#05 JOVANOVIĆ "Moro kujbo ande ćire bal" und "Dromese rigatar"

Der in einer serbischen Romasiedlung geborene Ilija Jovanović (1950–2010) zog 1971 nach Wien und publizierte in mehreren Zeitschriften und Anthologien. Seine multilingualen Gedichte (in Deutsch und Romanes) thematisieren die schwierige Stellung von Angehörigen einer Minorität in einer fremden Kultur. Samuel Mago (*1996) trägt eine Auswahl der zweisprachigen Gedichte aus den Bänden "Mein Nest in deinem Haar – Moro kujbo ande ćire bal" und "Vom Wegrand – Dromese rigatar" vor. Sie repräsentieren eine lebenslange Suche nach Heimat und Identität.

Idee/Konzept
Guillermo Tellechea
Gilbert Waltl

Redaktion
Gilbert Waltl

Leser
Samuel Mago

Kamera/Montage/Produzent
Guillermo Tellechea

  • 10
  • 3

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe