Vom Unbehagen an der Kritik

Zu Gast bei Eingschenkt ist Thomas Edlinger, Journalist und Philosoph. Kritik ist Volkssport. Jeder kritisiert jeden – im Wirtshaus, im Internet, an der Universität. Edlinger spürt der Fetischierung der Kritik nach: z.b der relativistischen Hyperkritik, die Gemeinsamkeiten sabotiert, der Kapitalismuskritik, die den Kapitalismus fit hält, oder dem Miserabilismus, der sich am Übel in der Welt ergötzt.

  • 0

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe