Buchfabrik

In Buchfabrik (1996), fährt die Kamera ein zweidimensional gezeichnetes phantastisches Fließband aus Maschinen, Fabelwesen, Kerzen, Blumentöpfen und weiteren sinnlichen Objekten ab, bis mit einem großen Hammer Bücher auf einen Stapel geschlagen werden. Die Kamera fährt zurück und das Bild teilt sich in drei parallele waagrechte Streifen, wobei im oberen und unteren das Fließband zu sehen ist und im mittleren ein Schriftzug mit dem Filmtitel. Anschließend fährt die Kamera auf das zweite, mit dem ersten identische Fließband zu und die Fahrt das Fließband entlang wie zu Beginn des Films wiederholt sich vollständig.

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe