kurz & gut

Hubert Sielecki ist ein vielseitiger und gut vernetzter Künstler, der sich seit Jahren sowohl in seinem eigenen Schaffen als auch als Lehrer, Kurator und Förderer mit dem Animationsfilm auseinandersetzt. Mit "kurz und gut" will er seine Faszination für die inhaltliche Vielfalt und den künstlerischen Formenreichtums des Genres teilen und seinem Publikum Sonntag für Sonntag Kurzfilme ins Haus liefern, die nirgends sonst zu sehen sind; exklusive Einblicke in Tricks und Techniken inklusive.

weiterlesen

Jan Walentek lebt seit 1987 in Stuttgart und stammt ursprünglich aus Polen. Er hat in Krakau Bildende Kunst studiert und ein umfangreiches Filmwerk geschaffen, vornehmlich mit gesellschaftskritischem Inhalt in konkreter, aber auch in abstrakter Form. Als Grafiker interessiert ihn besonders Schrift, Text, Poesie, aber ganz besonders auch Musik. 
„Tage des Meeres“ findet als dreitägige Veranstaltung in Polen statt und präsentiert die Anziehungskraft der Schönheit und Anmut alter und neuer Segelschiffe. Walenteks experimenteller Kurzfilm ergänzt unter gleichnamigem Titel die von vielen Menschen positiv erlebte Beziehung zum Meer um die tragische Perspektive der Flüchlinge, die im Meer ertrunken sind und immer noch ertrinken.

Tage des Meeres

Jan Walentek lebt seit 1987 in Stuttgart und stammt ursprünglich aus Polen. Er hat in Krakau Bildende Kunst studiert und ein umfangreiches Filmwerk geschaffen, vornehmlich mit gesellschaftskritischem Inhalt in konkreter, aber auch in abstrakter Form. Als Grafiker interessiert ihn besonders Schrift, Text, Poesie, aber ganz besonders auch Musik. „Tage des Meeres“ findet als dreitägige Veranstaltung in Polen statt und präsentiert die Anziehungskraft der Schönheit und Anmut alter und neuer Segelschiffe. Walenteks experimenteller Kurzfilm ergänzt unter gleichnamigem Titel die von vielen Menschen positiv erlebte Beziehung zum Meer um die tragische Perspektive der Flüchlinge, die im Meer ertrunken sind und immer noch ertrinken.

Mehr aus dieser Sendereihe