#13_16 CHORA MALIK "hypnagogische umnachtung"

malik lebt in städten, derzeit in wien, wo sie zur welt kam. seit dem beschäftigt sie sich mit sprache und
sich selbst. ihr erstes wort war "nein", vorbilder hat sie keine, denn ihr ziel ist totale selbstreferenz.
ihr heiligtum ist der moloch, wo sie tausenden menschen und ihren geschichten begegnet, die sie in
sich vereint. genau wie ihre multiplen persönlichkeiten. eine davon heißt absinth.
immer wieder aktiv im und mit dem setzkasten wien, schreibt sie live und analog während sensorisch
allumfassenden performances, veranstaltet schreibwerkstätten und beteiligt sich am setzkasten
magazin.
inhaltlich bewegt sich der text um schlaf(losigkeit) – zwischen wach und schlaf – traum – wahnsinn.

  • 11
  • 0

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe