#Europa4me
Krisenkommunikation in der Krise? (ep. 43)

Krisenkommunikation in der Krise? (ep. 43)

Wie junge Menschen die Krisenkommunikation der österreichischen Bundesregierung wahrnehmen und bewerten diskutiert Benedikt Weingartner mit: Jakob-Moritz Eberl (Kommunikationswissenschafter an der Universität Wien) | Alisa Vengerova (Bundessprecherin der Jungen Linken) | Bastian De Monte (JUNOS-Bundesvorstandsmitglied und Lehrer im Rahmen von „Teach for Austria“). Jakob-Moritz Eberl präsentiert und analysiert die Ergebnisse der letzten Befragungswelle im „Austrian Corona Panel Project“. In der kürzlich durchgeführten Panelumfrage mit einer Stichprobe von 1.500 Respondent*innen wurde u.a. abgefragt: „Die Entscheidungen der Regierung sind nachvollziehbar begründet?“, „Die Häufigkeit, mit der informiert wird, ist übertrieben?“, „Die Regierung ist offen für Kritik von anderen?“ und „Die Regierung legt mehr Wert auf ihr Auftreten als auf Inhalte?“.

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 560 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe