Derzeit auf Okto

Afrika TV - L'Afrique face a l'epreuve du Covid 19

Das mehrsprachige Magazin der afrikanischen Community in Wien.

Nächste Sendungen

  • TIDE öffnet sein Studio für Newcomerbands aus Hamburg und Umgebung. Diesmal: Lupid. Die Pop-Band, bestehend aus Tobias Hundt, Patrick Serafin und Markus Strassheim, wurde 2015 gegründet.
  • Der erste Wiener Treeathlon fand 2020 im Bruno-Kreisky-Park statt. Idee dahinter ist ein Spendenlauf zur finanziellen Unterstützung der Stadtbegrünung in Wien. Neben dem eigentlichen Lauf wurden musikalische Unterhaltung, ein Naturkosmetikstand sowie Workshops des UMBLICK-Teams geboten.
  • Feministische Netzwerke ermöglichen es, gemeinsame Aktionen mit einer großen Wirkung zu generieren. Unterschiedliche Strategien werden vereint und feministische Forderungen in der Gesellschaft positioniert. Es gibt mehrere Initiativen, die seit Jahren an der Netzwerkbildung mit unterschiedlichen Schwerpunkten arbeiten. In diesem Programm stellen wir die Organisationen WAVE, 20000frauen und Frauenvolksbegehren 2.0 vor – begleitet von Aktionen der Rosa Antifa Wien und Ciocia Wienia.
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 12:40
    • Dienstag, 24.11.2020, 05:00
    • Dienstag, 24.11.2020, 10:45
    • Mittwoch, 25.11.2020, 08:40
  • Im letzten Teil von "Wien. Ernährung: Zukunft!" geht es um die Kraft von Stadtgärten als Räume der Solidaritätsbildung, der Stärkung der Gemeinschaft und der Ausübung von Demokratie. Wir besuchen dafür die beiden Best Practice Projekte NeuMarxGarten und die Kleine Stadtfarm.
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 13:10
    • Dienstag, 24.11.2020, 05:30
    • Dienstag, 24.11.2020, 11:15
    • Mittwoch, 25.11.2020, 09:10
  • Jam the Rock präsentiert den Multiinstrumentalisten Gernot Schödl. Bekannt auch durch sein U2-Tribute-Projekt mit Gästen wie Stella Jones und ihrer Gospelformation auf der Bühne der Wiener Stadthalle. Eigene Produktionen werden in Eigenregie bis zum fertigen Mix umgesetzt. Sein Bruder Florian Schmid erstellt für diese Projekte Animationsvideos, aber auch aufwendige Studioproduktionen. Wieder ein Beweis für die kreative österreichische Szene. Viel Vergnügen!
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 13:30
    • Dienstag, 24.11.2020, 05:50
    • Dienstag, 24.11.2020, 11:35
    • Mittwoch, 25.11.2020, 09:30
  • Politik-Nachrichten jenseits des Medien-Mainstreams.
  • Aron Tompa erzählt von seiner Band Aron & Glowing Eyes sowie der im April 2021 erscheinenden CD "Gestrandet am Ufer der Glückseligkeit". Moderation: Marcell Vala | Redaktion & Sprecher: Ernst Tradinik - MENSCHEN & MEDIEN.
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 16:30
    • Dienstag, 24.11.2020, 14:30
    • Dienstag, 24.11.2020, 23:40
    • Mittwoch, 25.11.2020, 12:30
    • Donnerstag, 26.11.2020, 04:45
    • Donnerstag, 26.11.2020, 10:30
    • Freitag, 27.11.2020, 08:30
  • Metalband aus Rattenberg in Tirol, im exklusiven MULATSCHAG-Interview über „The Dark Side of Rattenberg“, touring with U.D.O (Dirkschneider), und wie der Schmied zum Heavy Metal kam. GARAGEDAYS performen LIVE IN SIMM CITY auch Songs des Albums „Something Black“ (Co-Producer KING DIAMOND-Giarrist Andy LaRocque)
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 17:00
    • Dienstag, 24.11.2020, 15:00
    • Mittwoch, 25.11.2020, 00:10
    • Mittwoch, 25.11.2020, 13:00
    • Donnerstag, 26.11.2020, 05:15
    • Donnerstag, 26.11.2020, 11:00
    • Freitag, 27.11.2020, 09:00
  • Ein Erlebnis für Heimische und Touristen ist es immer, wenn um 12 Uhr mittags alle 12 monumentalen Figuren der mechanischen Spieluhr am Hohen Markt eine Runde drehen, begleitet von dazu passender Musik. Alle Figuren sind mit der Geschichte der Stadt Wien oder Österreichs verknüpft.
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 17:30
    • Dienstag, 24.11.2020, 15:30
    • Mittwoch, 25.11.2020, 00:40
    • Mittwoch, 25.11.2020, 13:30
    • Donnerstag, 26.11.2020, 05:45
    • Donnerstag, 26.11.2020, 11:30
    • Freitag, 27.11.2020, 09:30
  • Wenn der kleine Stadtstreicher mit einem guten Bekannten und dessen Yorkie den Schwarzenbergpark besucht, sind Natur- und Kulturaufnahmen, aber auch eine musikalische Überraschung garantiert …
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 17:45
    • Dienstag, 24.11.2020, 15:45
    • Mittwoch, 25.11.2020, 00:55
    • Mittwoch, 25.11.2020, 13:45
    • Donnerstag, 26.11.2020, 06:00
    • Donnerstag, 26.11.2020, 11:45
    • Freitag, 27.11.2020, 09:45
  • Der Videoclip des Tages, präsentiert von Christina Nemec.
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Zu Besuch in der Secession erfuhr das Team von "Wie geht das?" viel über die Geschichte aber auch die Gegenwart des Hauses. Die Kamera begleitete den Aufbau der Ausstellung von Tillman Kaiser und hielt die Installationen von Alexandra Bircken und Korakrit Arunanondchai im Unter- und Obergeschoß des Gebäudes fest.
  • Heute sehen wir eine Wiederholung von Beiträgen über Bühnentango: Nadia Muzyca, die Primaballerina des Teatro Colon in Buenos Aires, inspiriert uns mit den 7 Todsünden. Im Rahmen des Tango-Opern-Abends "Una Noche en Buenos Aires" wurden im Theater Akzent wiederum zwei berühmte Kurzopern im Tangostil aufgeführt – "Mateo" von Martin Palmeri und "MARIA DE BUENOS AIRES" von Astor Piazzolla. Pablo Boggiano erzählt über das Projekt. Zuletzt zu sehen: der Trailer zur Show "The New Urban Tango" von Solange Freyre.
  • Zu Gast im Studio bei Mohamed Alaswani sind Salah Abdel Shafi (Palästinas Botschafter in Österreich) und Munther Merai (Politiker). Thema des Talks sind die Ablehnung aller Formen des Terrorismus und eine Beileidsbotschaft an die Familien der Opfer des Anschlags vom 2. November 2020. Gleichzeitig danken sie dem 23-jährigen Osama Abu El Hosna aus Dörfles, der in der Nacht des Terroranschlags im ersten Wiener Bezirk war und Augenzeuge eines Schusswechsels wurde. Beherzt eilte er einem verletzten Polizisten und zwei türkischen Jugendlichen zu Hilfe, die dazu beigetragen haben, das Leben einiger Opfer zu retten. Der Botschafter spricht auch über den Friedensprozess und die Rolle der internationalen Gemeinschaft bei der Förderung des friedlichen Zusammenlebens der Völker, die sich an internationale Gesetze halten.
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 10:30
    • Dienstag, 24.11.2020, 08:30
  • Die BIM-Endstation ist in Liesing. Vor den Toren Niederösterreichs haben die Redakteur*innen Österreichs letzten Eiskunstlauf-Schuhhersteller besucht. Zudem sehen, nein, hören wir eine Kostprobe vom ältesten Kulturverein des 23. Bezirks. Die hermetisch abgesicherte Staatsdruckerei gewährt einen seltenen Einblick in ihre Produktion. Zum krönenden Abschluss sehen wir, wie "BIM – Bezirke im Mittelpunkt" entstanden ist.
  • Einblicke in "das weisse haus" – Veranstaltungsort für Ausstellungen, Performances und Lectures in Wien. Die Ausstellung "Election Day" bietet subversive, künstlerische Ansätze – fernab von oberflächigen Kommentaren. Eröffnet werden uns neue Handlungsmöglichkeiten auf der politischen Bühne. In "Stille Räume" präsentieren wiederum die Absolvent*innen der Schule Friedl Kubelka für künstlerische Photographie (Jahrgang 2019/2020) ihre Abschlussarbeiten: Laut, erhaben, elegant, stimmig und dennoch verloren. Dunkel, vertraut, einsam, tröstend und dennoch furchteinflößend.
  • Musica Femina berichtet über ein Konzert der Multiperkussionistin Lucy Landymore. Gemeinsam mit dem Geiger Aleksey Igudesman musiziert sie im Theater am Spittelberg und erzählt davon, was sie musikalisch beeinflusst hat und wie sie über E und U zur Latino Musik fand. Die beiden spielen die kubanische Komposition "Ru", ein Stück, in dem es um Kängurus geht, obwohl es die in Kuba gar nicht gibt. Anschließend macht sich die Komponistin und Saxophonistin Viola Falb im Gespräch mit Irene Suchy Gedanken darüber, was die Aufgaben eines Frauenmusikzentrums sein könnten.
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 11:45
    • Dienstag, 24.11.2020, 09:40
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Der bekannte Migrations- und Flüchtlingsexperte Gerald Knaus mit seinem neuen Buch "Welche Grenzen brauchen wir" zu Gast im Podcast von "Darüber sollten wir reden". Er spricht über seine Motivation für gerade dieses Thema und über seine Familie, deren Geschichte ebenfalls eng mit Flucht und Migration verbunden ist. Fakten sind die Grundlage jeder zielführenden Diskussion – leider wird damit oft Schindluder betrieben, indem sie völlig übertrieben oder erfunden werden.
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 18:00
    • Dienstag, 24.11.2020, 16:00
    • Mittwoch, 25.11.2020, 14:00
    • Donnerstag, 26.11.2020, 12:00
    • Freitag, 27.11.2020, 10:00
  • MULATSCHAG TV presents AUSTROZONE Moderator Peter Schreiber präsentiert wöchentlich 5 Musiktitel österreichischer Bands in dieser preisgekrönten (Amadeus Austrian Music Awards) TV-Serie. Diese Woche: WENDJA, KOMMANDO ELEFANT, CLARA LOUISE, PLEASE MADAME und PAENDA.
  • Der musikalische Wochenrückblick, präsentiert von Christina Nemec.
  • Am Internationalen Tag der Kinderrechte berichtet oktoSCOUT über ein UNICEF-Projekt, das Kinder und Jugendliche auszeichnet. Die Sicht der Kinder und Jugendlichen auf die Welt und wie sie die Corona-Krise erleben, kommt in der öffentlichen Diskussion meist nicht vor. Dabei sind sie massiv von der Krise betroffen – Zahlen zeigen, dass die Einhaltung ihrer Rechte unter COVID-19 leidet und die langfristigen Auswirkungen enorm sind. Der Ideenwettbewerb "Denk dir die Welt" ist eine Plattform für Kinder und Jugendliche, um ihre Visionen, Wünsche, Ideen und Forderungen für die Welt von morgen mitzuteilen. oktoSCOUT hat mit der Künstlerin Shadab Shayegan, die ausgewählte Kreationen animiert, über das Projekt gesprochen. Im Anschluss sehen wir den Animationsfilm "Der Kuckuck und der Baum".
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 19:50
    • Dienstag, 24.11.2020, 17:50
  • Das literarische Werk von Edo Popović und von Matthias Politycki hat manche Parallelen. Beide Autoren kommen aus der künstlerischen Avantgarde des 20. Jahrhunderts, beide haben sich für ihre Bücher in reale Gefahren begeben und beider Romane umfassen die Beschreibung modernen Stadtlebens ebenso wie das meditative Betrachten der Natur. In seinem Essay "Anleitung zum Gehen" beschreibt Edo Popović Wanderungen durch das Velebit-Gebirge in Kroatien. Auch in Matthias Polityckis Roman "Das kann uns keiner nehmen" spielt das Gehen, in diesem Fall die Erklimmung des Kilimandscharo, eine kathartische Rolle.
  • Die BIM-Endstation ist in Liesing. Vor den Toren Niederösterreichs haben die Redakteur*innen Österreichs letzten Eiskunstlauf-Schuhhersteller besucht. Zudem sehen, nein, hören wir eine Kostprobe vom ältesten Kulturverein des 23. Bezirks. Die hermetisch abgesicherte Staatsdruckerei gewährt einen seltenen Einblick in ihre Produktion. Zum krönenden Abschluss sehen wir, wie "BIM – Bezirke im Mittelpunkt" entstanden ist.
  • Musica Femina berichtet über ein Konzert der Multiperkussionistin Lucy Landymore. Gemeinsam mit dem Geiger Aleksey Igudesman musiziert sie im Theater am Spittelberg und erzählt davon, was sie musikalisch beeinflusst hat und wie sie über E und U zur Latino Musik fand. Die beiden spielen die kubanische Komposition "Ru", ein Stück, in dem es um Kängurus geht, obwohl es die in Kuba gar nicht gibt. Anschließend macht sich die Komponistin und Saxophonistin Viola Falb im Gespräch mit Irene Suchy Gedanken darüber, was die Aufgaben eines Frauenmusikzentrums sein könnten.
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 11:45
    • Dienstag, 24.11.2020, 09:40
  • Andreas Weber spricht über Indigenialität und wildes Denken. Er schlägt vor, die Welt immer als zugleich materiell und beseelt zu denken und erklärt, wie uns der Animismus zu dieser Erfahrung verhelfen kann. Gerade während der Corona-Pandemie, so Webers These, sollten wir begreifen, dass die Welt eine Allmende ist, die wir alle gemeinsam hervorbringen. Das Plenum diskutiert den Vortrag sowie die Dialoge und Diskussionen der vorangegangenen Tage zum Thema "Mehr Wildnis!".
  • Am Internationalen Tag der Kinderrechte berichtet oktoSCOUT über ein UNICEF-Projekt, das Kinder und Jugendliche auszeichnet. Die Sicht der Kinder und Jugendlichen auf die Welt und wie sie die Corona-Krise erleben, kommt in der öffentlichen Diskussion meist nicht vor. Dabei sind sie massiv von der Krise betroffen – Zahlen zeigen, dass die Einhaltung ihrer Rechte unter COVID-19 leidet und die langfristigen Auswirkungen enorm sind. Der Ideenwettbewerb "Denk dir die Welt" ist eine Plattform für Kinder und Jugendliche, um ihre Visionen, Wünsche, Ideen und Forderungen für die Welt von morgen mitzuteilen. oktoSCOUT hat mit der Künstlerin Shadab Shayegan, die ausgewählte Kreationen animiert, über das Projekt gesprochen. Im Anschluss sehen wir den Animationsfilm "Der Kuckuck und der Baum".
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 19:50
    • Dienstag, 24.11.2020, 17:50
  • Einblicke in "das weisse haus" – Veranstaltungsort für Ausstellungen, Performances und Lectures in Wien. Die Ausstellung "Election Day" bietet subversive, künstlerische Ansätze – fernab von oberflächigen Kommentaren. Eröffnet werden uns neue Handlungsmöglichkeiten auf der politischen Bühne. In "Stille Räume" präsentieren wiederum die Absolvent*innen der Schule Friedl Kubelka für künstlerische Photographie (Jahrgang 2019/2020) ihre Abschlussarbeiten: Laut, erhaben, elegant, stimmig und dennoch verloren. Dunkel, vertraut, einsam, tröstend und dennoch furchteinflößend.
  • Kultur und Folklore aus dem Balkanraum und darüber hinaus.
  • Die lange Nacht der Flucht lud Frauen aus allen Nationen dazu ein, gemeinsam in die Welt des UNESCO Weltkulturerbes des Schlosses Belvedere einzutauchen. Während dieses interaktiven Workshops erzählten die Besucherinnen über die Gemeinsamkeiten zwischen ihren Heimatländern und Österreich. In weiterer Folge begleitete das Team von Indimaj das vom "Center of Refugees for Empowerment" (CORE) veranstaltete Kulturfest. Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern präsentierten ein abwechslungsreiches Programm, bestehend aus Musik, Theater und Tanzeinlagen. Den Abschluss dieser Sendung bildet Chess Unlimited. Organisiert wurde dieser Wettbewerb von einer Schachinitiative und fand in gemütlicher Atmosphäre im arabisch-österreichischen Restaurant "Habibi&Hawara" statt.
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 12:30
    • Dienstag, 24.11.2020, 04:45
    • Dienstag, 24.11.2020, 10:30
    • Mittwoch, 25.11.2020, 08:30
  • Feministische Netzwerke ermöglichen es, gemeinsame Aktionen mit einer großen Wirkung zu generieren. Unterschiedliche Strategien werden vereint und feministische Forderungen in der Gesellschaft positioniert. Es gibt mehrere Initiativen, die seit Jahren an der Netzwerkbildung mit unterschiedlichen Schwerpunkten arbeiten. In diesem Programm stellen wir die Organisationen WAVE, 20000frauen und Frauenvolksbegehren 2.0 vor – begleitet von Aktionen der Rosa Antifa Wien und Ciocia Wienia.
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 12:40
    • Dienstag, 24.11.2020, 05:00
    • Dienstag, 24.11.2020, 10:45
    • Mittwoch, 25.11.2020, 08:40
  • Im letzten Teil von "Wien. Ernährung: Zukunft!" geht es um die Kraft von Stadtgärten als Räume der Solidaritätsbildung, der Stärkung der Gemeinschaft und der Ausübung von Demokratie. Wir besuchen dafür die beiden Best Practice Projekte NeuMarxGarten und die Kleine Stadtfarm.
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 13:10
    • Dienstag, 24.11.2020, 05:30
    • Dienstag, 24.11.2020, 11:15
    • Mittwoch, 25.11.2020, 09:10
  • Betroffen denken wir an den Terroranschlag in Wien am 2. November 2020. Der junge Palästinenser Osama Abu El Hosna zeigte in jener Nacht Zivilcourage und wurde zum "stillen Helden". Er ist zu Gast in der Sendung. Berîvan Aslan (Menschenrechtsexpertin, Politikwissenschaftlerin, Juristin & Politikerin) sowie Bini Guttmann (Vorsitzender der "European Union of Jewish Students") wiederum erhalten immer wieder Morddrohungen. Mit ihnen spricht Benedikt Weingartner über die Auswirkungen des Anschlags auf unsere Gesellschaft. Wie verhindern wir Radikalisierungen?
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 15:00
    • Dienstag, 24.11.2020, 00:05
    • Dienstag, 24.11.2020, 13:00
    • Mittwoch, 25.11.2020, 05:10
    • Mittwoch, 25.11.2020, 11:00
    • Donnerstag, 26.11.2020, 09:00
    • Freitag, 04.12.2020, 01:10
    • Freitag, 04.12.2020, 18:00
    • Samstag, 05.12.2020, 16:00
    • Sonntag, 06.12.2020, 06:00
    • Sonntag, 06.12.2020, 14:00
    • Montag, 07.12.2020, 14:00
    • Montag, 07.12.2020, 23:10
    • Dienstag, 08.12.2020, 12:00
    • Mittwoch, 09.12.2020, 04:15
    • Mittwoch, 09.12.2020, 10:00
    • Donnerstag, 10.12.2020, 08:00
  • Junge europäische Schriftsteller*innen und ihre Bücher, die auf unterschiedliche Weise Formen der Wildnis und des Wildseins nachspüren. Peter Balkos Roman "Zusammen sind wir unbesiegbar" erzählt eine Art Tom Sawyer und Huckleberry Finn Geschichte an der ungarisch-slowakischen Grenze. Daniela Emminger quartierte sich in Hitlers Geburtsort Braunau ein und schlüpfte beim Schreiben in ein Gorilla-Kostüm, um zu ergründen, wie sich Macht und Moral in unserer Zeit neu definieren lassen. Anna Ospelt, 2019 Stipendiatin im Rahmen des Deutschen Preises für Nature Writing, spürt in Wurzelstudien einem Baum und mit ihm Verwandtschaften und Wahlverwandtschaften nach. Filip Springers "Kupferberg" zeichnet nach, wie sich die Natur das Menschengeschaffene einverleibt, und ein Bergwerkstädtchen vom Erdboden verschwindet.
  • Jam the Rock präsentiert den Multiinstrumentalisten Gernot Schödl. Bekannt auch durch sein U2-Tribute-Projekt mit Gästen wie Stella Jones und ihrer Gospelformation auf der Bühne der Wiener Stadthalle. Eigene Produktionen werden in Eigenregie bis zum fertigen Mix umgesetzt. Sein Bruder Florian Schmid erstellt für diese Projekte Animationsvideos, aber auch aufwendige Studioproduktionen. Wieder ein Beweis für die kreative österreichische Szene. Viel Vergnügen!
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 13:30
    • Dienstag, 24.11.2020, 05:50
    • Dienstag, 24.11.2020, 11:35
    • Mittwoch, 25.11.2020, 09:30
  • MULATSCHAG TV presents AUSTROZONE Peter Schreiber moderiert diese preisgekrönte (Amadeus Austrian Music Awards) TV-Serie. Diese Woche: Zoë KeKe Ansa Sauermann Anna Absolut Deladap feat. Melinda Stoika
  • Metalband aus Rattenberg in Tirol, im exklusiven MULATSCHAG-Interview über „The Dark Side of Rattenberg“, touring with U.D.O (Dirkschneider), und wie der Schmied zum Heavy Metal kam. GARAGEDAYS performen LIVE IN SIMM CITY auch Songs des Albums „Something Black“ (Co-Producer KING DIAMOND-Giarrist Andy LaRocque)
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 17:00
    • Dienstag, 24.11.2020, 15:00
    • Mittwoch, 25.11.2020, 00:10
    • Mittwoch, 25.11.2020, 13:00
    • Donnerstag, 26.11.2020, 05:15
    • Donnerstag, 26.11.2020, 11:00
    • Freitag, 27.11.2020, 09:00
  • "CoDex 1962", kürzlich ins Deutsche übersetzt, ist eine Art isländische Tausendundeine Nacht. Zugleich eine Liebesgeschichte, ein Krimi und Science Fiction: Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs begegnen sich in einem norddeutschen Gasthof ein Zimmermädchen und ein jüdischer Flüchtling, um aus einem Lehmklumpen ein Kind zu erschaffen. Daraufhin entführt der große isländische Erzähler seine Leser*innen in ein unglaubliches Vexierspiel. Vieles bleibt Rätsel und fügt sich doch auf wunderbare Weise zusammen. Außerdem: "Wüdnis" entstand aus der Zusammenarbeit der Schauspielerin Ursula Strauss mit dem Songwriter und Dichter Ernst Molden. Die Lieder erzählen von der Wildnis in und zwischen den Menschen, vom Krieg in den Gassen und von der Flucht in die Nacht, in den Wald, in die Liebe.
    Wiederholungen am
    • Sonntag, 29.11.2020, 19:00
    • Samstag, 05.12.2020, 23:00
  • TV-Magazin „Tandem – China Österreich“ beschäftigt sich in der Folge 41 mit dem wirtschaftlichen und kulturellen Leben in der Zeit der Pandemie in China und Österreich. Gerade in diesen beiden Bereichen zeigen sich sehr deutlich die unterschiedlichen Lösungsansätze in beiden Ländern. So ist das Tragen von Schutzmasken in China, im Gegensatz zu Österreich, unbestritten. Das macht es zum Beispiel dem Tourismus leichter und so konnten die Nationalparks in China wieder öffnen. Wir berichten aus Zhangjiajie. Während in den Wiener Messehallen gähnende Leere herrscht und nur künftige Medizinstudenten ihre Prüfungen abhalten, werden in Shanghai und Peking wieder große Messen veranstaltet. „Tandem – China Österreich“ berichtet auch über das einzigartige „Schiffmuseum Vienna“ und über das „Donauinselfest“, dass trotz Pandemie, aber anders als üblich in der österreichischen Bundeshauptstadt stattfand. Exklusivinterviews gibt es mit dem neuen Handelsdelegierten in Peking, Michael Berger, und mit dem neuen Leiter des österreichischen Kulturforums in Peking, Christian Mandl. „Tandem – China Österreich“ wird seit 2011 produziert. Partner bei dieser einzigartigen Fernsehsendung sind China Radio International (China Media Group) und der Österreichische Journalisten Club (ÖJC). Unterstützt wird das grenzüberschreitende Medienexperiment von dem Wiener Community-Sender „Okto“. Die redaktionelle Verantwortung haben Chen Yan (Peking) und Fred Turnheim (Wien).
    Wiederholungen am
    • Donnerstag, 26.11.2020, 01:10
    • Donnerstag, 26.11.2020, 18:00
    • Freitag, 27.11.2020, 16:00
    • Freitag, 27.11.2020, 23:35
    • Montag, 30.11.2020, 12:00
    • Dienstag, 01.12.2020, 04:05
    • Dienstag, 01.12.2020, 10:00
    • Mittwoch, 02.12.2020, 08:00
  • Am 29. Oktober 2020 kam der Schweizer Historiker und Friedensforscher Daniele Ganser nach Wien und hielt einen viel beachteten Vortrag zum Thema "Corona und die Angst". Kurz vor dem 2. Corona Lockdown in Österreich geht Dr. Ganser darin auf die drei derzeit dominierenden Corona-Ängste ein: Die Angst vor dem Virus | Die Angst vor der Armut | Die Angst vor der Diktatur. Hinter allen drei Ängsten stehe letztlich die Angst vor der eigenen Endlichkeit. Dr. Ganser zeigt in seinem Vortrag u. a. Perspektiven und Wege auf, die es uns allen ermöglichen sollen, mit der schwierigen Situation besser umzugehen.
  • Simon Gross trifft in entspannter Atmosphäre auf Personen aus der Welt der Politik, Wirtschaft, Technologie und Gesellschaft. Sein Ziel dabei: Ohne ideologische Vorurteile offen zu reden. Zum Auftakt spricht er mit Pascal Günsberg, dem Gründer des parteiunabhängigen Vereins PolEdu. Letzterer soll Politik-Interessierten eine Plattform abseits von Jugendorganisationen der Parteien bieten, wo wirklich kritisch gedacht und mit Menschen aus dem gesamten politischen Spektrum diskutiert wird.
  • Auf den Spuren von Dr. Maria Schiestl in Kenia.
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 08:00
  • Der CSR-Vorzeigebetrieb SONNENTOR begeistert seit 1988 mit biologischen Tees, Kräutern und Gewürzen. Die Firmenphilosophie: In der Natur liegen die besten Rezepte für ein schönes und langes Leben. Wie das Unternehmen seine Weltanschauung umsetzt, erfahren wir in dieser Ausgabe von ngo TV.
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 08:30
  • Zu Gast bei Hilde Fehr ist die Raumberaterin Maria Husch. In ihrer Online-Community "I love my home" berät sie, wie man Räume so umgestaltet, dass sie den momentanen Zielen entsprechen.
  • Das Stadtlied von Vranje steht auf der Liste des immateriellen Kulturerbes der Republik Serbien. Der Sänger Čeda Marković, einer der besten Interpret*innen dieser Songs, Schauspieler Dragan Stanković und Mitglieder von Kultur- und Kunstvereinen aus Vranje und Belgrad nehmen an dieser Sonderproduktion des Vereins "Adfor" teil. Ethnomusikolog*innen und Linguist*innen sprechen über die Besonderheiten des Stadtliedes von Vranje. Durch die Geschichten, Archivfotos und -Aufnahmen wird die Zeit hervorgerufen, in der die Lieder und Spiele geschaffen wurden, die außergewöhnliche Volkskunst darstellen. | Vranjska gradska pesma nalazi se na listi nematerijalnog kulturnog nasleđa Republike Srbije. U ovoj specijalnoj emisiji produkcije udruženja Adfor učestvuju pevač Čeda Marković, jedan od najboljih interpretatora ovih pesama, glumac pozorišta Bora Stanković u Vranju Dragan Stanković i članovi kulturno umetničkih društava iz Vranja i Beograda. O specifičnostima Vranjske gradske pesme govore etnomuzikolog i lingvista, a kroz priču, arhivske fotografije i snimke dočarano je vreme u kome su nastale pesme i igre koje predstavljaju izuzetno narodno stvaralaštvo. Želja producenata je da emisiju vidi što više Srba u dijaspori i upozna se sa bogatim narodnim stvaralaštvom, kulturnim, etničkim, jezičkim i verskim identitetom Srba iz Vranja i okoline.
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 09:00
  • Zu Besuch in der Secession erfuhr das Team von "Wie geht das?" viel über die Geschichte aber auch die Gegenwart des Hauses. Die Kamera begleitete den Aufbau der Ausstellung von Tillman Kaiser und hielt die Installationen von Alexandra Bircken und Korakrit Arunanondchai im Unter- und Obergeschoß des Gebäudes fest.
  • Heute sehen wir eine Wiederholung von Beiträgen über Bühnentango: Nadia Muzyca, die Primaballerina des Teatro Colon in Buenos Aires, inspiriert uns mit den 7 Todsünden. Im Rahmen des Tango-Opern-Abends "Una Noche en Buenos Aires" wurden im Theater Akzent wiederum zwei berühmte Kurzopern im Tangostil aufgeführt – "Mateo" von Martin Palmeri und "MARIA DE BUENOS AIRES" von Astor Piazzolla. Pablo Boggiano erzählt über das Projekt. Zuletzt zu sehen: der Trailer zur Show "The New Urban Tango" von Solange Freyre.
  • Zu Gast im Studio bei Mohamed Alaswani sind Salah Abdel Shafi (Palästinas Botschafter in Österreich) und Munther Merai (Politiker). Thema des Talks sind die Ablehnung aller Formen des Terrorismus und eine Beileidsbotschaft an die Familien der Opfer des Anschlags vom 2. November 2020. Gleichzeitig danken sie dem 23-jährigen Osama Abu El Hosna aus Dörfles, der in der Nacht des Terroranschlags im ersten Wiener Bezirk war und Augenzeuge eines Schusswechsels wurde. Beherzt eilte er einem verletzten Polizisten und zwei türkischen Jugendlichen zu Hilfe, die dazu beigetragen haben, das Leben einiger Opfer zu retten. Der Botschafter spricht auch über den Friedensprozess und die Rolle der internationalen Gemeinschaft bei der Förderung des friedlichen Zusammenlebens der Völker, die sich an internationale Gesetze halten.
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 10:30
    • Dienstag, 24.11.2020, 08:30
  • Die BIM-Endstation ist in Liesing. Vor den Toren Niederösterreichs haben die Redakteur*innen Österreichs letzten Eiskunstlauf-Schuhhersteller besucht. Zudem sehen, nein, hören wir eine Kostprobe vom ältesten Kulturverein des 23. Bezirks. Die hermetisch abgesicherte Staatsdruckerei gewährt einen seltenen Einblick in ihre Produktion. Zum krönenden Abschluss sehen wir, wie "BIM – Bezirke im Mittelpunkt" entstanden ist.
  • Einblicke in "das weisse haus" – Veranstaltungsort für Ausstellungen, Performances und Lectures in Wien. Die Ausstellung "Election Day" bietet subversive, künstlerische Ansätze – fernab von oberflächigen Kommentaren. Eröffnet werden uns neue Handlungsmöglichkeiten auf der politischen Bühne. In "Stille Räume" präsentieren wiederum die Absolvent*innen der Schule Friedl Kubelka für künstlerische Photographie (Jahrgang 2019/2020) ihre Abschlussarbeiten: Laut, erhaben, elegant, stimmig und dennoch verloren. Dunkel, vertraut, einsam, tröstend und dennoch furchteinflößend.
  • Musica Femina berichtet über ein Konzert der Multiperkussionistin Lucy Landymore. Gemeinsam mit dem Geiger Aleksey Igudesman musiziert sie im Theater am Spittelberg und erzählt davon, was sie musikalisch beeinflusst hat und wie sie über E und U zur Latino Musik fand. Die beiden spielen die kubanische Komposition "Ru", ein Stück, in dem es um Kängurus geht, obwohl es die in Kuba gar nicht gibt. Anschließend macht sich die Komponistin und Saxophonistin Viola Falb im Gespräch mit Irene Suchy Gedanken darüber, was die Aufgaben eines Frauenmusikzentrums sein könnten.
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 11:45
    • Dienstag, 24.11.2020, 09:40
  • Kultur und Folklore aus dem Balkanraum und darüber hinaus.
  • Die lange Nacht der Flucht lud Frauen aus allen Nationen dazu ein, gemeinsam in die Welt des UNESCO Weltkulturerbes des Schlosses Belvedere einzutauchen. Während dieses interaktiven Workshops erzählten die Besucherinnen über die Gemeinsamkeiten zwischen ihren Heimatländern und Österreich. In weiterer Folge begleitete das Team von Indimaj das vom "Center of Refugees for Empowerment" (CORE) veranstaltete Kulturfest. Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern präsentierten ein abwechslungsreiches Programm, bestehend aus Musik, Theater und Tanzeinlagen. Den Abschluss dieser Sendung bildet Chess Unlimited. Organisiert wurde dieser Wettbewerb von einer Schachinitiative und fand in gemütlicher Atmosphäre im arabisch-österreichischen Restaurant "Habibi&Hawara" statt.
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 12:30
    • Dienstag, 24.11.2020, 04:45
    • Dienstag, 24.11.2020, 10:30
    • Mittwoch, 25.11.2020, 08:30
  • Feministische Netzwerke ermöglichen es, gemeinsame Aktionen mit einer großen Wirkung zu generieren. Unterschiedliche Strategien werden vereint und feministische Forderungen in der Gesellschaft positioniert. Es gibt mehrere Initiativen, die seit Jahren an der Netzwerkbildung mit unterschiedlichen Schwerpunkten arbeiten. In diesem Programm stellen wir die Organisationen WAVE, 20000frauen und Frauenvolksbegehren 2.0 vor – begleitet von Aktionen der Rosa Antifa Wien und Ciocia Wienia.
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 12:40
    • Dienstag, 24.11.2020, 05:00
    • Dienstag, 24.11.2020, 10:45
    • Mittwoch, 25.11.2020, 08:40
  • Im letzten Teil von "Wien. Ernährung: Zukunft!" geht es um die Kraft von Stadtgärten als Räume der Solidaritätsbildung, der Stärkung der Gemeinschaft und der Ausübung von Demokratie. Wir besuchen dafür die beiden Best Practice Projekte NeuMarxGarten und die Kleine Stadtfarm.
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 13:10
    • Dienstag, 24.11.2020, 05:30
    • Dienstag, 24.11.2020, 11:15
    • Mittwoch, 25.11.2020, 09:10
  • Jam the Rock präsentiert den Multiinstrumentalisten Gernot Schödl. Bekannt auch durch sein U2-Tribute-Projekt mit Gästen wie Stella Jones und ihrer Gospelformation auf der Bühne der Wiener Stadthalle. Eigene Produktionen werden in Eigenregie bis zum fertigen Mix umgesetzt. Sein Bruder Florian Schmid erstellt für diese Projekte Animationsvideos, aber auch aufwendige Studioproduktionen. Wieder ein Beweis für die kreative österreichische Szene. Viel Vergnügen!
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 13:30
    • Dienstag, 24.11.2020, 05:50
    • Dienstag, 24.11.2020, 11:35
    • Mittwoch, 25.11.2020, 09:30
  • Martin Schenk im Gespräch mit Clemens Mitterlehner von den österreichischen Schuldenberatungen. Thematisiert werden die Herausforderung steigender Insolvenzen in der Corona-Krise, der Weg des Privatkonkurses sowie notwendige sozial- und finanzpolitische Massnahmen zur Prävention.
  • Am 12. Juli 2020 startete der Alpenverein Wien eine Radtour durch die Alpen. Ausgehend vom Wienerwald ging es über das Voralpenland zu den Radstädter Tauern. Am 24. Juli war schließlich das Ziel erricht: die Dr. Josef-Mehrl-Hütte in den Lungauer Nockbergen. "Tomorrow now!" hat die Radler*innengruppe mit der Kamera begleitet. Einige Teilnehmer*innen haben ihre abenteuerlichen Fahrten selbst mittels GoPro oder kleiner Kameras gefilmt. Mit Drohnen wurden wunderschöne Plätze, wie etwa die Ursprungsalm und die Giglachseen bei Schladming in der Steiermark, festgehalten.
  • Betroffen denken wir an den Terroranschlag in Wien am 2. November 2020. Der junge Palästinenser Osama Abu El Hosna zeigte in jener Nacht Zivilcourage und wurde zum "stillen Helden". Er ist zu Gast in der Sendung. Berîvan Aslan (Menschenrechtsexpertin, Politikwissenschaftlerin, Juristin & Politikerin) sowie Bini Guttmann (Vorsitzender der "European Union of Jewish Students") wiederum erhalten immer wieder Morddrohungen. Mit ihnen spricht Benedikt Weingartner über die Auswirkungen des Anschlags auf unsere Gesellschaft. Wie verhindern wir Radikalisierungen?
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 15:00
    • Dienstag, 24.11.2020, 00:05
    • Dienstag, 24.11.2020, 13:00
    • Mittwoch, 25.11.2020, 05:10
    • Mittwoch, 25.11.2020, 11:00
    • Donnerstag, 26.11.2020, 09:00
    • Freitag, 04.12.2020, 01:10
    • Freitag, 04.12.2020, 18:00
    • Samstag, 05.12.2020, 16:00
    • Sonntag, 06.12.2020, 06:00
    • Sonntag, 06.12.2020, 14:00
    • Montag, 07.12.2020, 14:00
    • Montag, 07.12.2020, 23:10
    • Dienstag, 08.12.2020, 12:00
    • Mittwoch, 09.12.2020, 04:15
    • Mittwoch, 09.12.2020, 10:00
    • Donnerstag, 10.12.2020, 08:00
  • Auf den Spuren von Dr. Maria Schiestl in Kenia.
    Wiederholungen am
    • Montag, 23.11.2020, 08:00