Oktoskop

Die Sendereihe, die schon 2007 mit dem Fernsehpreis der Erwachsenenbildung ausgezeichnet wurde, ist Kino & Diskurs in seiner schönsten Form. Statt Mainstream oder Häppchen gibt’s cineastische Entdeckungen und ausführliche Gespräche mit FilmemacherInnen. Präsentiert werden vorwiegend Filme, die man abseits von Festivals kaum zu sehen bekommt. Ein Pflichttermin für alle, die wissen, dass Kino mehr ist, als das, was Hollywood zu bieten hat. In der Oktothek sind aus rechtlichen Gründen nur die Gespräche mit den FilmemacherInnen verfügbar.

weiterlesen

(R: Ana Lungu, RO 2015) Eine Coming-of-Age-Story über das Brechen mit anerzogenen Verhaltensmustern und die Ausweitung des persönlichen Bewegungsradius. Die dreißigjährige Cristiana ist mit ihrer Dissertation beschäftigt als ihre Eltern beschließen, aus der Familienwohnung ausziehen. Plötzlich ist Cristiana allein. Mit befreienden Entscheidungen stellt sie sich der gutbürgerlichen Fassade ihrer Herkunft entgegen, nimmt sich einen Hund, datet einen verheirateten Mann und raucht genüsslich in den noblen vier Wänden. "Self-Portrait of a Dutiful Daughter" ist der erste Langfilm der rumänischen Regisseurin Ana Lungu. Robert Buchschwenter hat sie bei Crossing Europe 2019 getroffen und mit ihr über die Hintergründe des Films, ihre Arbeit mit Laiendarsteller*innen und die Grenzen von Fact and Fiction gesprochen.

Self-Portrait of a Dutiful Daughter

(R: Ana Lungu, RO 2015) Eine Coming-of-Age-Story über das Brechen mit anerzogenen Verhaltensmustern und die Ausweitung des persönlichen Bewegungsradius. Die dreißigjährige Cristiana ist mit ihrer Dissertation beschäftigt als ihre Eltern beschließen, aus der Familienwohnung ausziehen. Plötzlich ist Cristiana allein. Mit befreienden Entscheidungen stellt sie sich der gutbürgerlichen Fassade ihrer Herkunft entgegen, nimmt sich einen Hund, datet einen verheirateten Mann und raucht genüsslich in den noblen vier Wänden. "Self-Portrait of a Dutiful Daughter" ist der erste Langfilm der rumänischen Regisseurin Ana Lungu. Robert Buchschwenter hat sie bei Crossing Europe 2019 getroffen und mit ihr über die Hintergründe des Films, ihre Arbeit mit Laiendarsteller*innen und die Grenzen von Fact and Fiction gesprochen.

Mehr aus dieser Sendereihe

Mehr Infos über Oktoskop gibt es hier!

Kontakt:oktoskop@okto.tv