Elfriede Gerstl (1932-2009) war eine der wichtigsten Stimmen der Gegenwartsliteratur. Die Schriftstellerin lebte in Wien und Berlin. Als Kind jüdischer Eltern musste sie die Kriegsjahre in diversen Verstecken verbringen. Ende Februar 2014 wurde im Jüdischen Museum Wien das deutsch-hebräische Hörbuch "A bissl gfiacht a bissal gfreid - eine Auswahl" mit Gedichten und Prosatexten von Gerstl präsentiert. Prekär war mit Kamera und Mikro vor Ort.

  • 0

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 560 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe