Golden Pixel Cooperative: Marlies Pöschl

Marlies Pöschl (Filmkünstlerin & Obfrau der Golden Pixel Cooperative) bewegt sich in ihren Arbeiten an der fließenden Grenze zwischen Bildender Kunst, Film und Mediation. Im Fokus stehen dabei meist Themen wie Produktionsbedingungen und soziale Praktiken im Verhältnis zu technologischen Innovationen. Im Gespräch mit Antonia Rahofer stellt Pöschl mit "Smars" (R: Eva Medin, 2015) und "Care" (R: Anna Witt, 2017) zwei Filme vor, die sie in ihrer eigenen künstlerischen und kuratorischen Arbeit inspirieren und/oder irritieren. Ob gerahmt von futuristischer Laborästhetik oder den üppig wuchernden Marktgebieten Asiens – die Frage nach den Regeln menschlichen Umgangs und nach care, der Fürsorge und Pflege, wird zum Kristallisationspunkt des Programms.

  • 56
  • 0

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Mehr aus dieser Sendereihe