Wo Leistung und Gerechtigkeit zusammenfinden

Martin Schenk im Gespräch mit Barbara Herzog-Punzenberger, Bildungswissenschafterin an der Universität Linz, über Schulreformen, die Leistung und Gerechtigkeit nicht als Gegensatz verhandeln. Die Förderung von Spitzenleistungen muss nicht auf Kosten der Förderung von schwachen SchülerInnen gehen. Vielmehr können Schulsysteme ihre Besten für Spitzenleistungen qualifizieren, gleichzeitig aber dafür sorgen, dass der Abstand der schwächsten Schüler zu den besten gering ist.

  • 10
  • 0

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe