Die wirtschaftlichen Folgen von Corona - Sebastian Dullien im Gespräch mit Barbara Tóth

„Die Corona-Krise hat gezeigt, was aktive Wirtschaftspolitik leisten kann. Dank der entschlossenen Reaktion von Finanz- und Geldpolitik zeichnet sich nach Corona eine kräftige Wirtschaftserholung ab.“

Sebastian Dullien, geb. 1975, ab 1994 Studium an der Ruhr-Universität Bochum und an der Freien Universität Berlin, 1997–1998 Studium der économie internationale an der Université de Paris IX-Dauphine, 2000 Diplom (VWL) an der Freien Universität Berlin, 2000–2002 Redakteur für Leitartikel bei der Financial Times Deutschland, 2003 Promotion (VWL) an der Freien Universität Berlin, 2002–2007 Redakteur für Wirtschaftspolitik bei der Financial Times Deutschland, 2011–2019 Senior Policy Fellow beim European Council on Foreign Relations, seit 10/2007 Professor für Allg. VWL an der HTW Berlin, seit 2019 Wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in der Hans-Böckler-Stiftung.

  • 0

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe