Ich wünsche mir von Licht ins Dunkel...

Rund um Weihnachten wirbt Licht ins Dunkel alljährlich um Spenden zugunsten sozial benachteiligter sowie körperlich und geistig behinderter Mitmenschen. Das dabei in der Öffentlichkeit vermittelte Bild von Menschen mit Behinderung stößt jedoch so manchem Zuseher sauer auf. In der Weihnachtsausgabe von Zitronenwasser äußern Thomas Stix (Geschäftsführer von behindertenarbeit.at), Martin Ladstätter (Obmann des Vereins BIZEPS), Helene Jarmer (Behindertensprecherin der Grünen) und Franz-Joseph Huainigg (Behindertensprecher der ÖVP) Wünsche und Kritik an das mittlerweile 40-jährige Licht ins Dunkel.

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe