Eine eiserne Kassette

Nach dem Tod des Großvaters schenkt die Großmutter ihrem Enkel, Regisseur Nils Olger, eine Kassette mit unzähligen Fotonegativen. Diese Negative geben erste Hinweise, woran der Großvater als SS-Mitglied einer Aufklärungseinheit beteiligt war. Nils Olger folgt den Spuren dieser Foto-Materialien und begibt sich auf eine Rechereche-Reise, die ihn nach Österreich, Ungarn und Italien führt. Ein zutiefst persönlicher Erinnerungs-Film, der sehr nachdrücklich Fragen zu Schweigen, Verantwortung, Mitschuld und Aufarbeitung stellt. Oktoskop zeigt “Eine eiserne Kassette” anlässlich des 8. Mais, dem “Tag der Befreiung”. Der Regisseur ist zu Gast bei Robert Buchschwenter.

  • 45
  • 0

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe