Derzeit auf Okto

Democracy Now!

Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.

Nächste Sendungen

  • Bestechende, vorausschauende Satire aus den Barbiershops der Kellerhauptstadt Wien. Satire wagt sich auch in diesem Land langsam an die Oberflächen der Gesellschaft. Die Willlachen.at-Redaktion lädt ihre Gäste seit neustem in den Barbiershop ein, um sich um deren Wohlbefinden zu kümmern. Unser Ottakringer Haus- und Hofbarbier Alfred Stowasser zeigt sich von seiner freundlichsten Seite. Heute zu Gast: HAKIM, prominenter Comedian und double rhyme rapper aus Tunesien. Außerdem natürlich wie immer dabei: Herr Magister Markos. Er spricht in seinem Wort zum Sonntag über Original Play, mens spreading und häusliche Gewalt...
  • Das Projekt Inklusive Bildung Österreich möchte für Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen eine dreijährige Qualifizierung zur Bildungsfachkraft etablieren. Die angestellten Bildungsfachkräfte sollen an den Hochschulen Studierenden sowie Lehrkräften die Lebenswelt von Menschen mit Behinderungen näherbringen und auf diesem Wege Inklusionskompetenz auf allen Ebenen vermitteln.
  • Mit 50.000 Menschen bei der Black Lives Matter Kundgebung hat niemand gerechnet. Wegen Platzmangel wurde daraus eine Riesen Demo. In Stammersdorf waren zwar viel weniger Menschen, der Anlass war dafür ein erfreulicher. KünstlerInnen mischten Kunst und Kundgebung, woraus eine trotz Corona erlaubte Kunstgebung wurde. Am Weltflüchtlingstag empfing die Justizministerin Alma Zadic eine bosnische Flüchtlingshelferin und die Organisation von SOS Balkanroute. Dabei überreichten sie eine dicke Mappe mit belegten Fällen von Übegriffen der kroatischen Grenzpolizei. Diese und andere Beiträge seht ihr diesmal wieder bei den Nachrichten ganz org von WienTV.org
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Das mehrsprachige Magazin der afrikanischen Community in Wien.
  • Diesmal bei Art Movement ist die österreichische Künstlerin Hansi "Johanna" Hubmer im Portät. Ein Beitrag mit und über die kreativen Arbeiten sowie das Leben der "wahnsinnigen" Johanna.
  • Wohnzimmerfilmrevue Nummer 169 beinhaltet die beiden Musikvideos "1,2,3 - ein Kinderlied" und "Expose Yourself". Weiters zeigen wir zwei Gedichtfilme "Ilse in Zahlen" und "Na und". Bei "Ilse in Zahlen" geht es um die körperlichen Gegebenheiten (nicht nur) des Älterwerdens und der Film "Na und" thematisiert die Worte, die als Krokodile auftreten können. Allerdings können Krokodile nicht nur furchteinflößend zwicken, sondern lassen sich gelegentlich auch an die lange Leine der Sprache legen.
  • Existenzängste, Prüfungspanik, Phobien - die Corona-Krise sowie ihre Auswirkungen haben bei vielen Menschen ein mulmiges Gefühl hinterlassen oder gar vorhandene Ängste noch verstärkt. Vor diesem Hintergrund widmet sich das Infomagazin "Tiefenschärfe" verschiedensten Aspekten von Angst und beleuchtet diese aus den unterschiedlichsten Perspektiven.
  • Nach der Corona-Zwangspause macht "Der Wal" wieder die Wiener Theaterszene unsicher und zeigt Ausschnitte und Interviews aus "Hikikomori" vom 6. Juni 2020. Das Stück nach einer Idee von Jakub Kavin dreht sich um ein in Japan bekanntes Krankheitsbild namens Hikikomori, das sich auf junge Menschen bezieht, die nach Schulverweigerung oder Arbeitsunfähigkeit viele Jahre zu Hause bleiben. Im Anschluss sind Eindrücke des Publikumsmagnets "Ti amo 3" aus dem Wiener Metropol sowie eines Auftritts der "Texasschrammeln" mit Special Guest Dennis Jale vom Festsaal Bisamberg zu sehen.
  • Zu Gast bei NAJA Genau erzählt Kabarettistin Tanja Ghetta von ihrer Arbeit und ihrem letzten Programm für Kinder. Durch die Sendung führt Marcell Vala. Hinter Kamera, am Schneidetisch und manchmal mitplaudernd Ernst Tradinik. Aktuelle Termine - Tanja Ghetta: https://www.tanjaghetta.at
  • Partnerschaft, Liebe, Sexualität - um diese Themen dreht sich die Talkshow "Love Talk", die von Studierenden der Sozialpädagogik & Medientechnik der FH St. Pölten gestaltet wurde. Zu Gast sind Michaela Höss (Prozessbegleiterin für Neudenkende im Sozial- und Pflegebereich), Andrea Schremser (Masseurin und Energetikerin) und Christine Schmid (Ausbildungsleitung Sozialpädagogik an der FH St. Pölten). Durch die Sendung führt Silvia Oblak. Regie: Helene Sorger, Redaktion: Sonja Simon, Tanja Hornbacher & Lisa Schuster, Produktion: Adam El Hamalawi, Technische Leitung: Lars Örtel, Auftraggeber: Ernst Tradinik.
  • Was haben soziale Grundrechte mit uns, mit Demokratie und mit der Corona-Krise zu tun? Darüber spricht Sozialexperte Martin Schenk mit Juristin und Menschenrechtsexpertin Marianne Schulze. Mehr Infos zum www.sozialrechtsnetz.at
  • Kultur- und Nachtleben der ex-jugoslawischen Community.
  • Infos und Bilder aus dem Prater.
  • Wirtschaftskrise, Homeoffice und Brot backen: Aus dem "Home-Studio" berichten die Redakteur*innen des Info-Magazins Tiefenschärfe über verschiedenste Aspekte der Corona-Krise.
  • "Perspektive", die Sendung von Journalismus-Studierenden der FH Wien, nimmt die wirtschaftlichen Auswirkungen von mehreren Wochen Shutdown in den Fokus. Wie geht es jetzt österreichischen Gastwirt*innen, Barbetreiber*innen, Tanzschulen oder Schauspieler*innen? Und wie wird sich die ökonomische Gesamtlage entwickeln? Diesen Fragen wurde unter immer noch besonderen Umständen nachgegangen, denn das TV-Studio der FH ist nach wie vor gesperrt. Die Sendung ist von den Studierenden mit eigenen technischen Mitteln produziert worden. Es gilt weiterhin: Besondere Zeiten, besondere Sendungen.
  • Mit 50.000 Menschen bei der Black Lives Matter Kundgebung hat niemand gerechnet. Wegen Platzmangel wurde daraus eine Riesen Demo. In Stammersdorf waren zwar viel weniger Menschen, der Anlass war dafür ein erfreulicher. KünstlerInnen mischten Kunst und Kundgebung, woraus eine trotz Corona erlaubte Kunstgebung wurde. Am Weltflüchtlingstag empfing die Justizministerin Alma Zadic eine bosnische Flüchtlingshelferin und die Organisation von SOS Balkanroute. Dabei überreichten sie eine dicke Mappe mit belegten Fällen von Übegriffen der kroatischen Grenzpolizei. Diese und andere Beiträge seht ihr diesmal wieder bei den Nachrichten ganz org von WienTV.org
  • Die Ermordung des Afroamerikaners George Floyd am 25. Mai durch einen weißen Polizisten rückte die Gewalt, die Diskriminierung und die Demütigung, die die Schwarzen der USA seit Jahrhunderten erleiden, wieder schlagartig ins Licht der Weltöffentlichkeit. George Floyds Tod traf eine bereits zutiefst verunsicherte Nation. Mit mehr als 100.000 Menschenleben forderte die Covid-19-Pandemie mehr Todesopfer als in jedem anderen Land der Welt. Und auch hier sind es die Schwarzen, die aufgrund ihrer sozialen Benachteiligung am meisten betroffen sind. Was bedeutet dieses Zusammentreffen von Krisen für das Land und für die Welt? Kann die USA einen Ausweg aus Rassismus und sozialer Diskriminierung finden? Vor welchen Alternativen stehen die US-Amerikaner_innen wenige Monate vor den Präsidentschaftswahlen? Darüber diskutieren Eva Brenner und Walter Baier mit dem Amerika-Experten Andreas Günther (Leiter der Rosa Luxemburg-Stiftung in New York).
  • Latino TV zeigt weitere Highlights aus der Rubrik #te veo, te escucho: Moderatorin Ana María plaudert diesmal mit Sopranistin Natalia Hurst sowie dem Duo Cami&Lau. (Laura Aya, Sängerin und The Voice Austria Finalistin & Camilo Obando, u.a. talentiert auf der Ukulele) Wie haben sie die Quarantäne erlebt, was bedeutet die Krise für ihre Arbeit und welchen Aktivitäten gehen sie nach?
  • 100 Komponistinnen - 100 Gedichte - 100 Kompositionen Durch die Jahrhunderte gehört, gefiltert in der Gegenwart, remixed for the future…von Andrea Sodomka. Präsentiert im neu installierten Klangraum im Lebensbaumkreis Am Himmel in Wien, inspiriert von den Gedichten zu den Komponistinnen der Autorin und Schriftstellerin Sophie Reyer und den Kompositionen und Remixes von Meredith Monk, Melissa Coleman, Yoko Ono, Elisabeth Harnik, Pauline Oliveros, Ruth Schönthal, Mia Zabelka, Sappho, Fanny Hensel, Amy Winehouse, Ethel Smyth….und vielen mehr.
    Wiederholungen am
    • Montag, 06.07.2020, 13:10
    • Dienstag, 07.07.2020, 05:30
    • Dienstag, 07.07.2020, 11:10
    • Mittwoch, 08.07.2020, 09:10
  • Musik, Bilder, Farbenrausch. Popkultur gegen Sozialdarwinismus!
  • Als Frontmann der legendären Funk-RockBand DAN REED NETWORK gelangte er in den 1980er-Jahren zu Weltruhm. MULATSCHAG TV begleitete den SingerSongwriter auf seinem Wienbesuch 2009 und zeigt Dan Reed unplugged im Foyer des Wiener Fernsehsenders OKTO TV, beim Backstage-Interview und auf der Bühne im Wiener Club LOCAL.
  • MULATSCHAG TV presents AUSTROZONE. Moderator Peter Schreiber präsentiert wöchentlich 5 Musiktitel österreichischer Bands in dieser preisgekrönten (Amadeus Austrian Music Awards) TV-Serie. Diese Woche:MYNTH, DANIEL FINK, ELIS NOA, MATHEA und DIVES.
  • Der Leiter des Bürgersalons Wien, DI Carl Waldstein, erzählt uns in diesem Interview über seine in Böhmen und Mähren verwurzelte Familie, den Klimawandel und die dramtischen Folgen am Beispiel des Waldviertels, seine Sicht zur Kulturnation Österreich und zur sozialen Marktwirtschaft; und er erläutert die Aspekte, die zur Gründung des Bürgersalons geführt haben."
  • Schalt das Spiel aus und geh lernen! Irgendwann willst du ja mit was richtigem dein Geld verdienen!". Wer hätte gedacht, dass E-Sport das größte "Hab`s dir ja gesagt" der modernen Zeit wird? Leistungsdruck und Leistungsmittel gehen jedoch schnell Hand in Hand... Wir tauchen ein in die Welt des professionellen Zockens.
  • Der musikalische Wochenrückblick, präsentiert von Christina Nemec.
  • Deine fünf Minuten auf Okto!
  • "Gnawa Music From Morocco" ist ein Film von Werner Zips über die Band Chalaban - mit Ausschnitten aus ihrem Konzert in 2019 im Wiener Club Porgy & Bess. Chalaban wurde 1999 vom marokkanischen Gnawa Musiker Saïd Tichiti in Budapest gegründet. Mit seinen Band-Mitgliedern, die aus unterschiedlichen Kulturen und Musiktraditionen kommen, schafft er eine raffinierte Verschmelzung von Stilen, die intuitiv und völlig natürlich entsteht. Chalaban wahrt die Tradition der spirituellen und meditativen Gnawa Rhythmen, gleichzeitig ist die Gruppe experimentierfreudig und scheut sich nicht davor, Neues auszuprobieren.
    Wiederholungen am
    • Montag, 06.07.2020, 08:00
  • Das Wiener Social-Entrepreneur-Startup "uugot.it" hat eine Web- und App-Lösung entwickelt, die das Erlernen unserer Sprache beschleunigt. ngo TV stellt diese Art des Fernsehens mit interaktiven Untertiteln vor.
    Wiederholungen am
    • Montag, 06.07.2020, 08:30
  • Wie storniere ich geplante Urlaubsreisen? Was bedeutet die Krise für den Wien-Tourismus? Welche Tipps gibt es für die Jobsuche in wirtschaftlich schwierigen Zeiten? Aus dem "Home-Studio" berichten die Redakteur*innen des Info-Magazins Tiefenschärfe über verschiedenste Aspekte der Corona-Krise.
    Wiederholungen am
    • Montag, 06.07.2020, 08:45
  • „Tandem China-Österreich“, die einzige chinesisch-österreichische Fernsehsendung die seit Jahren gemeinsam von der China Media Group (CMG) und dem Österreichischen Journalisten Club (ÖJC) produziert wird, beschäftigt sich in dieser Ausgabe mit dem Leben nach dem Virus in China und Österreich. Aus China kommt dazu ein hochaktueller Beitrag über die Möglichkeiten der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) bei der Heilung von an Corona Erkrankte. Dazu sprachen wir mit dem TCM-Experten Ye Yong’an. Im Wiener Prater wurden zwei Beiträge gedreht. Im ersten Beitrag zeigen die Filmemacher, wie die Vergnügungsbetriebe die Corona-Krise überlebt haben. Die zweite Story behandelt des Überleben der Prater-Gastronomen. Die Dreharbeiten dazu fanden im „Restaurant zum Englischen Reiter“ statt. Dabei wurde dem chinesischen TV-Publikum auch gezeigt, wie man ein Wiener Schnitzel zubereitet. In einem Exklusiv-Interview erklärte der österreichische Handelsdelegierte Dr. Martin Glatz wie er die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen unseren Ländern nach Corona sieht. Im Disney Resort in Shanghai drehte das chinesische Tandem Team die Eröffnung des Freizeitparkes und wie die Chinesen die Öffnung des Lebens begingen. In der österreichischen Bundeshauptstadt haben wir uns umgeschaut, wie rasch das Leben aus der Isolation wieder zurückkam und wir zeigen Ausschnitte aus den inzwischen berühmten Balkon-Konzerten des Wiener Liedermacher Ernst Molden. Unser letzter Beitrag beschäftigt sich in dieser Sendung mit dem Musikgenie Ludwig van Beethoven, der heuer vor 250 Jahren in Bonn geboren und viele Jahrzehnte in Wien gelebt hatte. Anfang Mai wurde im Nationalen Zentrum für Darstellende Kunst in Beijing ein Sonderkonzert zum Gedenken des Musikgenies Ludwig van Beethoven gespielt. Redaktion: Chen Yan, Fred Turnheim Produktion: Kurt Raunjak, WienWeit
    Wiederholungen am
    • Montag, 06.07.2020, 09:00
  • Beherrscht von der barocken Karlskirche bietet der Karlsplatz mit dem Resselpark einiges zu entdecken, seien es Denkmäler, Stadtbahnpavillons oder der Kanaldeckel, durch den im Film der „3. Mann“ in die Wiener Kanalisation stieg.
  • Der Videoclip des Tages, präsentiert von Christina Nemec.
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Mit 50.000 Menschen bei der Black Lives Matter Kundgebung hat niemand gerechnet. Wegen Platzmangel wurde daraus eine Riesen Demo. In Stammersdorf waren zwar viel weniger Menschen, der Anlass war dafür ein erfreulicher. KünstlerInnen mischten Kunst und Kundgebung, woraus eine trotz Corona erlaubte Kunstgebung wurde. Am Weltflüchtlingstag empfing die Justizministerin Alma Zadic eine bosnische Flüchtlingshelferin und die Organisation von SOS Balkanroute. Dabei überreichten sie eine dicke Mappe mit belegten Fällen von Übegriffen der kroatischen Grenzpolizei. Diese und andere Beiträge seht ihr diesmal wieder bei den Nachrichten ganz org von WienTV.org
  • Die Ermordung des Afroamerikaners George Floyd am 25. Mai durch einen weißen Polizisten rückte die Gewalt, die Diskriminierung und die Demütigung, die die Schwarzen der USA seit Jahrhunderten erleiden, wieder schlagartig ins Licht der Weltöffentlichkeit. George Floyds Tod traf eine bereits zutiefst verunsicherte Nation. Mit mehr als 100.000 Menschenleben forderte die Covid-19-Pandemie mehr Todesopfer als in jedem anderen Land der Welt. Und auch hier sind es die Schwarzen, die aufgrund ihrer sozialen Benachteiligung am meisten betroffen sind. Was bedeutet dieses Zusammentreffen von Krisen für das Land und für die Welt? Kann die USA einen Ausweg aus Rassismus und sozialer Diskriminierung finden? Vor welchen Alternativen stehen die US-Amerikaner_innen wenige Monate vor den Präsidentschaftswahlen? Darüber diskutieren Eva Brenner und Walter Baier mit dem Amerika-Experten Andreas Günther (Leiter der Rosa Luxemburg-Stiftung in New York).
  • Deine fünf Minuten auf Okto!
  • "Gnawa Music From Morocco" ist ein Film von Werner Zips über die Band Chalaban - mit Ausschnitten aus ihrem Konzert in 2019 im Wiener Club Porgy & Bess. Chalaban wurde 1999 vom marokkanischen Gnawa Musiker Saïd Tichiti in Budapest gegründet. Mit seinen Band-Mitgliedern, die aus unterschiedlichen Kulturen und Musiktraditionen kommen, schafft er eine raffinierte Verschmelzung von Stilen, die intuitiv und völlig natürlich entsteht. Chalaban wahrt die Tradition der spirituellen und meditativen Gnawa Rhythmen, gleichzeitig ist die Gruppe experimentierfreudig und scheut sich nicht davor, Neues auszuprobieren.
    Wiederholungen am
    • Montag, 06.07.2020, 08:00
  • Das Wiener Social-Entrepreneur-Startup "uugot.it" hat eine Web- und App-Lösung entwickelt, die das Erlernen unserer Sprache beschleunigt. ngo TV stellt diese Art des Fernsehens mit interaktiven Untertiteln vor.
    Wiederholungen am
    • Montag, 06.07.2020, 08:30
  • Wie storniere ich geplante Urlaubsreisen? Was bedeutet die Krise für den Wien-Tourismus? Welche Tipps gibt es für die Jobsuche in wirtschaftlich schwierigen Zeiten? Aus dem "Home-Studio" berichten die Redakteur*innen des Info-Magazins Tiefenschärfe über verschiedenste Aspekte der Corona-Krise.
    Wiederholungen am
    • Montag, 06.07.2020, 08:45
  • „Tandem China-Österreich“, die einzige chinesisch-österreichische Fernsehsendung die seit Jahren gemeinsam von der China Media Group (CMG) und dem Österreichischen Journalisten Club (ÖJC) produziert wird, beschäftigt sich in dieser Ausgabe mit dem Leben nach dem Virus in China und Österreich. Aus China kommt dazu ein hochaktueller Beitrag über die Möglichkeiten der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) bei der Heilung von an Corona Erkrankte. Dazu sprachen wir mit dem TCM-Experten Ye Yong’an. Im Wiener Prater wurden zwei Beiträge gedreht. Im ersten Beitrag zeigen die Filmemacher, wie die Vergnügungsbetriebe die Corona-Krise überlebt haben. Die zweite Story behandelt des Überleben der Prater-Gastronomen. Die Dreharbeiten dazu fanden im „Restaurant zum Englischen Reiter“ statt. Dabei wurde dem chinesischen TV-Publikum auch gezeigt, wie man ein Wiener Schnitzel zubereitet. In einem Exklusiv-Interview erklärte der österreichische Handelsdelegierte Dr. Martin Glatz wie er die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen unseren Ländern nach Corona sieht. Im Disney Resort in Shanghai drehte das chinesische Tandem Team die Eröffnung des Freizeitparkes und wie die Chinesen die Öffnung des Lebens begingen. In der österreichischen Bundeshauptstadt haben wir uns umgeschaut, wie rasch das Leben aus der Isolation wieder zurückkam und wir zeigen Ausschnitte aus den inzwischen berühmten Balkon-Konzerten des Wiener Liedermacher Ernst Molden. Unser letzter Beitrag beschäftigt sich in dieser Sendung mit dem Musikgenie Ludwig van Beethoven, der heuer vor 250 Jahren in Bonn geboren und viele Jahrzehnte in Wien gelebt hatte. Anfang Mai wurde im Nationalen Zentrum für Darstellende Kunst in Beijing ein Sonderkonzert zum Gedenken des Musikgenies Ludwig van Beethoven gespielt. Redaktion: Chen Yan, Fred Turnheim Produktion: Kurt Raunjak, WienWeit
    Wiederholungen am
    • Montag, 06.07.2020, 09:00
  • Beherrscht von der barocken Karlskirche bietet der Karlsplatz mit dem Resselpark einiges zu entdecken, seien es Denkmäler, Stadtbahnpavillons oder der Kanaldeckel, durch den im Film der „3. Mann“ in die Wiener Kanalisation stieg.
  • Der Videoclip des Tages, präsentiert von Christina Nemec.
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Kultur- und Nachtleben der ex-jugoslawischen Community.
  • Infos und Bilder aus dem Prater.
  • Wirtschaftskrise, Homeoffice und Brot backen: Aus dem "Home-Studio" berichten die Redakteur*innen des Info-Magazins Tiefenschärfe über verschiedenste Aspekte der Corona-Krise.
  • "Perspektive", die Sendung von Journalismus-Studierenden der FH Wien, nimmt die wirtschaftlichen Auswirkungen von mehreren Wochen Shutdown in den Fokus. Wie geht es jetzt österreichischen Gastwirt*innen, Barbetreiber*innen, Tanzschulen oder Schauspieler*innen? Und wie wird sich die ökonomische Gesamtlage entwickeln? Diesen Fragen wurde unter immer noch besonderen Umständen nachgegangen, denn das TV-Studio der FH ist nach wie vor gesperrt. Die Sendung ist von den Studierenden mit eigenen technischen Mitteln produziert worden. Es gilt weiterhin: Besondere Zeiten, besondere Sendungen.
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Zu Gast bei NAJA Genau erzählt Kabarettistin Tanja Ghetta von ihrer Arbeit und ihrem letzten Programm für Kinder. Durch die Sendung führt Marcell Vala. Hinter Kamera, am Schneidetisch und manchmal mitplaudernd Ernst Tradinik. Aktuelle Termine - Tanja Ghetta: https://www.tanjaghetta.at