Skepsis gegenüber Corona-Impfung angebracht? (ep. 42)

Die COVID-19-Impfung verspricht die Infektionsgefahr und Lockdowns zu verhindern. Dennoch ist die Impfbereitschaft noch zurückhaltend. Die vielfältigen Gründe der Impfskepsis diskutiert Benedikt Weingartner mit: Aleksandra Tulej (Chefreporterin des Magazins „biber“) | David Stelzeneder (Facharzt für Orthopädie und Traumatolgie in Wien) | Daniel Peter Gressl („Ö-Nurse“, Pflegemanager, Gesundheits- und Krankenpfleger).
Sind die Zweifel bezüglich Sicherheit und Wirksamkeit des Impfstoffs sowie die Angst vor Nebenwirkungen verhältnismäßig? Liegen genügend faktenbasierte, wissenschaftliche fundierte Informationen vor? Sind diese allgemein verständlich und einfach zugänglich, um eine breite Akzeptanz aller Bevölkerungsschichten zu erreichen?

  • 359
  • 2

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Mehr aus dieser Sendereihe