Hören – Hermann Nitsch

Impressionen von Hermann Nitschs Ausstellung "Hören": Erläutert wird, wie Töne und Geräuscheffekte ohne Zuhilfenahme von Noten niedergeschrieben werden können. Weiters erfahren wir, dass Nitsch mindestens neun Symphonien verfasst bzw. "aufgezeichnet" hat. Interessante Infos gibt's auch rund um ein Requiem, das auf Basis des Schiedsrichterpfeifens komponiert wurde.

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe