Kooperation mit dem größten afrikanischen Filmfestival FESPACO in Ouagadougou (Burkina Faso) und dem Mini Fespaco de Vienne sowie dem Festival This Human World werden von Do., 27., bis So., 30. 5., ausgewählte afrikanische Filmproduktionen gezeigt.

Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Sahel-Region, die neben der akuten Bedrohung durch das Corona-Virus auch von der klimatischen Veränderung und der damit verbundenen Wüstenbildung unmittelbar betroffen ist. Darüber hinaus verschärfen sich nicht zuletzt aufgrund der Perspektivlosigkeit für die überwiegend junge Bevölkerung die sozialen Spannungen. Das Mini Fespaco de Vienne 2021 bietet eine einmalige Chance, sich Afrika, seinen Menschen und deren alltäglichen Problemen anzunähern.

Hier geht's zu den Details.

filmjubiläumfilmfestivalAnimationsfilmeeventtippOnline-Festival

Geburtstage lassen sich nicht verschieben – auch nicht durch eine Pandemie. Von Mi., 10., bis So., 14.3., feiert das Animationsfilmfestival Tricky Women/ Tricky Realities zwanzig Jahre leidenschaftliches Engagement für die Sichtbarkeit von Filmemacherinnen*. Mit Glitter und Glory geht das Festival im Jubiläumsjahr online.

Fünf Tage lädt Tricky Women/Tricky Realities 2021 dazu ein, tief einzutauchen in die Welt des Animationsfilms. Im Mittelpunkt stehen dabei Filme von Frauen*, ihre Visionen und Geschichten. In einer Zeit der gesellschaftlichen, sozialen und politischen Umbrüche ist diese Perspektive wichtiger denn je. Mit Witz und Verve brechen die Filme mit gängigen Erzählformen und zelebrieren genüsslich ein alternatives (visuelles) Vokabular.

Alle Infos zum Programm sind auf www.trickywomen.at zu finden.

filmEventfestivalkinoeventtippJüdisches Filmfestival Wien

"Tear down the walls! Reißt die Mauern nieder!" – das ist der Aufruf des Jüdischen Filmfestivals Wien 2020. Inspiriert durch die einstige Aufforderung des US-Präsidenten, Ronald Reagan, die Berliner Mauer niederzureißen, wirft das JFW durch sein Programm die Frage auf, welche physischen Mauern, aber auch Mauern im Denken heute abgetragen werden sollen. Eine Auswahl an älteren und neuen Spielfilmen – speziell auch aus der DDR und Israel – zeigt Mauern auf und ist trotzdem unterhaltsam, manchmal sogar lustig.


WANN & WO?

Mi., 7.10., bis Mi., 21.10.2020

Village Cinema Wien Mitte | Metro Kinokulturhaus | Gartenbaukino

https://www.jfw.at

filmfestivaloktoskopfilmfestivalkinoviennaleeventtipp2020

A Festival of Films – 11 Tage, 10 Kinos, 200 Filme

Das Hauptprogramm von Österreichs größtem internationalen Filmevent (Do., 22.10., bis So., 1.11.) umfasst rund 100 Filme der neueren Kinoproduktion – allesamt Österreichpremieren, von denen nur wenige in den regulären Kinospielbetrieb kommen. Ergänzt wird das Programm durch Monografien, Kinematografien und Historiografien sowie die jährliche Retrospektive. In diesem speziellen Corona-Jahr hat die Viennale fünf weitere Kinos eingeladen, Festivalfilme zu zeigen und so das Viennale-Erlebnis auf weitere Teile der Stadt auszudehnen.

Mehr Infos unter www.viennale.at | Programm online ab Di.\, 13.10.\, 20:00 Uhr | Tickets ab Sa.\, 17.10.\, 10:00 Uhr

TV-TIPP: Oktoskop – Viennale 2020

Zu Gast bei Robert Buchschwenter spricht Festivalleiterin Eva Sangiorgi u.a. über die Herausforderungen der heurigen Festivalplanung und die Spitzfindigkeit bei der Programmauswahl. So., 11.10., 20:05 Uhr auf OKTO.