Thomas - der Sohn von Adolf Frankl

Am Wiener Judenplatz befindet sich die Galerie Art Forum, die mit großer Leidenschaft und Sorge von Thomas Frankl geführt wird. Sein Vater, der jüdische Maler Adolf Frankl hat bis zu seinem Tod 1983 künstlerisch seine Erfahrungen aus dem Holocaust bearbeitet: Adolf Frankl wurde 1944 von Bratislava zuerst nach Sered und dann nach Auschwitz deportiert. Er und seine Familie überlebten und er begann die Bilder in seinem Kopf zu Papier zu bringen. In dem Film erzählt sein Sohn Thomas über seinen Vater, sein Familienschicksal und über seinen Versuch mit dem Werk seines Vaters ein Mahnmal, ganz im Sinne von Adolf Frankl, zu setzen.

Am 7. Mai wird im Rahmen eines Oktofokus eine Dokumentation über Adolf Frankl gezeigt.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie Thomas Frankl unter +43/676 6315827 oder Mail projektvisionen@gmx.de

  • 9
  • 0

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Mehr aus dieser Sendereihe