Der Esel hieß Geronimo

Die große Ochseninsel liegt zwischen dem norddeutschen Flensburg und Dänemark. Eine Gruppe deutscher Abenteurer hatte das dänische Eiland gepachtet und sich dort mit einem Restaurant, einigen Schafen und einem Esel namens Geronimo ein kleines Paradies geschaffen. Wirtschaftliche Schwierigkeiten und persönliche Differenzen machten dem Traum nach einigen Jahren ein Ende. Regisseurin Bingna Tomschin und Arjun Talwar haben die gescheiterten Aussteiger, die nun auf Booten im Flensburger Hafen leben, von wo aus sie die Insel sehen, drei Jahre lang begleitet. Im virtuellen Studio bei Lukas Maurer erzählt Bigna Toschmin von traumhaften Sommern und harten Wintern, vom Dreh auf engstem Raum und wie sie das Vertrauen ihrer Protagonist*innen gewannen. Die Sendung entstand in Kooperation mit Ethnocineca.

  • 0

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe