Derzeit auf Okto

Mein Weg - Thomas Schreiber

Christian hat diesmal Thomas Schreiber Sänger von Monti Beton zu Gast.

Nächste Sendungen

  • Schwach, unmuskulös, nicht männlich genug. Mit Vorurteilen wie diesen werden Männer mit Essstörungen oftmals konfrontiert. Nach wie vor gelten Essstörungen als typische „Frauenkrankheit“, doch tatsächlich sind auch sehr viele Männer davon betroffen. Das wird in der Gesellschaft allerdings gerne tabuisiert. Der Musiker Tino Romana hat schon seit seiner Kindheit mit Essstörungen zu kämpfen. Traumatisierende Ereignisse sind oftmals Auslöser für die Krankheit. Im Fall von Tino waren es ein Gehirntumor im Alter von 6 Jahren, familiäre Umstände und Mobbing in der Schule. Heute fühlt er sich dazu bereit, mit dem VORLAUT Kollektiv offen vor der Kamera über seine Essstörung zu sprechen. In dieser Reportage erzählt der Cis-Mann, wie ihn seine Krankheit geprägt hat und mit welchen gesellschaftlichen Vorurteilen er konfrontiert wird.
  • „Die Waffen nieder!“, ertönt nochmals der eindringliche Ruf, eingebettet in die Auftragskomposition der knapp 20-jährigen Flora Marlene Geißelbrecht, welche die vier Zitate Bertha von Suttners gekonnt vertonte. Am 3.8.2014 hob die Academia Allegro Vivo, unter ihrem Dirigenten Bijan Khadem Missagh und mit der Stimme Wolfgang Holzmairs, das Werk aus der Taufe. Das Projekt der Think INK Group klingt aus, der Appell „ Die Waffen nieder!“ tönt weiter.
  • EINBLICK filterlos ist ein vom Österreichischen Filminstitut gefördertes Projekt, das sich zum Ziel gesetzt hat, junge talentierte Filmemacher im Alter zwischen 16 und 19 Jahren zu finden und mit ihnen drei Kurzfilme mit professioneller Unterstützung zu produzieren. Wir sehen die Filme: "Schach" von Benjamin Lanner (18), Julian Schnizer (17) und Elis Zuleger (16) | „Sasan“ von Max Jellinek (19), Leander Orthofer (16), Alex Schneider (18) und Farzin Weysi (19) | „Kamila“ von Bastian Innfeld (17), Matus Pokorny (18) und Theodor Pytel (17).
  • Menschen berichten über ihre Erfahrungen bei der weltweiten Organisation voluntaris.
  • Die Wiener Jugendzentren machen Fernsehen.
  • Kultur- und Nachtleben der ex-jugoslawischen Community.
  • In dieser Folge dreht sich alles um das Thema "Netzaktivismus". Reddit crasht die Börse, Politiker*innen werden von Social-Media-Plattformen gesperrt und Hashtag-Bewegungen wie #MeToo oder #BlackLivesMatter verändern juristische Realitäten. Wo findet politischer Aktivismus im Jahr 2021/22 tatsächlich statt - online oder offline? Und reicht es für wahre Veränderung wirklich aus, politisch zu posten oder ist das einfach fauler Aktivismus? Zu Gast sind: Tobias Dienlin (https://tobiasdienlin.com/blog/) | Faika El-Nagashi (https://www.gruene.at ; Twitter @el_nagashi) | Dexpleen (https://direct.me/dexpleen ; Instagram @dexpleen).
  • Der Videoclip des Tages, präsentiert von Christina Nemec.
  • Bei Zitronenwasser dreht sich diesmal alles um die Liebe zwischen zwei jungen Menschen mit Behinderung: Markus und Johanna geben uns einen kurzen Einblick in ihr Privatleben und zeigen, wie sie ihren Alltag meistern. Dabei erfahren wir nicht nur etwas über ihre Wünsche und Sehnsüchte, sondern auch über unsere Gesellschaft. Denn letztere tut sich offenbar nach wie vor schwer damit, eben diese Wünsche und Bedürfnisse von Personen mit Behinderung anzuerkennen und ernst zu nehmen.
  • Dharavie, ein Stadteil Mumbai/Bombays, ist weltweit als der größte Slum Asiens bekannt. Die Bewohner Dharavis sehen das anders.Sie sehen in Dharavie ein Mittelstandsviertel und sie sehen in harter Arbeit einen Weg aus dem Image des Slumbewohners und wollen selbstermächtigt ihren Kindern eine bessere Zukunft durch Bildung ermöglichen. Akku war in Mumbai und will zeigen, dass der Schauplatz des Hollywoodfilms Slumdog Millionär auch ein anderes Gesicht hat, ein Gesicht von harter Arbeit, um der nächsten Generation durch Bildung eine besser Zukunft zu bieten und dass ein Slumstatus gemacht sein kann, um prekäre Lebensumstände zu festigen. Dharavi ist aber auch ein Ort der Koexistenz. Das friedliche Zusammenleben verschiedenster Kasten und Religionen auf sehr engem Raum ist kaum anderswo in Indien vorstellbar. Eine lebendige Community, über ethnische und kulturelle Grenzen hinweg. Was hat das mit uns zu tun? Put the Slum out of Slumdog AKKU hat so viel in Dharavi und Mumbai erlebt, daher wird „Global Mirror“ als Work in Progress fortgesetzt.
  • „Mulatschag“, „Pink Punk Shirt“, „Mad Cat Sadie“, „Sitzpinkler“, „Großstadtdschungel“ und natürlich „Supersheriff“. Hymnen für die Ewigkeit performed by Onk Lou & Izy Riff, Tschuck aufs Aug, Rotzpipn, Mary Broadcast, Die Weberknechte, Garagedays, Bloodsucking Zombies From Outer Space, Wolfgang Pendl, Sir Tralala, Rammelhof, Rebell Bagatell.
  • ... in der Mitmachausstellung für Kinder im MAMUZ Mistelbach, wo Magdalena, Johanna und Benedikt das nach Herzenslust ausprobieren konnten!
  • Berichte über Menschen aus Ex-Jugoslawien, die in die Welt gegangen sind.
  • Among a myriad of forms and institutions, early childhood education can be heaven on earth when it works well, or a hellscape when it is dysfunctional - kindergartens on this week’s episode of Standard Time. GUESTS: Viktória Szücs is the president of the Democratic Trade Union of Crèche Employees in Hungary, Member of the European Commission Early Childhood Education and Care Working Group. Maria Roth is the director of the Montessori Adult Education Center in Munich with 50 years of experience, specializing in the developmental age of 3 to 6 years Flóra Bacsó is a mediator, restorative facilitator, trainer, and project manager at the Partners Hungary Foundation, invested in the integration of Roma pupils into education systems.
  • Mit dem Projekt StadtRecherchen hat das Akademietheater Wiener*innen aller Altersgruppen eingeladen, künstlerisch die Stadt zu erforschen. Ob selbst Musik machen, Theater spielen, tanzen, filmen, fotografieren und bloggen, rappen oder performen – die Hauptrolle konnten alle spielen! Die StadtRecherchen sind aber nicht nur eine Einladung zum Mitmachen, sondern vor allem auch eine Einladung zum Mitgestalten – zum Kennenlernen und Vertiefen künstlerischer Ausdrucksformen und eine Plattform für neue Begegnungen. #floridsdorf #donaustadt #favoriten
  • Eine junge Frau zieht sich in ihr Versteck zurück, um sich das Leben zu nehmen. Verfolgt von ihrer Vergangenheit, arbeitet sie währenddessen Teile ihres Lebens auf. Sie erlebt sich selbst als freier, aber vor allem in ihrer Gesamtheit als wertvoller Mensch.
  • Bei Zitronenwasser dreht sich diesmal alles um die Liebe zwischen zwei jungen Menschen mit Behinderung: Markus und Johanna geben uns einen kurzen Einblick in ihr Privatleben und zeigen, wie sie ihren Alltag meistern. Dabei erfahren wir nicht nur etwas über ihre Wünsche und Sehnsüchte, sondern auch über unsere Gesellschaft. Denn letztere tut sich offenbar nach wie vor schwer damit, eben diese Wünsche und Bedürfnisse von Personen mit Behinderung anzuerkennen und ernst zu nehmen.
  • Dharavie, ein Stadteil Mumbai/Bombays, ist weltweit als der größte Slum Asiens bekannt. Die Bewohner Dharavis sehen das anders.Sie sehen in Dharavie ein Mittelstandsviertel und sie sehen in harter Arbeit einen Weg aus dem Image des Slumbewohners und wollen selbstermächtigt ihren Kindern eine bessere Zukunft durch Bildung ermöglichen. Akku war in Mumbai und will zeigen, dass der Schauplatz des Hollywoodfilms Slumdog Millionär auch ein anderes Gesicht hat, ein Gesicht von harter Arbeit, um der nächsten Generation durch Bildung eine besser Zukunft zu bieten und dass ein Slumstatus gemacht sein kann, um prekäre Lebensumstände zu festigen. Dharavi ist aber auch ein Ort der Koexistenz. Das friedliche Zusammenleben verschiedenster Kasten und Religionen auf sehr engem Raum ist kaum anderswo in Indien vorstellbar. Eine lebendige Community, über ethnische und kulturelle Grenzen hinweg. Was hat das mit uns zu tun? Put the Slum out of Slumdog AKKU hat so viel in Dharavi und Mumbai erlebt, daher wird „Global Mirror“ als Work in Progress fortgesetzt.
  • „Mulatschag“, „Pink Punk Shirt“, „Mad Cat Sadie“, „Sitzpinkler“, „Großstadtdschungel“ und natürlich „Supersheriff“. Hymnen für die Ewigkeit performed by Onk Lou & Izy Riff, Tschuck aufs Aug, Rotzpipn, Mary Broadcast, Die Weberknechte, Garagedays, Bloodsucking Zombies From Outer Space, Wolfgang Pendl, Sir Tralala, Rammelhof, Rebell Bagatell.
  • ... in der Mitmachausstellung für Kinder im MAMUZ Mistelbach, wo Magdalena, Johanna und Benedikt das nach Herzenslust ausprobieren konnten!
  • In dieser Folge dreht sich alles um das Thema "Netzaktivismus". Reddit crasht die Börse, Politiker*innen werden von Social-Media-Plattformen gesperrt und Hashtag-Bewegungen wie #MeToo oder #BlackLivesMatter verändern juristische Realitäten. Wo findet politischer Aktivismus im Jahr 2021/22 tatsächlich statt - online oder offline? Und reicht es für wahre Veränderung wirklich aus, politisch zu posten oder ist das einfach fauler Aktivismus? Zu Gast sind: Tobias Dienlin (https://tobiasdienlin.com/blog/) | Faika El-Nagashi (https://www.gruene.at ; Twitter @el_nagashi) | Dexpleen (https://direct.me/dexpleen ; Instagram @dexpleen).
  • Die preisgekrönte österreichische Clip-Show.
  • Zu Gast bei Dj Willy M. ist King Labash, ein Reggae & DanceHall-Artist aus Zimbabwe. Er ist zum ersten mal auf Europa-Tour 2019 und das erste Konzert war in Na Nang Club in Wien.
  • Diesmal hat Christian den Zauberer Pierre Mardue zu Gast.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 19.04.2024, 04:50
  • EINBLICK filterlos ist ein vom Österreichischen Filminstitut gefördertes Projekt, das sich zum Ziel gesetzt hat, junge talentierte Filmemacher im Alter zwischen 16 und 19 Jahren zu finden und mit ihnen drei Kurzfilme mit professioneller Unterstützung zu produzieren. Wir sehen die Filme: "Schach" von Benjamin Lanner (18), Julian Schnizer (17) und Elis Zuleger (16) | „Sasan“ von Max Jellinek (19), Leander Orthofer (16), Alex Schneider (18) und Farzin Weysi (19) | „Kamila“ von Bastian Innfeld (17), Matus Pokorny (18) und Theodor Pytel (17).
  • Menschen berichten über ihre Erfahrungen bei der weltweiten Organisation voluntaris.
  • Einblicke in das Sababu Festival im Porgy & Bess!* Mamadou Diabate, der Virtuose des Balafons, zelebriert seinen 50. Geburtstag und 30 Jahre unvergleichliche Musik im legendären Porgy & Bess! Tauchen Sie ein in die elektrisierende Atmosphäre des Sababu Festivals vom 18. – 21. April 2024, einem Ort pulsierender musikalischer Begegnungen. "Sababu" auf Suahili bedeutet "Grund" und steht im Mittelpunkt dieser mitreißenden Feierlichkeiten.
    Wiederholungen am
    • Donnerstag, 18.04.2024, 23:10
  • Der Dokumentarfilm "Liangzhu" wurde produziert von der Zhejiang Radio and Television Group und vom Zhejiang International Channel. Die antike Stadt Liangzhu gibt Zeugnis von bereits mehr als 5.000 Jahren chinesischer Zivilisation. Erläutert werden u.a. die Reisanbau- und Wasserschutzprojekte der Liangzhu-Kultur sowie die Sozialstruktur. Der zweite Teil der Dokumentation trägt den Titel: "Das Licht der Zivilisation".
  • Der junge Bariton Thomas Weinhappel singt überall auf der Welt. Unter anderem am berühmten Dreispartenhaus von Ostrava, an dem auch Schauspiellegenden wie Hans Moser, Maxi Böhm, Attila und Paul Hörbiger ihre ersten Bühnenerfolge feierten. Das Haus wird wohl auch für seine Karriere bedeutsam bleiben, gewann er doch für seine Darstellung des Hamlet in Ambroise Thomas gleichnamiger Oper den renommierten tschechischen Thalia Award als "bester Opernsänger des Jahres 2016". Grund genug den vielversprechenden Künstler in einem Portrait vorzustellen, das seine Anfänge bei den Wiener Sängerknaben ebenso zeigt, wie seinen Auftritt in Michael Hanekes "Die Klavierspielerin".
    Wiederholungen am
    • Freitag, 19.04.2024, 24:00
  • Wie finden Brieftauben eigentlich ihren Weg nach Hause? Wie lassen sich in nur 12 Sekunden interessante Geschichten erzählen? Welchen gesellschaftspolitischen Stellenwert hat Satire? Diesen und vielen weiteren Fragen ist c-tv diesen Monat nachgegangen. Dafür waren wir auf Besuch beim österreichischen Verband der Brieftaubenzüchter, haben das Schaffen zweier Kurzfilmmacher genauer unter die Lupe genommen und waren im Gespräch mit dem Gründer der Satire-Onlinezeitung „Die Tagespresse“. Außerdem mit dabei: Das Internationale Jugend Film Festival Youki, stimmige Lichtkombinationen und märchenhafte Erinnerungen in „Lumen“ und „The Attic“ und zu guter Letzt heißt es dann noch „Raus aus der eigenen Komfortzone“ bei den Comfort Zone Crushers.  
  • Heute zu Gast: "You Are Gold - Die Magie der Verhandlung", das verkörpert Mag. Silke Annina Hofer seit ihrer Kindheit mit Leidenschaft und stellt jetzt ihr Wissen und Können Frauen zur Verfügung.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 19.04.2024, 24:40
  • Die Wiener Jugendzentren machen Fernsehen.
  • Kultur- und Nachtleben der ex-jugoslawischen Community.
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Eine schlafende Frau verwandelt sich in in ihrem Traum in eine süchtige Obdachlose. In einem schäbige Raum trifft sie auf einen männlichen Obdachlosen. Nach anfänglichen Differenzen beginnt ein Dialog, wobei er nach einem Alkoholexzess verschwindet. Alleine wird die Frau zusammengeschlagen. Später erstickt sie der Obdachlose, er fühlt sich als ihr Retter. An der Donau zieht er sie mit sich ins Wasser, sie machen sich auf die Suche nach der Ewigkeit und hinterfragen menschliche Sichtweisen.
  • Fachleute diskutieren Nina Mathies Vorsitzteam der ÖH – Bundesvertretung FH-Prof. DI(FH) Dr. Bernhard Knapp Studiengangsleiter Master AI Engineering FH Technikum Wien
  • From the English Channel to the Sea of Marmara, Europe’s seas are soaked in sewage. Although polite conversation shies away from the topic, managing human waste is the single most important urban necessity. GUESTS: Éva Tessza Udvarhelyi is an anthropologist and environmental psychologist. Attila György Bodnár is an architect, entrepreneur, and executive vice president of Organica Water. Vince Bakos is a biochemical engineer and assistant professor at the Budapest University of Technology and Economics.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 19.04.2024, 02:20
  • Viele reagieren mit Langeweile, wenn sie vom Staatsbürgerschaftsrecht hören. Das ist ein Zeichen des Privilegs. Denn in Italien gibt es immer noch eine Million Menschen der zweiten Generation, die keinen Zugang zu einem klaren und dedizierten Weg für die Verleihung der Staatsbürgerschaft haben. Neva, die sich seit Jahren dem Aktivismus zugunsten einer Reform verschrieben hat, und Erika, die nie Aktivistin war, erzählen uns, warum.
  • Der Videoclip des Tages, präsentiert von Christina Nemec.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 19.04.2024, 03:15
  • Einblicke in das Sababu Festival im Porgy & Bess!* Mamadou Diabate, der Virtuose des Balafons, zelebriert seinen 50. Geburtstag und 30 Jahre unvergleichliche Musik im legendären Porgy & Bess! Tauchen Sie ein in die elektrisierende Atmosphäre des Sababu Festivals vom 18. – 21. April 2024, einem Ort pulsierender musikalischer Begegnungen. "Sababu" auf Suahili bedeutet "Grund" und steht im Mittelpunkt dieser mitreißenden Feierlichkeiten.
    Wiederholungen am
    • Donnerstag, 18.04.2024, 23:10
  • Der Dokumentarfilm "Liangzhu" wurde produziert von der Zhejiang Radio and Television Group und vom Zhejiang International Channel. Die antike Stadt Liangzhu gibt Zeugnis von bereits mehr als 5.000 Jahren chinesischer Zivilisation. Erläutert werden u.a. die Reisanbau- und Wasserschutzprojekte der Liangzhu-Kultur sowie die Sozialstruktur. Der zweite Teil der Dokumentation trägt den Titel: "Das Licht der Zivilisation".
  • Der junge Bariton Thomas Weinhappel singt überall auf der Welt. Unter anderem am berühmten Dreispartenhaus von Ostrava, an dem auch Schauspiellegenden wie Hans Moser, Maxi Böhm, Attila und Paul Hörbiger ihre ersten Bühnenerfolge feierten. Das Haus wird wohl auch für seine Karriere bedeutsam bleiben, gewann er doch für seine Darstellung des Hamlet in Ambroise Thomas gleichnamiger Oper den renommierten tschechischen Thalia Award als "bester Opernsänger des Jahres 2016". Grund genug den vielversprechenden Künstler in einem Portrait vorzustellen, das seine Anfänge bei den Wiener Sängerknaben ebenso zeigt, wie seinen Auftritt in Michael Hanekes "Die Klavierspielerin".
    Wiederholungen am
    • Samstag, 20.04.2024, 05:45
  • Wie finden Brieftauben eigentlich ihren Weg nach Hause? Wie lassen sich in nur 12 Sekunden interessante Geschichten erzählen? Welchen gesellschaftspolitischen Stellenwert hat Satire? Diesen und vielen weiteren Fragen ist c-tv diesen Monat nachgegangen. Dafür waren wir auf Besuch beim österreichischen Verband der Brieftaubenzüchter, haben das Schaffen zweier Kurzfilmmacher genauer unter die Lupe genommen und waren im Gespräch mit dem Gründer der Satire-Onlinezeitung „Die Tagespresse“. Außerdem mit dabei: Das Internationale Jugend Film Festival Youki, stimmige Lichtkombinationen und märchenhafte Erinnerungen in „Lumen“ und „The Attic“ und zu guter Letzt heißt es dann noch „Raus aus der eigenen Komfortzone“ bei den Comfort Zone Crushers.  
  • Heute zu Gast: "You Are Gold - Die Magie der Verhandlung", das verkörpert Mag. Silke Annina Hofer seit ihrer Kindheit mit Leidenschaft und stellt jetzt ihr Wissen und Können Frauen zur Verfügung.
    Wiederholungen am
    • Samstag, 20.04.2024, 06:30
  • Eine schlafende Frau verwandelt sich in in ihrem Traum in eine süchtige Obdachlose. In einem schäbige Raum trifft sie auf einen männlichen Obdachlosen. Nach anfänglichen Differenzen beginnt ein Dialog, wobei er nach einem Alkoholexzess verschwindet. Alleine wird die Frau zusammengeschlagen. Später erstickt sie der Obdachlose, er fühlt sich als ihr Retter. An der Donau zieht er sie mit sich ins Wasser, sie machen sich auf die Suche nach der Ewigkeit und hinterfragen menschliche Sichtweisen.
  • Fachleute diskutieren Nina Mathies Vorsitzteam der ÖH – Bundesvertretung FH-Prof. DI(FH) Dr. Bernhard Knapp Studiengangsleiter Master AI Engineering FH Technikum Wien
  • From the English Channel to the Sea of Marmara, Europe’s seas are soaked in sewage. Although polite conversation shies away from the topic, managing human waste is the single most important urban necessity. GUESTS: Éva Tessza Udvarhelyi is an anthropologist and environmental psychologist. Attila György Bodnár is an architect, entrepreneur, and executive vice president of Organica Water. Vince Bakos is a biochemical engineer and assistant professor at the Budapest University of Technology and Economics.
    Wiederholungen am
    • Samstag, 20.04.2024, 17:05
  • Viele reagieren mit Langeweile, wenn sie vom Staatsbürgerschaftsrecht hören. Das ist ein Zeichen des Privilegs. Denn in Italien gibt es immer noch eine Million Menschen der zweiten Generation, die keinen Zugang zu einem klaren und dedizierten Weg für die Verleihung der Staatsbürgerschaft haben. Neva, die sich seit Jahren dem Aktivismus zugunsten einer Reform verschrieben hat, und Erika, die nie Aktivistin war, erzählen uns, warum.
  • Der Videoclip des Tages, präsentiert von Christina Nemec.
  • Zu Gast bei Dj Willy M. ist King Labash, ein Reggae & DanceHall-Artist aus Zimbabwe. Er ist zum ersten mal auf Europa-Tour 2019 und das erste Konzert war in Na Nang Club in Wien.
  • Diesmal hat Christian den Zauberer Pierre Mardue zu Gast.
    Wiederholungen am
    • Samstag, 20.04.2024, 10:30
  • EINBLICK filterlos ist ein vom Österreichischen Filminstitut gefördertes Projekt, das sich zum Ziel gesetzt hat, junge talentierte Filmemacher im Alter zwischen 16 und 19 Jahren zu finden und mit ihnen drei Kurzfilme mit professioneller Unterstützung zu produzieren. Wir sehen die Filme: "Schach" von Benjamin Lanner (18), Julian Schnizer (17) und Elis Zuleger (16) | „Sasan“ von Max Jellinek (19), Leander Orthofer (16), Alex Schneider (18) und Farzin Weysi (19) | „Kamila“ von Bastian Innfeld (17), Matus Pokorny (18) und Theodor Pytel (17).
  • Menschen berichten über ihre Erfahrungen bei der weltweiten Organisation voluntaris.