Oktoskop

Die Sendereihe, die 2007 mit dem Fernsehpreis der Erwachsenenbildung ausgezeichnet wurde, ist Kino & Diskurs in seiner schönsten Form. Statt Mainstream oder Häppchen gibt’s cineastische Entdeckungen und ausführliche Gespräche mit FilmemacherInnen. Präsentiert werden vorwiegend Filme, die abseits von Festivals kaum zu sehen sind. Ein Pflichttermin für alle, die wissen, dass Kino mehr ist, als das, was Hollywood zu bieten hat. In der Oktothek sind aus rechtlichen Gründen nur die Gespräche mit den Filmemacher*innen verfügbar.

weiterlesen

1976 wurden weite Teile der Westsahara von Marokko annektiert. Für das dort beheimatete Nomadenvolk der Sahauris hatte das weitreichende Folgen. Seit der völkerrechtswidrigen Besetzung leben sie in Lagern. Was ursprünglich als Provisorium gedacht war, ist nach 45 Jahren zur Dauereinrichtung geworden. Im Gespräch mit Lukas Maurer erzählt Regisseurin Marie-Therese Jakoubek von ihren Erfahrungen in der namensgebenden Siedlung "27. Februar". Sie klärt u.a über die Bedeutung jener Kiste auf, die sich dort in fast jedem Haushalt findet und die Sehnsucht nach einer Heimat jenseits dieses "Zu-Hauses" spürbar macht.

27. Februar

1976 wurden weite Teile der Westsahara von Marokko annektiert. Für das dort beheimatete Nomadenvolk der Sahauris hatte das weitreichende Folgen. Seit der völkerrechtswidrigen Besetzung leben sie in Lagern. Was ursprünglich als Provisorium gedacht war, ist nach 45 Jahren zur Dauereinrichtung geworden. Im Gespräch mit Lukas Maurer erzählt Regisseurin Marie-Therese Jakoubek von ihren Erfahrungen in der namensgebenden Siedlung "27. Februar". Sie klärt u.a über die Bedeutung jener Kiste auf, die sich dort in fast jedem Haushalt findet und die Sehnsucht nach einer Heimat jenseits dieses "Zu-Hauses" spürbar macht.

Mehr aus dieser Sendereihe

Mehr Infos über Oktoskop gibt es hier!

Kontakt: oktoskop@okto.tv