Holocaust im Film: Voices Of The Children

Wenn aktuell antisemitische Tendenzen, den tausenden Büchern, Filmen und Zeitzeugen-Programmen zum Trotz wieder verstärkt um sich greifen, bedeutet das, dass unsere Bemühen um Aufklärung und eine fixe Verankerung eines "Nie-Wieder-Bewusstseins" versagt haben? Diese Frage hat den Kurator und Filmemacher Radovan Grahovac dazu bewogen eine 3-teilige Miniserie zum Thema Holocaust und Film für Oktoskop zu kuratieren. Im Gedenken an den Anschluss im Jahr 1938 und die darauf folgende Judenverfolgung und Vernichtung geht er gemeinsam mit Robert Buchschwenter und in dieser Folge mit der Zeitzeugin Helga Pollack-Kinsky unter anderem der Frage nach, ob und wie die Darstellung des Nicht-Darstellbaren gelingen kann und welche Möglichkeiten es gibt, um junge Menschen zu erreichen und ihnen zu vermitteln wohin Rassismus und Ausgrenzung letztlich führen können.

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe