WienkulturmedienIntegrationfernsehengesellschaftgastronomie

Kulturelle Unterschiede, finanzielle Engpässe, liebenswerte Charaktere und gleichermaßen morbider wie politisch inkorrekter Humor: Das sind nur einige Ingredienzien der neuen Okto-Sitcom "Die Brunnen4tler". Als alteingesessene Ottakringer Wirtin Sissi kämpft Johanna Rieger (Hauptdarstellerin, Drehbuch, Schnitt & Regie) im Wiener Communityfernsehen um den Fortbestand ihres Tschocherls.

Sissi will unbedingt mit dem Gastronomie-Hype am Yppenplatz mithalten, darin sieht sie ihre Chance. Doch Hakan (Anatol Rieger), der türkischstämmige Besitzer mehrerer Lokale im Brunnenviertel, möchte der Wirtin ihr "Café Sissi" abkaufen, um sein Imperium zu erweitern. "Nur üba mei Leich!", meint diese, was wegen ihrer extrem schlechten Leberwerte tatsächlich bald eintreffen könnte. Nebenbei muss sich Sissi auch noch gegen die in ihr aufkeimenden zärtlichen Gefühle für Hakan wehren...

Premiere feiern "Die Brunnen4tler" am Mo., 10.11.2014, 22:10 Uhr auf Okto. Die Serie wurde finanziert durch Mittel der RTR im Rahmen des Nichtkommerziellen Rundfunkfonds 2014.

Die Ausstrahlungszeitpunkte im Detail:

- Mo.\, 10.11.2014 - Mo.\, 15.12.2014\, jeweils 22:10-22:40 Uhr auf Okto

- nach Erstausstrahlung unbegrenzt in der Oktothek (www.okto.tv/diebrunnen4tler) abrufbar

Rückfragen & Kontakt:

OKTO Community TV-GmbH MMag.a Barbara Seemann Tel.: +43 1 786 2442 -22 pr@okto.tv www.okto.tv

Über Okto

Als nichtkommerzieller TV-Sender ist Okto seit Herbst 2005 mediale Plattform für eine pluralistische Gesellschaft. Der Mitmachsender bietet interessierten Menschen und Communities die Möglichkeit, ihre Themen und Anliegen selbstbestimmt ins Fernsehen zu bringen. Okto vermittelt das entsprechende Know-how und stellt die technische Infrastruktur sowie die Programmplätze bereit. Mit seinen vielfältigen, immer wieder ungewöhnlichen und oft widerspenstigen Inhalten bietet das partizipative Medium seinen Zuseher*innen ein interessantes Komplementärangebot, in dem vieles Platz hat, was weder im öffentlich-rechtlichen noch im privat-kommerziellen Fernsehen zu sehen ist.

Weitere Informationen über Okto erhalten Sie hier: Über Okto.