Szabolcs KissPál – Filme

Was den ungarischen Videokünstler Szabolcs KissPál interessiert ist die mediale Repräsentation sozialer und politischer Verhältnisse und die Frage, wie Film verwendet wird, um Narrationen zu verankern, mit denen sich dann zum Beispiel der Nationalismus begründen lässt. KissPál spürt dafür großartiges Archivmaterial auf und montiert es zu neuen Erzählungen, die er Counter-Fiction nennt. Mit Oktoskop Kuratorin Antonia Rahofer spricht er über seine Existenz zwischen Kunst und Aktivismus und über die Arbeiten “Amorous Geography” und “The Rise of the Fallen Feather”.

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe