Oktoskop

Die Sendereihe, die 2007 mit dem Fernsehpreis der Erwachsenenbildung ausgezeichnet wurde, ist Kino & Diskurs in seiner schönsten Form. Statt Mainstream oder Häppchen gibt’s cineastische Entdeckungen und ausführliche Gespräche mit FilmemacherInnen. Präsentiert werden vorwiegend Filme, die abseits von Festivals kaum zu sehen sind. Ein Pflichttermin für alle, die wissen, dass Kino mehr ist, als das, was Hollywood zu bieten hat. In der Oktothek sind aus rechtlichen Gründen nur die Gespräche mit den Filmemacher*innen verfügbar.

weiterlesen

Für seinen Film "Kombinat" hat sich der Schweizer Regisseur Gabriel Tejedor in die russische Stadt Magnitogorsk begeben, in der eine der größten Stahl- und Eisenfabriken Russlands steht. Das Kombinat prägt nicht nur die Landschaft, sondern auch ihre Bewohner*innen und scheint absolut alles zu definieren. Während sich die einen der Fabrik innig verbunden fühlen, macht anderen die allgegenwärtige Umweltverschmutzung zu schaffen. Im Gespräch mit Lukas Maurer erzählt der Filmemacher, wie es ihm gelungen ist, eine so liebevolle Nähe zu seinen Protagonist*innen aufzubauen. Außerdem berichtet Tejedor, wie sehr der Aufenthalt an diesem besonderen Ort auch ihn selbst beeindruckt und geprägt hat. Die Sendung ist entstanden in Kooperation mit dem Wiener Ethnocineca Filmfestival.

Kombinat

Für seinen Film "Kombinat" hat sich der Schweizer Regisseur Gabriel Tejedor in die russische Stadt Magnitogorsk begeben, in der eine der größten Stahl- und Eisenfabriken Russlands steht. Das Kombinat prägt nicht nur die Landschaft, sondern auch ihre Bewohner*innen und scheint absolut alles zu definieren. Während sich die einen der Fabrik innig verbunden fühlen, macht anderen die allgegenwärtige Umweltverschmutzung zu schaffen. Im Gespräch mit Lukas Maurer erzählt der Filmemacher, wie es ihm gelungen ist, eine so liebevolle Nähe zu seinen Protagonist*innen aufzubauen. Außerdem berichtet Tejedor, wie sehr der Aufenthalt an diesem besonderen Ort auch ihn selbst beeindruckt und geprägt hat. Die Sendung ist entstanden in Kooperation mit dem Wiener Ethnocineca Filmfestival.

Mehr aus dieser Sendereihe

Mehr Infos über Oktoskop gibt es hier!

Kontakt: oktoskop@okto.tv