Agenturjournalismus im Medienwandel

Katja Schell, zum Zeitpunkt der Aufzeichnung Ressortleiterin Innenpolitik bei der APA spricht mit Herlinde Pauer-Studer und Richard Richter wie eine Agentur ihre Meldungen generiert, wieso sie sich in ihrem ausgesprochen stressigen Job dennoch als journalistisch privilegiert betrachtet und weshalb sie den Begriff  Äquidistanz dem der Objektivität bevorzugt. Thematisiert wird auch wie sehr Online Medien die Leute dazu erzogen haben Dinge schon wissen zu wollen noch ehe sie passiert sind.
Moderation: Armin Thurnher

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe