Werkschau Sandra Wollner

Sandra Wollner hat mit ihren ersten beiden und international ausgezeichneten Langfilmen "Das unmögliche Bild" und "The Trouble with Being Born" bemerkenswerte Erfolge gefeiert. Die in Österreich geborene und in Deutschland lebende Regisseurin zählt zweifellos zu den spannendsten Stimmen des zeitgenössischen deutschsprachigen Kinos. Oktoskop-Kuratorin Antonia Rahofer hat sich in Wollners Filmographie vertieft und dabei erstaunliche Schätze geborgen. Die drei an der Filmakademie Baden-Württemberg und teils in Co-Regie entstandenen Kurzfilme "Uns geht es gut" (D 2013), "Louis und Luk" (D 2014) und "Viktor" (D 2015) geben einen Eindruck von ihrem Weg vom "kleinen" zum "großen" Kino-Format. Im virtuellen Oktoskop-Studio spricht Antonia Rahofer mit der Filmemacherin über ihre ästhetischen und inhaltlichen Konzepte, die nicht selten auf dem Motiv des Unheimlichen basieren.

  • 0

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 560 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe