OktoliveprideEventlgbtiqregenbogenparadeglobalStreaming

Pride-Organisationen aus aller Welt feiern am Sa., 27.6., Global Pride 2020 als internationales Live-Stream-Event. Unter dem Motto "exist. persist. resist." stehen musikalische und künstlerische Darbietungen, Reden von Aktivist*innen sowie Ansprachen von Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens auf dem Programm. In Wien ist zusätzlich zum Online-Beitrag auch ein Regenbogen-Corso geplant. Okto wirft sich mit E-Auto und Live-Kamera ins Geschehen, streamt 24 Stunden Global Pride und schaltet zwischendurch immer wieder live zum Corso auf die Wiener Ringstraße.

Sa., 27.6., 7:00 Uhr bis So., 28.6., 7:00 Uhr LIVE auf OKTO.

livejazzPorgy&BesskonzertePorgy & BessKulturkrise

Mit "The show must go on(line)" haben Porgy & Bess eine neue LIVE-STREAMING-SERIE ins Leben gerufen. Es werden unterschiedliche VertreterInnen der heimischen Jazzszene eingeladen, die in Kleinformationen, also Solo, Duo, Trio, oder im Quartett auftreten.

Wie liefern euch die musikalischen Schmankerl bis Ende Mai an folgenden Terminen, direkt nach Hause.

DO 23. APRIL 2020 20:30 Uhr David Helbock´s Random/Control (A)

DO 30. APRIL 2020 20:30 Uhr Clemens Salesny / Leo Riegler / Lukas König (A)

DO 07. MAI 2020 20:30 Uhr Agnes Heginger / Christoph Cech / Peter Herbert (A)

DO 14. MAI 2020 20:30 Uhr tba

DO 21. MAI 2020 20:30 Uhr Willi Landl & Michael Hornek (A)

DO 28. MAI 2020 20:30 Uhr Le Bang Bang (D)

musikliveÖsterreichische Musik

Dafina Sylejmani alias Dacid Go8lin ist Rapperin, Produzentin, DJ und bildende Künstlerin. Vor allem aber ist sie Gründerin von FEMME DMC, einem rein weiblichen Kollektiv und Event, das sich voll und ganz dem Hip Hop in all seinen Elementen widmet. Ihre Arbeit spielt sich hauptsächlich inWien ab, sie bahnt sich aber sowohl als Solokünstlerin, als auch mit ihrem Kollektiv langsam den Weg über die nationalen Grenzen.

Ursprünglich aus dem Kosovo stammend, zog sie 2003 mit ihrer Mutter und ihren zwei Brüdern nach Linz. Als Jugendliche machte sie dort ihre ersten Schritte in der Rapszene und erarbeitete sich in verschiedenen Kulturzentren einige Auftritte. Um ihre Reichweite zu steigern und ihre Fähigkeiten auch institutionell zu erweitern, zog sie 2014 nach Wien. Sie ergatterte einen Studienplatz an der Akademie der bildenden Künste, wo sie sich hauptsächlich auf die Bereiche Video und Schnitt konzentrierte. Der erste Meilenstein war gelegt, als sie das Projekt FEMME DMC gründete und damit die Grenzen zwischen Akademischem und der Kunst der Straße aufbrach. In 500 Jahren Akademie der bildenden Künste, zog damit erstmals ein Hip Hop Projekt in die heiligen Hallen der Ausbildungsstätte ein. Auch die Wiener Clubszene war in puncto weiblicher Hip Hop damals noch ein unbeschriebenes Blatt und so wurde Dafina schnell zu einer Pionierin des musikalischen Feminismus. FEMME DMC bot zwar auf der Bühne vor allem Raum für junge Künstlerinnen, das Publikum war aber von Anfang an breitgefächert, unabhängig von Geschlecht, Sexualität, Herkunft und Alter. Seit 2017 befasst sich Dafina alias Dacid Go8lin nicht mehr nur mit ihrer Eventreihe, sondern vor allem mit Musikproduktion. Im September erscheint ihre erste selbst produzierte EP „QART“, in der sie sich unter anderem Themen, wie Migration und Gesellschaft widmet.

livePolitikeuropa4me

#Europa4me über die Menschenrechtsverletzungen in der Türkei und in Syrien moderiert von Benedikt Weingartner

Der österreichische Journalist Max Zirngast setzt sich für die kurdische Minderheit ein und war deshalb in der Türkei wegen Terrorvorwürfen in Haft. Die Menschenrechtsexpertin Berivan Aslan kämpfte um seine Freilassung. Zusammen mit den aus Syrien geflüchteten Kurden Shaklawa Rashed (Influencerin) und Alan Pire (Student der Politikwissenschaft) sind sie Gesprächsgäste von Benedikt Weingartner.
In Syrien herrscht seit 2011 Bürgerkrieg. Millionen Menschen flohen, Hunderttausende starben, ein Großteil der Bevölkerung wurde vertrieben und viele Städte sind großflächig zerstört. Was bezweckt nun die türkische Militäroffensive in Nordsyrien? Gibt es Hoffnung auf Frieden?
Die von Benedikt Weingartner moderierte einstündige Livesendung wird am Freitag, dem 25. Oktober 2019, um 20:05 Uhr auf Okto im TV und via Livestream ausgestrahlt.

musikliveÖsterreichische MusikLive musik

Ohne sich davor zu scheuen, den Finger in die Wunde zu legen, erzählt Marilies Jagsch von den kleinen und großen Missständen in unseren zwischenmenschlichen Beziehungen und hält der Gesellschaft einen Spiegel vor, der schmerzhaft schön zeigt, wie nahe Glück und Traurigkeit oft beieinander liegen. Sie versucht nicht, einem Trend oder Genre gerecht zu werden, und fängt gerade deshalb stets den Zeitgeist ein. Ihre Musik ist nachdenklich, empört sich und wirkt dabei auf eine radikale Weise unmittelbar und treffend, ehrlich und bewegend.

foto (c)Andreas Jakwerth