Derzeit auf Okto

Die Waffen nieder - Das Projekt

„Die Waffen nieder!“, ertönt nochmals der eindringliche Ruf, eingebettet in die Auftragskomposition der knapp 20-jährigen Flora Marlene Geißelbrecht, welche die vier Zitate Bertha von Suttners gekonnt vertonte. Am 3.8.2014 hob die Academia Allegro Vivo, unter ihrem Dirigenten Bijan Khadem Missagh und mit der Stimme Wolfgang Holzmairs, das Werk aus der Taufe. Das Projekt der Think INK Group klingt aus, der Appell „ Die Waffen nieder!“ tönt weiter.

Nächste Sendungen

  • In dieser Ausgabe von Perspektive steht die Gesundheit im Vordergrund. Herausforderungen in der Pflege, chronische Erkrankungen und wer bei Freizeitunfällen wofür bezahlen muss, seht ihr in dieser Folge.
  • Ein beeindruckendes Gespräch mit einer beeindruckenden Frau. Marion erzählt uns aus ihrer Erfahrung im Bestattungs-Unternehmen.
  • Metalband aus Wien, rund um Frontman und Gitarrist Rafael Trimmal, gegründet 2009 im burgenländischen Zillingtal (Croatian: Celindof, Hungarian: Völgyfalva). Auftritte am Novarock, Summer Breeze, Full Metal Cruise. Nominierung Amadeus. Black Inhale spielen live im Wiener Rockclub Viper Room.
    Wiederholungen am
    • Donnerstag, 25.04.2024, 05:20
  • ... im Schloss Neugebäude. Und da ging ordentlich die Musik ab! Mit "Goschart", "Crossroxx" und "Ostwärts" gaben drei Bands absolut Vollgas!
    Wiederholungen am
    • Donnerstag, 25.04.2024, 06:05
  • Wiederholungen am
    • Donnerstag, 25.04.2024, 16:00
  • (R: Stephan Schwarz, Erika Eisenhut & Michael Fellner, A 2014) Farbe, Licht und Sound – Fragmente gesprochener Sprache und Musik bestimmen den Rhythmus dieses Films. "Let There Be More Light" portraitiert den Musiker Woolf, einen kritischen Perfektionisten, der unerschütterlich seinen musikalischen Weg verfolgt. Dabei zeigt sich die Kehrseite des Musikbusiness: wenig glamourös, sondern vielmehr klein und unspektakulär. Jedes triviale Detail zählt und ist von Interesse. Einige Monate nach den Dreharbeiten erlitt Woolf einen körperlichen Zusammenbruch, den er beinahe nicht überlebt hätte. Inzwischen arbeitet er an seinem musikalischen Comeback.
  • REIMEN VERBOTEN! Was geschieht, wenn man einem Dichter das Reimen verbietet? Ihm Beschränkungen auferlegt, Verbote und Gebote? Fühlt er sich provoziert – und wie provoziert er zurück? Die Autoren Gerhard Ruiss und Klaus Zeyringer haben ein Experiment gemacht: Zeyringer erdachte sich Vorgaben nach denen Ruiss zu dichten hatte, festgehalten im Buch „Reimverbote und andere Schreibaufträge.“ Vorgestellt haben sie es im Rahmen einer Lesung im Literaturhaus Wien, die wir Ihnen heute präsentieren.
    Wiederholungen am
    • Donnerstag, 25.04.2024, 17:00
  • Der Videoclip des Tages, präsentiert von Christina Nemec.
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Eine schlafende Frau verwandelt sich in in ihrem Traum in eine süchtige Obdachlose. In einem schäbige Raum trifft sie auf einen männlichen Obdachlosen. Nach anfänglichen Differenzen beginnt ein Dialog, wobei er nach einem Alkoholexzess verschwindet. Alleine wird die Frau zusammengeschlagen. Später erstickt sie der Obdachlose, er fühlt sich als ihr Retter. An der Donau zieht er sie mit sich ins Wasser, sie machen sich auf die Suche nach der Ewigkeit und hinterfragen menschliche Sichtweisen.
  • Fachleute diskutieren Nina Mathies Vorsitzteam der ÖH – Bundesvertretung FH-Prof. DI(FH) Dr. Bernhard Knapp Studiengangsleiter Master AI Engineering FH Technikum Wien
  • From the English Channel to the Sea of Marmara, Europe’s seas are soaked in sewage. Although polite conversation shies away from the topic, managing human waste is the single most important urban necessity. GUESTS: Éva Tessza Udvarhelyi is an anthropologist and environmental psychologist. Attila György Bodnár is an architect, entrepreneur, and executive vice president of Organica Water. Vince Bakos is a biochemical engineer and assistant professor at the Budapest University of Technology and Economics.
    Wiederholungen am
    • Donnerstag, 25.04.2024, 09:10
  • Viele reagieren mit Langeweile, wenn sie vom Staatsbürgerschaftsrecht hören. Das ist ein Zeichen des Privilegs. Denn in Italien gibt es immer noch eine Million Menschen der zweiten Generation, die keinen Zugang zu einem klaren und dedizierten Weg für die Verleihung der Staatsbürgerschaft haben. Neva, die sich seit Jahren dem Aktivismus zugunsten einer Reform verschrieben hat, und Erika, die nie Aktivistin war, erzählen uns, warum.
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Die Wiener Jugendzentren machen Fernsehen.
  • Kultur- und Nachtleben der ex-jugoslawischen Community.
  • In dieser Folge dreht sich alles um das Thema "Netzaktivismus". Reddit crasht die Börse, Politiker*innen werden von Social-Media-Plattformen gesperrt und Hashtag-Bewegungen wie #MeToo oder #BlackLivesMatter verändern juristische Realitäten. Wo findet politischer Aktivismus im Jahr 2021/22 tatsächlich statt - online oder offline? Und reicht es für wahre Veränderung wirklich aus, politisch zu posten oder ist das einfach fauler Aktivismus? Zu Gast sind: Tobias Dienlin (https://tobiasdienlin.com/blog/) | Faika El-Nagashi (https://www.gruene.at ; Twitter @el_nagashi) | Dexpleen (https://direct.me/dexpleen ; Instagram @dexpleen).
  • Eine schlafende Frau verwandelt sich in in ihrem Traum in eine süchtige Obdachlose. In einem schäbige Raum trifft sie auf einen männlichen Obdachlosen. Nach anfänglichen Differenzen beginnt ein Dialog, wobei er nach einem Alkoholexzess verschwindet. Alleine wird die Frau zusammengeschlagen. Später erstickt sie der Obdachlose, er fühlt sich als ihr Retter. An der Donau zieht er sie mit sich ins Wasser, sie machen sich auf die Suche nach der Ewigkeit und hinterfragen menschliche Sichtweisen.
  • Fachleute diskutieren Nina Mathies Vorsitzteam der ÖH – Bundesvertretung FH-Prof. DI(FH) Dr. Bernhard Knapp Studiengangsleiter Master AI Engineering FH Technikum Wien
  • From the English Channel to the Sea of Marmara, Europe’s seas are soaked in sewage. Although polite conversation shies away from the topic, managing human waste is the single most important urban necessity. GUESTS: Éva Tessza Udvarhelyi is an anthropologist and environmental psychologist. Attila György Bodnár is an architect, entrepreneur, and executive vice president of Organica Water. Vince Bakos is a biochemical engineer and assistant professor at the Budapest University of Technology and Economics.
    Wiederholungen am
    • Donnerstag, 25.04.2024, 09:10
  • Viele reagieren mit Langeweile, wenn sie vom Staatsbürgerschaftsrecht hören. Das ist ein Zeichen des Privilegs. Denn in Italien gibt es immer noch eine Million Menschen der zweiten Generation, die keinen Zugang zu einem klaren und dedizierten Weg für die Verleihung der Staatsbürgerschaft haben. Neva, die sich seit Jahren dem Aktivismus zugunsten einer Reform verschrieben hat, und Erika, die nie Aktivistin war, erzählen uns, warum.
  • Rupert Henning, geb. 1967 in Klagenfurt, lebt als freier Schriftsteller, Schauspieler und Regisseur in Österreich. Nach Studium in Wien arbeitete Henning als Schauspieler und Regisseur an verschiedenen Bühnen. Seit 1991 folgten preisgekrönte Arbeiten als Dramatiker und Drehbuchautor, über 25 Spielfilmdrehbücher für europ. Kino/TV-Produktionen, sowie mehr als 100 Folgen für verschiedene TV-/Rundfunkanstalten. Er ist Gründungs- und Vorstandsmitglied der „Akademie des österreichischen Films“.
  • Wir stellen Parkanlagen und Tierparks in China und Österreich vor: den Botanischen Garten der Universität Wien, den Lainzer Tiergarten, den Nanhaizi Tierpark nahe Peking und den Baomo-Garten in Guangzhou. Außerdem berichten wir vom Online-Unterricht des Konfuzius-Instituts an der Universität Wien.
  • Metalband aus Wien, rund um Frontman und Gitarrist Rafael Trimmal, gegründet 2009 im burgenländischen Zillingtal (Croatian: Celindof, Hungarian: Völgyfalva). Auftritte am Novarock, Summer Breeze, Full Metal Cruise. Nominierung Amadeus. Black Inhale spielen live im Wiener Rockclub Viper Room.
    Wiederholungen am
    • Donnerstag, 25.04.2024, 05:20
  • ... im Schloss Neugebäude. Und da ging ordentlich die Musik ab! Mit "Goschart", "Crossroxx" und "Ostwärts" gaben drei Bands absolut Vollgas!
    Wiederholungen am
    • Donnerstag, 25.04.2024, 06:05
  • Multitalent Otto Schenk über die Liebe, den Tod, New York, Helmut Lohner und Marcel Prawy und über seine Vorstellung vom "menschlichen Theater". Eine Zeitreise.
  • Ein musikalischer Act zwölf Minuten lang live zu Gast im OKTO-Studio.
  • Die preisgekrönte österreichische Clip-Show.
    Wiederholungen am
    • Donnerstag, 25.04.2024, 13:00
  • Nikolaus Heinelt auf den Spuren seines Großvaters
  • Diesmal hat Christian den Schauspieler Peter Windhofer zu Gast.
    Wiederholungen am
    • Mittwoch, 24.04.2024, 23:40
  • Fabian Jogl Center for Artificial Intelligence and Machine Learning (CAIML) Fakultät für Informatik, TU Wien
    Wiederholungen am
    • Donnerstag, 25.04.2024, 24:10
  • Diesmal mit Ausschnitten von: 1) Sommer Hundstraum aus dem OFF Theater 2) Am 4.4. aus der Freien Bühne Wieden, 3) Shokead Peter aus der Scala 4) Marchfelder Hof der Spargel ist da 5) Unter der Treppe aus der Komödie am Kai .
    Wiederholungen am
    • Donnerstag, 25.04.2024, 24:50
  • Wiederholungen am
    • Donnerstag, 25.04.2024, 16:00
  • (R: Stephan Schwarz, Erika Eisenhut & Michael Fellner, A 2014) Farbe, Licht und Sound – Fragmente gesprochener Sprache und Musik bestimmen den Rhythmus dieses Films. "Let There Be More Light" portraitiert den Musiker Woolf, einen kritischen Perfektionisten, der unerschütterlich seinen musikalischen Weg verfolgt. Dabei zeigt sich die Kehrseite des Musikbusiness: wenig glamourös, sondern vielmehr klein und unspektakulär. Jedes triviale Detail zählt und ist von Interesse. Einige Monate nach den Dreharbeiten erlitt Woolf einen körperlichen Zusammenbruch, den er beinahe nicht überlebt hätte. Inzwischen arbeitet er an seinem musikalischen Comeback.
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Die 52. Ausgabe unseres österreichisch-chinesischen Fernsehmagazin berichtet ausführlich von der Entwicklung selbstfahrender Autos in China und den Verkaufszahlen chinesischer Elektroautos in Österreich. Wir waren beim China-Besuch von Landwirtschaftsminister Totschnig mit dabei und schildern das große Interesse der Chinesen an den Erfahrungen Österreichs im Holzbau. Wir berichten vom größten Blumenmarkt in China und dem und dem größten Großhandelsmarkt Österreichs in Wien. Die Höhepunkte der Sendung sind aber ganz sicher die beiden letzten, musikalischen Beiträge der Sendung, in denen unter anderem eine österreichische Polka von einem traditionellen chinesischen Orchester mit uralten chinesischen Instrumenten gespielt wird. „Tandem China-Österreich“ wird von der „China Media Group“ und dem „Internationalen Institut für Medien“ in Wien mit Unterstützung von Okto-TV produziert.
    Wiederholungen am
    • Donnerstag, 25.04.2024, 01:20
  • Freut euch u.a. auf Neuigkeiten zur Umbenennung der Bonner Brücke nach Guido Westerwelle, der Verabschiedung des Selbstbestimmungsgesetzes sowie der finalen Staffel der beliebten Serie Star Trek: Discovery. Für Serienfans gibt's noch mehr: Wir stellen euch die erste Staffel von Single, out für euch vor. Ihr möchtet lieber Filme schauen? Kein Problem! Dafür haben wir die Vorstellung des türkischen Politthriller Burning Days, sowie den spanischen Film Die Freundin meiner Freundin in dieser Folge in der Sendung.
    Wiederholungen am
    • Donnerstag, 25.04.2024, 02:15
  • (R: Carlo Hofmann, A 2013) Ursprünglich wollte Carlo Hofmann eine Kurzdoku zum Thema Kino drehen. Mangels zeitlicher und personeller Ressourcen beschloss er letztendlich, sich in seinem Film ausschließlich auf die Arbeit des Filmvorführers – also des "man in the box" zu konzentrieren…
  • Kreislaufwirtschaft für eine grüne Zukunft Univ.-Prof. Dr. Stefan Pogatscher Leiter des Departments Metallurgie Montanuniversität Leoben Im Jahr 2017 wurden fast 100 Millionen Autos produziert. Was passiert eigentlich mit Autos, wenn sie ausrangiert werden? In unserer Gesellschaft hat man diese Frage lange vernachlässigt. Die Lösung ist das Autorecycling im Rahmen einer Kreislaufwirtschaft. Besonders wichtig ist dabei das Zurückgewinnen von Metallen wie Eisen, Kupfer und Aluminium. Dadurch können große Mengen an wertvollen Ressourcen, Energie und CO2 eingespart werden. Seit der Jahrtausendwende ist Aluminium von besonderer Bedeutung. Durch sein geringes Gewicht spart es beim Fahren viel Energie. Die Herstellung von Aluminium aus natürlichen Ressourcen ist jedoch sehr energieintensiv. Demgegenüber benötigt das Recycling nur etwa 5 % der Energie der Primärproduktion. Leider bestehen Altfahrzeuge heutzutage aus komplexen Materialmischungen. Bisher konnte das Aluminium daraus hauptsächlich nur zu gegossenen Motorblöcken recycelt werden. Diese sind zwar tolerant gegenüber Verunreinigungen, haben aber deutlich schlechtere Eigenschaften als die Aluminiumlegierungen, die für Karosserie und Struktur im Auto verwendet werden. Zudem reichen Motorblöcke bereits heute kaum mehr aus, um den Schrott aufzunehmen, da immer mehr Aluminium im Automobilbau eingesetzt wird. Eine weitere Herausforderung stellt sich, wenn mit der zunehmenden Verbreitung von Elektrofahrzeugen die Motorblöcke verschwinden. Das Schrottaufkommen in Europa wird sich bis 2050 voraussichtlich verdreifachen. Obwohl Europa bereits stark von Rohstoffimporten abhängig ist, muss Schrott mit geringer Reinheit aufgrund fehlender Recyclingtechnologien aus Europa exportiert werden. Nachhaltiges Autorecycling bietet nicht nur klare ökologische, sondern auch wirtschaftliche und geopolitische Vorteile. Es schafft lokale Arbeitsplätze in der Recyclingindustrie, verringert Abhängigkeiten und fördert innovative Technologien zur effizienten Wiederverwertung von Materialien. Zudem kann jeder Verbraucher aktiv zur Förderung einer nachhaltigen Wirtschaft beitragen, indem er recycelte Produkte bevorzugt. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Autorecycling in einer Kreislaufwirtschaft nicht nur die Umwelt schützt, sondern auch eine stabile Grundlage für eine nachhaltige Zukunft der Gesellschaft schafft.
    Wiederholungen am
    • Donnerstag, 25.04.2024, 02:45
  • Der Videoclip des Tages, präsentiert von Christina Nemec.
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Nikolaus Heinelt auf den Spuren seines Großvaters
  • Diesmal hat Christian den Schauspieler Peter Windhofer zu Gast.
    Wiederholungen am
    • Mittwoch, 24.04.2024, 23:40
  • Fabian Jogl Center for Artificial Intelligence and Machine Learning (CAIML) Fakultät für Informatik, TU Wien
    Wiederholungen am
    • Freitag, 26.04.2024, 05:25
  • Diesmal mit Ausschnitten von: 1) Sommer Hundstraum aus dem OFF Theater 2) Am 4.4. aus der Freien Bühne Wieden, 3) Shokead Peter aus der Scala 4) Marchfelder Hof der Spargel ist da 5) Unter der Treppe aus der Komödie am Kai .
    Wiederholungen am
    • Freitag, 26.04.2024, 06:05
  • Die 52. Ausgabe unseres österreichisch-chinesischen Fernsehmagazin berichtet ausführlich von der Entwicklung selbstfahrender Autos in China und den Verkaufszahlen chinesischer Elektroautos in Österreich. Wir waren beim China-Besuch von Landwirtschaftsminister Totschnig mit dabei und schildern das große Interesse der Chinesen an den Erfahrungen Österreichs im Holzbau. Wir berichten vom größten Blumenmarkt in China und dem und dem größten Großhandelsmarkt Österreichs in Wien. Die Höhepunkte der Sendung sind aber ganz sicher die beiden letzten, musikalischen Beiträge der Sendung, in denen unter anderem eine österreichische Polka von einem traditionellen chinesischen Orchester mit uralten chinesischen Instrumenten gespielt wird. „Tandem China-Österreich“ wird von der „China Media Group“ und dem „Internationalen Institut für Medien“ in Wien mit Unterstützung von Okto-TV produziert.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 26.04.2024, 16:00
  • Freut euch u.a. auf Neuigkeiten zur Umbenennung der Bonner Brücke nach Guido Westerwelle, der Verabschiedung des Selbstbestimmungsgesetzes sowie der finalen Staffel der beliebten Serie Star Trek: Discovery. Für Serienfans gibt's noch mehr: Wir stellen euch die erste Staffel von Single, out für euch vor. Ihr möchtet lieber Filme schauen? Kein Problem! Dafür haben wir die Vorstellung des türkischen Politthriller Burning Days, sowie den spanischen Film Die Freundin meiner Freundin in dieser Folge in der Sendung.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 26.04.2024, 16:50
  • Kreislaufwirtschaft für eine grüne Zukunft Univ.-Prof. Dr. Stefan Pogatscher Leiter des Departments Metallurgie Montanuniversität Leoben Im Jahr 2017 wurden fast 100 Millionen Autos produziert. Was passiert eigentlich mit Autos, wenn sie ausrangiert werden? In unserer Gesellschaft hat man diese Frage lange vernachlässigt. Die Lösung ist das Autorecycling im Rahmen einer Kreislaufwirtschaft. Besonders wichtig ist dabei das Zurückgewinnen von Metallen wie Eisen, Kupfer und Aluminium. Dadurch können große Mengen an wertvollen Ressourcen, Energie und CO2 eingespart werden. Seit der Jahrtausendwende ist Aluminium von besonderer Bedeutung. Durch sein geringes Gewicht spart es beim Fahren viel Energie. Die Herstellung von Aluminium aus natürlichen Ressourcen ist jedoch sehr energieintensiv. Demgegenüber benötigt das Recycling nur etwa 5 % der Energie der Primärproduktion. Leider bestehen Altfahrzeuge heutzutage aus komplexen Materialmischungen. Bisher konnte das Aluminium daraus hauptsächlich nur zu gegossenen Motorblöcken recycelt werden. Diese sind zwar tolerant gegenüber Verunreinigungen, haben aber deutlich schlechtere Eigenschaften als die Aluminiumlegierungen, die für Karosserie und Struktur im Auto verwendet werden. Zudem reichen Motorblöcke bereits heute kaum mehr aus, um den Schrott aufzunehmen, da immer mehr Aluminium im Automobilbau eingesetzt wird. Eine weitere Herausforderung stellt sich, wenn mit der zunehmenden Verbreitung von Elektrofahrzeugen die Motorblöcke verschwinden. Das Schrottaufkommen in Europa wird sich bis 2050 voraussichtlich verdreifachen. Obwohl Europa bereits stark von Rohstoffimporten abhängig ist, muss Schrott mit geringer Reinheit aufgrund fehlender Recyclingtechnologien aus Europa exportiert werden. Nachhaltiges Autorecycling bietet nicht nur klare ökologische, sondern auch wirtschaftliche und geopolitische Vorteile. Es schafft lokale Arbeitsplätze in der Recyclingindustrie, verringert Abhängigkeiten und fördert innovative Technologien zur effizienten Wiederverwertung von Materialien. Zudem kann jeder Verbraucher aktiv zur Förderung einer nachhaltigen Wirtschaft beitragen, indem er recycelte Produkte bevorzugt. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Autorecycling in einer Kreislaufwirtschaft nicht nur die Umwelt schützt, sondern auch eine stabile Grundlage für eine nachhaltige Zukunft der Gesellschaft schafft.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 26.04.2024, 17:30
  • Der Videoclip des Tages, präsentiert von Christina Nemec.
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Rupert Henning, geb. 1967 in Klagenfurt, lebt als freier Schriftsteller, Schauspieler und Regisseur in Österreich. Nach Studium in Wien arbeitete Henning als Schauspieler und Regisseur an verschiedenen Bühnen. Seit 1991 folgten preisgekrönte Arbeiten als Dramatiker und Drehbuchautor, über 25 Spielfilmdrehbücher für europ. Kino/TV-Produktionen, sowie mehr als 100 Folgen für verschiedene TV-/Rundfunkanstalten. Er ist Gründungs- und Vorstandsmitglied der „Akademie des österreichischen Films“.
  • Wir stellen Parkanlagen und Tierparks in China und Österreich vor: den Botanischen Garten der Universität Wien, den Lainzer Tiergarten, den Nanhaizi Tierpark nahe Peking und den Baomo-Garten in Guangzhou. Außerdem berichten wir vom Online-Unterricht des Konfuzius-Instituts an der Universität Wien.
  • Metalband aus Wien, rund um Frontman und Gitarrist Rafael Trimmal, gegründet 2009 im burgenländischen Zillingtal (Croatian: Celindof, Hungarian: Völgyfalva). Auftritte am Novarock, Summer Breeze, Full Metal Cruise. Nominierung Amadeus. Black Inhale spielen live im Wiener Rockclub Viper Room.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 26.04.2024, 09:00
  • ... im Schloss Neugebäude. Und da ging ordentlich die Musik ab! Mit "Goschart", "Crossroxx" und "Ostwärts" gaben drei Bands absolut Vollgas!
    Wiederholungen am
    • Freitag, 26.04.2024, 09:45
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Eine schlafende Frau verwandelt sich in in ihrem Traum in eine süchtige Obdachlose. In einem schäbige Raum trifft sie auf einen männlichen Obdachlosen. Nach anfänglichen Differenzen beginnt ein Dialog, wobei er nach einem Alkoholexzess verschwindet. Alleine wird die Frau zusammengeschlagen. Später erstickt sie der Obdachlose, er fühlt sich als ihr Retter. An der Donau zieht er sie mit sich ins Wasser, sie machen sich auf die Suche nach der Ewigkeit und hinterfragen menschliche Sichtweisen.