Feed the troll

Nach der coronabedingt zweimal verschobenen Theaterpremiere (im Mai 2020 bzw. April 2021) findet die Uraufführung von "Feed the Troll" nun im TV statt. Das hypermediale Kampfstück wird als kaleidoskopischer One-Shot-Bühnenfilm umgesetzt. Ohne Schnitt und Aber folgt das Publikum den Protagonistinnen auf ihren Irrwegen durch das Darknet. Einst war das Internet ein zivilisatorisches Versprechen auf Gleichberechtigung und Respekt. Heute wird es von Fake News, Filterblasen und Hate Speech beherrscht. Was ist passiert?
Im Anschluß an den Film spricht Autorin des Stücks und Regisseurin Klara Rabl mit Cornelia Anhaus, Leiterin des Werk-X Petersplatz unter der Moderation von Mascha Mölkner.
Eine Produktion des Vereins für gewagte Bühnenformen in Kooperation mit dem WERK X-Petersplatz, koproduziert von OKTO. Text & Inszenierung: Klara Rabl.

  • 4

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Ein Kommentar

Zufällig vor einigen Tagen in Okto TV gesehen, leider aber nur die letzten Minuten. Deshalb jetzt hier noch einmal komplett angesehen: Hat mir sehr gut gefallen! Stellenweise (zu) viele neue Infos für mich auf einmal (bin Ü50) aus den "Untiefen" des Internets, aber die Schauspielerinnen sind wirklich grandios und der Text bzw. der "Slapstick" haben mich immer wieder zum Lachen gebracht. Gratulation an alle Beteiligten, hoffe auf eine Aufführung im Theater! Lg Anna

Antworten

Danke, liebe Anna! Wir freuen uns riesig, dass dir unser Film gefallen hat! LG das Troll-Team ❤️

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe